wrapper

Die VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55), weltweit Experte für Mikrobatterien mit einer marktführenden Position bei Hörgerätebatterien sowie bei Lösungen für Hearables,

Power Packs und Energiespeicher, veröffentlicht vorläufige, ungeprüfte Zahlen für das Geschäftsjahr 2018. Der Konzern blickt auf das erfolgreichste Geschäftsjahr der jüngeren Firmengeschichte zurück.

Es wurden neue Rekordwerte beim Umsatz und Ergebnis erreicht.

Die VARTA AG blickt sehr optimistisch in das Geschäftsjahr 2019. Aufgrund der massiven Investitionen in die Erweiterung der Produktionskapazitäten erwartet der Konzern, beim Umsatz- und Ergebniswachstum erneut zuzulegen. "Wir setzen unseren profitablen Wachstumskurs mit erneut zweistelligen Wachstumsraten beim Umsatz und Ergebnis fort. Unsere Technologieführerschaft bauen wir mit der Einführung von neuen, innovativen Produkten in 2019 weiter aus. Das ist die Grundlage für die Fortsetzung unseres Erfolgs in der Zukunft", betonte Herbert Schein, CEO der VARTA AG. "Wir blicken sehr zuversichtlich in das Jahr 2019 und haben uns viel vorgenommen. Das Umsatz- und Ergebniswachstum soll nochmals zweistellig zulegen", ergänzt Steffen Munz, CFO der VARTA AG.         

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

         

Im Segment Microbatteries wurde das stärkste Umsatzwachstum wiederum bei den wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien (CoinPower) erzielt. Die VARTA AG ist als Technologie- und Innovationsführer bei den kleinen Lithium-Ionen-Batterien hervorragend positioniert und profitiert von dem stark wachsenden Marktsegment für schnurlose Lifestyle-Produkte, insbesondere bei kabellosen Premium Kopfhörern (Hearables). In diesem sehr attraktiven Marktsegment beabsichtigt das Unternehmen mittelfristig durch technologischen Vorsprung eine marktführende Position einzunehmen.

Bei den Hörgeräte-Batterien wurde die marktführende Position in einem strukturell wachsenden Markt weiter gefestigt.

Der Umsatz im Segment Microbatteries stieg um 7,5% auf 218,9 Mio. EUR. Das bereinigte EBITDA ist um 8,2% auf 47,3 Mio. EUR gestiegen, und damit leicht überproportional im Vergleich zum Umsatzwachstum.

Der Umsatz im Segment Power & Energy ist um 37,4% auf 51,8 Mio. EUR sehr dynamisch gewachsen. Das Segment verzeichnet ein anhaltend hohes Wachstum bei den Energiespeicher-lösungen, insbesondere im Heimspeicher-Markt. Die neu angelaufenen Kundenprojekte im Bereich der Batteriepacks haben ebenfalls zum dynamischen Wachstum beigetragen. Seit dem ersten Quartal ist das bereinigte EBITDA positiv und auch im Gesamtjahr 2018 wurde ein sehr deutlich positives bereinigtes EBITDA erzielt. Das operative Ergebnis ist sprunghaft von minus 4,4 Mio. EUR um 7,3 Mio. EUR auf plus 2,9 Mio. EUR angestiegen. Die bereinigte EBITDA-Marge hat sich um 17,3 Prozentpunkte verbessert und liegt bei plus 5,6% (Vorjahresperiode: minus 11,7%).

Ausblick

Die VARTA AG blickt sehr optimistisch in das Geschäftsjahr 2019. Aufgrund der massiven Investitionen in die Erweiterung der Produktionskapazitäten erwartet der Konzern, beim Umsatz- und Ergebnis-wachstum nochmals zweistellig zuzulegen. Es wird für 2019 ein währungsbereinigter Konzernumsatz zwischen 303 und 309 Mio. EUR erwartet. Das entspricht einem organischen Umsatzwachstum von rund 12 bis rund 14% im Vergleich zum Vorjahr. Beide Segmente werden prozentual zweistellig wachsen: Im Segment Microbatteries profitiert die VARTA AG insbesondere von dem sehr deutlichen Anstieg der Nachfrage nach wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien (CoinPower), während im Segment Power & Energy die Heimspeicherlösungen besonders schnell wachsen. Das bereinigte Konzern-EBITDA wird in 2019 in einem Korridor zwischen 61 und 64 Mio. EUR liegen, und damit um rund 22 bis rund 28% im Vorjahresvergleich zulegen. Die bereinigte EBITDA-Marge wird zwischen 20 und 21% liegen, und damit erstmals in der Firmengeschichte auf über 20% vom Umsatz steigen.

Aktuell (15.02.2019 / 08:29 Uhr) notieren die Aktien der Varta AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +1,02 EUR (+3,01 %) bei 34,94 EUR.


Chart: VARTA AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0TGJ55

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de