wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin23.12.2019 - In Deutschland gibt es nächstes Jahr für flatex AG (ISIN: DE000FTG1111) Konkurrenz von der wallstreet:online Gruppe: Man will neue Gebührenmodelle über die w:o - Seiten bewerben und so den anderen Discountern, wie flatex, Kunden abjagen. Und entweder hat flatex den Deutschen Markt bereits aufgegeben - aber warum kauft man dann DeGiro B.V. für 250 Mio EUR zu? - oder man denkt, dass Onlinebrokerage nicht preissensibel ist...

Wir denken, dass es w:o gelingen könnte im nächsten Jahr den Brokermarkt in Deutschland aufzumischen, insbesondere wenn flatex wirklich diese gewählte Gebührenpolitik durchzieht.

Bei der Google-Suche nach "Depoteröffnung flatex" erscheinen noch die aktuellen Gebühren der flatex, geworben wird mit DEPOTGEBÜHRENFREIHEIT, obwohl schon längst anderes entschieden ist...

flatex preis leistung

 

 

- aber wenn man sich das Preisverzeichnis an einem anderen "Speicherplatz" im Formularcenter ansieht, finden sich zwei Listen: Bis zum 28.02. und ab dem 01.03.2019. UND NEBEN DEN 0,5% NEGATIVZINSEN für das flatex Cash Konto, die flatex auch jetzt schon erhebt, werden weitere 0,1% monatliche Depotgebühren aufgeführt, monatlich belastet und berechnet. Verhält man sich so, wenn neue Gebührenmodelle am Markt angeboten werden? Will man so seine Kunden halten? w:o dürfte sich freuen!

flatex preis leistung

ZITAT/ABSCHRIFT: "Seite 1 von 3 - Preis- und Leistungsverzeichnis der flatex Bank AG für Kunden der Marke flatex. Dieses Dokument gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Stand: 01.03.2020.

Guthabenzins (freibleibend)** minus 0,50 % p.a.*Rechnungsabschluss vierteljährlich **Rechnungsabschluss vierteljährlich, gilt auch für CFD- und FX

Wertpapierdepot 0,1% p. a. **Die Höhe der Depotgebühr wird monatlich auf Grundlage des Kurswertes der verwahrten Wertpapiere zum jeweiligen Monatsultimo ermittelt und mit einem Anteil von 1/12 von 0,1% bewertet. Die Abrechnung der Depotgebühr zu Lasten des Verrechnungskontos erfolgt nachträglich zum Quartalsende zzgl. der Mehrwertsteuer

Größter will man werden

"Während des Prozesses und aufgrund der jüngsten Entwicklungen in unserer Industrie, siehe die Konsolidierungen in den USA, ist uns nochmals bewusst geworden, dass Größe, Skalierung, Kundenorientierung und Internationalität wesentliche Erfolgsfaktoren sind. Wir wollen diese Entwicklungen aufgrund unserer Finanzkraft und Plattform aktiv begleiten und weiterhin im Driver Seat sitzen. Für unsere Stakeholder erachten wir das anorganische Wachstum für sehr wertstiftend. flatex/DeGiro wird sich als größter und führender unabhängiger pan-europäischer Broker etablieren.", sagt Frank Niehage, CEO der flatex AG.

ABER 0.5% auf das gesamte Guthaben verlangen PLUS 0,1% Depotgebühren?

Anleger im Onlinesegment sind preissensibel und es erscheint fraglich, warum flatex diese Strategie wählt. Geht es flatex so schlecht, dass diese Gebühren notwendig sind? Wohl nicht, wenn man 250 Mio. EUR für DeGiro ausgeben kann. Oder hat man den Deutschen Markt aufgegeben und orientiert sich eher ins Ausland? "Strategien die bestimmt durchdacht sind, sollte man denken, dafür werden Manager doch bezahlt" drängt sich einem auf oder...

Wir sind jetzt gespannt, wie und ob w:o aus diesem "Marketingdisaster" Vorteile ziehen wird...

banner gold sparplan

 

hart: Flatex AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000FTG1111

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner