wrapper

tecdax news nebenwerte magazin18.03.2019 - Seit Mitte März produziert die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) die Anlagen der Delta4000-Produktreihe in Serie. Für Bestellungen von mehr als 700 MW laufen jetzt die ersten Turbinen vom Typ N149/4.0-4.5 der europäischen Linienfertigung in Rostock vom Band. In diesem Werk werden in Zukunft die Anlagen der Delta4000-Produktreihe in einer zu 100 Prozent flexiblen Reihenfolge mit den bisherigen Produkten gefertigt.

Erste N149-Maschinenhäuser, Naben und Triebstränge durchliefen bereits erfolgreich den für diese Produktserie optimierten Linienfertigungsprozess, um einen reibungslosen Serienanlauf zu gewährleisten.

"Der Start der Serienfertigung der Anlagen der Delta4000-Produktreihe - und hier konkret der N149/4.0-4.5 - markiert einen wichtigen Meilenstein für das gesamte Unternehmen. In den letzten Monaten hat sich die ganze Mannschaft intensiv auf den Serienanlauf für diese neue Turbinenplattform vorbereitet", sagt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.

Mehr als 400 Mitarbeiter arbeiten im Rostocker Produktionswerk und stellen hier Maschinenhäuser, Naben, Antriebsstränge und auch die hierfür benötigten Schaltschränke her.

Die Delta4000-Produktreihe ermöglicht es, unter Beibehaltung der äußeren Abmessungen des Maschinenhauses, unterschiedliche Anlagentypen für alle Windklassen zu fertigen. Das ist neben identischen Transportanforderungen für alle Varianten dieser Serie auch ein großer Vorteil in der Anpassung der Linienfertigung. Die Delta4000 Produktreihe umfasst heute die speziell für Mittel- und Schwachwindstandorte ausgelegte, flexibel konfigurierbare N149/4.0-4.5 sowie die N133/4.8, ein Modell für Starkwindstandorte.

Aktuell (18.03.2019 / 09:32 Uhr) notieren die Aktien der Nordex AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,44 EUR (+3,59 %) bei 12,70 EUR.


Chart: Nordex SE | Powered by GOYAX.de

 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0D6554

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de