wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin29.05.2020 - Das vorläufige IFRS-Eigenkapital der MPH Health Care AG (ISIN: DE000A0L1H32) beläuft sich das vorläufige IFRS-Eigenkapital per 31.03.2020 auf 184,17 Mio. EUR (Stand zum 31.12.2019: 271,64 Mio. EUR). Der Stichtag lag natürlich genau in der Phase der strak zurückgekommenen Aktienkurse nahezu aller Werte - also sollte hier bereist nächstes Quartal eine signifikante Besserung feststellbar sein. Indikation: Haemato handelte am 31.03. auf XETRA bei 1,55 EUR, aktuell (11.00 Uhr) bei 2,13 EUR, ähnliche verhältnisse auch bei den anderen Beteiligungen. Wobei generell die Handelsumsätze der Beteiligungen und auch der "Mutter" äußerst gering sind. Orders ohne Limit verbieten sich in solch illiquiden Märkten. Und bei größeren Stückzahlen sollte über eine Stückelung nahcgedacht werden - gilt sowohl für Käufe als auch Verkäufe.

Der Grund für den Rückgang des Eigenkapitals liegt in der stichtagsbezogenen Fair Value Bewertung der Aktienkurse der Beteiligungen am 31.03.2020 im Vergleich zu den Aktienkursen am 31.12.2019, die im Wesentlichen durch die allgemeine negative Entwicklung an den weltweiten Aktienmärkten im Zuge der Corona-Pandemie im ersten Quartal 2020 geprägt ist.

Der Net Asset Value (NAV) reduzierte sich im Jahresvergleich von 6,15 Euro auf 4,30 Euro je Aktie, liegt damit aber noch immer deutlich über dem Xetra-Schlusskurs vom 31.03.2020 in Höhe von 2,74 Euro je Aktie.

"Die weitere Entwicklung unserer börsennotierten Beteiligungen M1 Kliniken AG, HAEMATO AG und CR Capital Real Estate AG im Jahr 2020 ist unter anderem geprägt von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung im Rahmen der Corona-Krise sowie möglichen Aufholungseffekten ab der zweiten Jahreshälfte 2020, sofern es zu weiteren Lockerungen und einer "Normalisierung" des Geschäftslebens kommt. Dafür sehen wir bereits erste Anzeichen. ...

Wirecard erlebt gerade Ungewöhnliches: 4 Fonds reduzieren am selben Tag ihre Shortposition und Braun kauft für 2,5 Mio EUR Aktien, Kurs macht einen Freudensprung

2G Energy steigert Gesamtleistung

Rocket Internet könnte bei den Kursen wieder interessant werden, Q1 von Bewertungsverlusten gezeichnet

publity's Hauptaktionär will Paket abgeben und "nur" noch knapp 50% behalten

LPKF verliert den Hauptaktionär - 28,6% der Aktien umplatziert

Nordex erhält Auftrag für Windpark im ehemaligen Braunkohlerevier

Steinhoff's Südafrika Tochter Pepkor mit guten Zahlen zum 31.03.2020 - aber der Börsenwert der Beteiligung ist "seit Corona" fast halbiert

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

DIE GANZE REIHE DER Aktien in Crashzeiten - erster Zwischenstand vom 16/17.04.2020:

Teil1: MuM, DataGroup und MBB - Lukas Spang lag bisher richtig mit seinen Empfehlungen

Teil3: PNE, SBF und Dic Asset - Michael C. Kissig eine Woche später eingestiegen, auch besser als die Indizes

und aus gegebenem Anlass Update 26.05.2020 unseres Teil2:

Evotec, Encavis, und Wirecard - nwm's Favoriten mit insgesamt guter Performance Dank Encavis

Unsere Beteiligung M1 Kliniken AG hat mittlerweile fast alle Betriebe auf Grundlage eines strikten Sicherheitskonzeptes wiedereröffnet. Trotz verlängerter Behandlungsintervalle konnte bereits in der ersten Woche ein Umsatzniveau erreicht werden, das mit dem "Vor-Corona-Geschäftsumfang" vergleichbar ist. Zudem sind die Praxisbetriebe für einen Zeitraum von mehreren Wochen nahezu vollständig ausgebucht. Die M1 geht deshalb davon aus, dass die Schließungsperiode und andere Auswirkungen der Corona-Pandemie keinen langfristigen und nachhaltigen Einfluss auf das Geschäftsmodell der Gruppe entfalten werden.

Unsere Beteiligung HAEMATO AG profitiert weiterhin systematisch vom Wachstum des Gesundheits- und Arzneimittelmarktes in Deutschland und konnte im ersten Quartal 2020 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um rd. 25 % steigern. Im Rahmen der Erneuerung des Produktportfolios konnte die HAEMATO in diesem Zeitraum 38 Präparate für neu erteilte Zulassungen (d. h. Produkte) in Verkehr bringen.

Unsere dritte börsennotierte Beteiligung, die CR Capital Real Estate AG hat bislang keine Einschränkungen durch die Corona-Pandemie erfahren und verzeichnet weiterhin eine hohe Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum", so Patrick Brenske, Vorstand der MPH.

Ende 2019 waren die Kurse der Beteiligungen noch höher

Der Net Asset Value (NAV) der MPH AG lag zum Ende des vierten Quartals 2019 bei 6,34 Euro je Aktie, der Jahresüberschuss aus den Beteiligungen reduzierte sich auf 11,08 Mio. EUR nach 37,02 Mio. EUR in 2018. Das (vorläufige) Eigenkapital stieg von 269,13 Mio. Euro auf 271,64 Mio. Euro. Und man plant weiterhin: Telemedizin und die Neugründung einer Versandapotheke in den Niederlanden geben den Takt vor. Ob eine weitere Versandapotheke Chancen haben wird? Marketing wird hier sehr sehr teuer, aber ohne...

Zu diesem Zweck wurde innerhalb des Geschäftsbereichs "Ventures" der MPH im ersten Quartal 2020 eine Versandapotheke in den Niederlanden gegründet, die im Laufe des Jahres 2020 ihren operativen Geschäftsbetrieb aufnehmen wird.

Wer ist MPH?

Die MPH AG ist eine Investmentgesellschaft mit dem strategischen Fokus auf den Kauf, Aufbau und Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen, insbesondere in Wachstumssegmenten des Gesundheitsmarktes. Dies schließt sowohl versicherungsfinanzierte als auch privatfinanzierte Segmente ein. Aber auch außerhalb des Gesundheitsmarktes nutzt die MPH Potentiale aus wachstums- und ertragsstarken Branchen.

Aktuell (29.05.2020 / 10:09 Uhr) notieren die Aktien der MPH Health Care AG im Frankfurter-Handel mit einem leichten Minus und homöopatischen Umsätzen bei 2,80 EUR. Auch diese Aktie können Sie ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


MPH Health Care AG | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0L1H32

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner