wrapper

Die home24 SE (ISIN: DE000A14KEB5) liefert ab: Man hat gezeigt, dass man aus Umsatz auch Gewinn machen kann, eine neue Phase für das Unternehmen beginnt:.

In einem starken Abschlussquartal 2019 war die home24auf EBITDA-Ebene erstmals profitabel. Mit einem bereinigten EBITDA von 2,5 Millionen Euro und einer daraus resultierenden, bereinigten EBITDA-Marge von 2 % verzeichnete home24 - wie prognostiziert - das erste profitable Quartal auf Gruppenebene. Dies geht aus den vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2019 hervor, die heute veröffentlicht wurden. Diese Entwicklung ist auf starke Ergebnisse in beiden Geschäftsfeldern zurückzuführen: In Europa verbesserte sich die bereinigte EBITDA-Marge in Q4 2019 auf 1 % und in Brasilien auf 7 %. Insgesamt entspricht das einer deutlichen Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um 17 %-Punkte. Das EBITDA in Q4 2019 ist auch ohne Einmaleffekte und Bereinigung um Ausgaben für aktienbasierte Vergütung positiv. Im zurückliegenden Quartal steigerte home24 den Umsatz auf 109 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum, was währungsbereinigt einer Steigerung von 21 % entspricht. Unter Berücksichtigung der Fremdwährungseffekte bedeutet das sowohl für Q4 2019 als auch für das Gesamtjahr 2019 eine Steigerung von 19 %.

"Wir haben die Grundlagen für ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum geschaffen, indem wir wichtige Investitionsprojekte abgeschlossen und nun im vierten Quartal 2019 die Profitabilität erreicht haben. 2020 werden wir verstärkten Fokus auf die Kommunikation der Kundenvorteile von home24 legen, insbesondere unserer Leistungsversprechen von kuratierter Auswahl zu bester Preis-Leistung und einer risikofreien Bestellung", sagt Marc Appelhoff, CEO von home24.

Home24 SE ist in einem Wachstums-Markt tätig und versucht ein Stück des Kuchens zu erhalten, ist man erfolgreich - darauf deuten die heutigen Zahlen hin - , dann kann die Aktie Spass machen, wenn nicht... -  und was sagt die Analyse von HEUTE zu den Perspektiven?

SAP und Wirecard - könnte passen, Projekt Zukunft

Delivery Hero liefert Superzahlen, ob das auch der Markt so sieht?

2020 soll ähnlich "wachsen" plus ausgeglichenes Gesamtergebnis erwartet

Für das Jahr 2020 plant home24 mit währungsbereinigten, stabilen Umsatzwachstumsraten in einer ähnlichen Größenordnung wie 2018 und 2019, das heißt in einer Spanne von 15 bis 20 %. Darüber hinaus strebt das Unternehmen für das Gesamtjahr 2020 ein ausgeglichenes bereinigtes EBITDA an und geht von einer bereinigten EBITDA-Marge in der Spanne von plus bis minus 2 % aus.

home24 hat in den letzten zwei Jahren strategisch in logistische und technologische Grundlagen investiert, um langfristiges Wachstum zu ermöglichen. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang die 2019 realisierte Erweiterung der Lagerfläche in Europa und Brasilien um mehr als 70 %. Zusätzliche Investitionen ins neue ERP-System tragen vermehrt dazu bei, dass hocheffiziente Prozesse bei geringeren Kosten umgesetzt werden können.

home24

... ist eine führende pure-play Home & Living E-Commerce-Plattform in Kontinentaleuropa und Brasilien. Mit über 100.000 Artikeln, die sie von mehr als 500 Herstellern bezieht, bietet home24 eine einzigartige Produktauswahl an großen und kleinen Möbelstücken, Gartenmöbeln, Matratzen und Beleuchtung. Diese kuratierte und breite Auswahl bietet den Kunden ein nachhaltiges Preis-Leistungs-Versprechen. home24 hat ihren Hauptsitz in Berlin und beschäftigt weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in sieben europäischen Märkten aktiv: Deutschland, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Belgien und Italien. Darüber hinaus ist home24 unter der Marke "Mobly" in Brasilien tätig. In Europa liefert das Unternehmen seine Produkte - unabhängig von Größe und Gewicht - kostenfrei bis in die Wohnung seiner Kunden und bietet zudem kostenlose Retouren an.

Aktuell (11.02.2020 / 08:06 Uhr) notieren die Aktien der home24 AG im Tradegate-Handel mit einem Plus von +0,61 EUR (+10,78 %) bei 6,26 EUR. Nennt man fast Ralley-Modus nach dem gestrigen Anstieg von rund 20% auf XETRA.


Chart: home24 SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A14KEB5

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner