Aurubis investiert 120 Mio. Euro

Post Views : 128

Aurubis AG: Erweiterung der Kapazität: Aurubis investiert 120 Mio. € in den Ausbau der Elektrolyse in Pirdop
Der Aufsichtsrat der Aurubis AG hat heute ein weiteres strategisches Projekt beschlossen: So investiert das Multimetall-Unternehmen 120 Mio. € in die Erweiterung der Elektrolyse am bulgarischen Standort in Pirdop. Mit dem Ausbau kann Aurubis dort künftig rund 340.000 Tonnen Kupferkathoden produzieren – dies entspricht einer Steigerung um rund 50 %. Nach der Inbetriebnahme im zweiten Halbjahr 2026 erwartet Aurubis dadurch einen zusätzlichen jährlichen Ergebnisbeitrag (EBITDA) von 30 Mio. €.

Durch Megatrends wie die Energie- und Mobilitätswende sowie die Digitalisierung steigt die globale Nachfrage nach raffiniertem Kupfer stetig an. Mit der Erweiterung der Produktionskapazitäten investiert Aurubis in einen wachsenden Markt und trägt weiter dazu bei, Innovationen und technologischen Fortschritt voranzubringen.

Dr. Heiko Arnold, Chief Operations Officer (COO) Custom Smelting & Products, unterstreicht die strategische Bedeutung des Projekts: „Die Investition ist ein weiterer wichtiger Beitrag, um unser Kerngeschäft zu stärken und gleichzeitig die größte lokale Einzelinvestition seit der Übernahme des Standorts im Jahr 2008. Mit dem Ausbau der Elektrolyse wird der Standort Pirdop weiterentwickelt, denn wir können künftig alle lokal produzierten Kupferanoden direkt vor Ort weiterverarbeiten. Dies optimiert zum einen die Materialflüsse im Konzern, zum anderen reduzieren wir unsere Logistikkosten und den damit verbundenen CO2-Fußabdruck erheblich. Darüber hinaus schafft der Ausbau die Voraussetzungen für zusätzliche strategische Projekte an anderen Standorten der Aurubis-Gruppe“, so Dr. Heiko Arnold weiter.

Die Elektrolyse ist in der Kupferproduktion der finale Reinigungsschritt (Raffination) des Metalls. In den Elektrolysebädern werden die aus noch unreinem Kupfer (bis zu 99,5 % Kupfergehalt) gegossenen Anoden neben Kathodenbleche aus Edelstahl in eine Schwefelsäurelösung gehängt. Durch die angelegte elektrische Spannung geht das Kupfer in den Anoden in die Lösung und wird an den Kathodenblechen als sehr reines Metall elektrochemisch abgeschieden. Die resultierende Kupferkathode (99,99 % Kupfergehalt) ist der an der Londoner-Metallbörse (LME) gehandelte Standard und Ausgangsmaterial für hochwertige Anwendungen.

Die Investition ist ein klares Bekenntnis zum Standort Pirdop und ein weiterer Baustein für den starken, nachhaltigen Wachstumskurs des Multimetall-Anbieters Aurubis. „Wir setzen unsere Strategie ‚Driving Sustainable Growth‘ konsequent weiter um. Bis 2026 investiert Aurubis rund 1,1 Mrd. € in strategische Projekte, um unser Kerngeschäft zu stärken und entscheidend zu wachsen. So bauen wir unsere Position als effizientestes und nachhaltigstes Hüttennetzwerk der Welt weiter aus,“ betont Dr. Heiko Arnold.


Chart: Aurubis Aktie | Powered by GOYAX.de
Mutares kann mit Exit Nummer drei den starken Jahresauftakt fortsetzen.
Nordex Clearvise ABO Wind – Gestern Bewegung. Verwässern um Zinsen zu sparen mit „etwas“ Übernahmephantasie der eine, die anderen beiden wachsen operativ

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post