wrapper

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) gestern mit 129,60 EUR der DAX-Tagesgewinner und Ritterschlag von Morgan Stanley dazu mit Kursziel 205,00 EUR.

Die Wirecard-Aktie überrascht positiv mit ihrer Stärke zum Gesamtmarkt - DAX plus 0,17% und Wirecard plus 1,57 % reicht für den Tagessieg. Warum? Einerseits verliert die FT-Affäre immer mehr von ihrem Drohgehalt, die Verantwortlichen von Wirecard agieren so selbstbewust, dass derzeit die meißten Marktteilnehmer von einem komplett entlastenden KPMG-Bericht in naher Zukunft ausgehen, andererseits hat die Shortquote derartige Höhen erreicht, dass weitere Leerverkäufe unwahrscheinlicher werden. Wer shorten will, der hat es schon getan...

Befeuernd wirkte dann Gestern zweierlei. Eine positive Analystenmeinung und ein neuer Kunde, der vor allem zukünftig großes Wachstum in einem wichtigen Kundensegment verspricht mit Langfristwirkung für die Akzeptanz der Wirecard-Lösungen. Zuerst zum Analysten:

Kursziel 205,00 EUR, ohne große Einschränkungen!

Die Analysten von Morgan Stanley erwarten - wie wir auch bereits mehrfach aus den Tweets über Black Friday, Onlinehandel, Cyber Monday und "tremendous december" deuteten - für das Q4 gute bis sehr gute Zahlen und sehen trotz Aufwendungen für die KPMG-Prüfungen und rechtskosten wegen der FT-Krise mögliche Gewinnbelastungen. Wir denken auch die Complianceaufstockung mit Personal könnte die Kosten steigern, wird aber durch die Glaubwürdigkeitssteigerung ein Vielfaches an Oppotunitätskosten einsparen. Wie beispielsweise nachträgliche Prüfungen, Renommeverlustkosten, Kundenglaubwürdigkeitssteigerung, ...

report wirecard

Jedenfalls bleibt man bei Morgan Stanley, die gleichzeitig über 10,3% der Gesamtstimmrechte der Wirecard AG verfügen, davon jedoch hohe 4,02 % aus Rückübertragungsansprüchen, stark bullish. NATÜRLICH sind Analyse und Trading streng durch Chinese Walls bei Morgan Stanley getrennt. Aber man verdient gut an den Shorts durch Aktienleihe und ist gleichzeitig long mit Derivaten und Shares. Derivate können sowohl bei fallendem oder steigendem Kurs Morgan Stanley Gewinn bringen - schwer einzuschätzen wie man sich hier bei Morgan positioniert hat.

Exclusivinterview mit dem CEO von Holidaycheck - Viel vor!

DIE aktuelle Analyse zu Wirecard. Wie geht es weiter? Wird Wirecard je zur Ruhe kommen, warum ist gerade Wirecard gezielt "Opfer" der Leerverkäufer - natürlich auch der rasanten Firmenentwicklung und Geschichte geschuldet.

Wirecard geht China mehr als double inn

China entwickelt sich immer mehr zur Jokerkarte der Wirecard AG. Die gestern gemeldete Kooperation mit EasyTransfer leifert direkt Umsatz und noch mehr Zukunft. Der neue Kunde übernimmt von Wirecard nicht nur die Payment- sondern auch die Loyalityprogrammlösung. Und EasyTransfer wächst extrem schnell, in 2018 erreichte man allein mit Auslandsstudiengebühren ein Transfervolumen von 3,8 Mrd. USD, stark steigend. Die Partnerschaft sit weltweit angelegt und startet in Grossbritannien. Eienr der wichtigen Verträge und passt ins Chinapaket.Auch der CEO erachtete den Deal eines Tweets wert: "With our intelligent mobile payment platform, we are helping already successful Chinese businesses to grow faster and keep their value proposition across the whole western world. #ChinaTech https://wirecard.com/company/press-"

Eindeutig ein wichtiger Deal, der nahtlos in die "already successful" unterstützten Chinesischen Kunden passt, beispielsweise aus dem Reisebereich, E-Commercebereich, Mobilitätsbereich und das direkte Angebot durch den Zukauf in China eines mit allen notwendigen Lizenzen ausgestatteten Paymentdienstleisters für einen dreistelligen Millionenbetrag Ende letzten Jahres. Deiser Zukauf soll plangemäß spätestens ab 2021 wesentliche Gewinnbeiträge liefern, nicht unrealistisch bei der Affinität der chinesischen Kunden für Mobile-Payment-Lösungen - und dann durch EasyTransfer bereits als Studenten an die technsiche Wirecard-Lösung "gewöhnt". Sollte die Techniktreue ähnliche Ausmaße wie bei beispielsweise Applenutzern erreichen, wäre der gestrige Deal noch wertvoller als allein die harten Umsatz- und Gewinnbeiträge ab dem ersten Tag.

wasserstoff banner 1

Innovationskraft ist Wettbewerbsvorteil für Wirecard

Am Freitag hat Wirecard - im gleichen Tenor wie der CEO - deutlich gemacht, dass man sich als Technologieführer sieht, der aufgrund seiner Innovationskraft und Bereitschaft dazu, operativ nach vorne drängt. Waffe gegen Zweifler, ausformuliert auf Twitter: "We continue to look for disruptive ideas that can shake up the payment world. We are hosting the Innovation Challenge Final Pitch at @DLDConference : Finals&Fizz next week. #ThinkWirecard #DLD20" Spannend werden die nächsten Wochen sowieso - Zahlen 2019, KPMG-Bericht, erste Ergebnisse der "Guthabenzinsaktion", die im Februar startet und unserer Meinung nach eine Kundenexplosion auslösen wird - Graus für flatex mit ihrern 0,5 NEGATIVZINSEN seit diesem Jahr auf jeden Cent, Problem für comdirect und Co. und für die Gebührenlastigen Filialbanken sowieso...

Und nicht zu vergessen die Worete des CEO zum Jahreswechsel - Optimismus scheint gerade Programm zu sein bei Wirecard:: "Wirecard had a tremendous 2019 signing more high volume merchants and cooperations than ever and expanding into China; a good indication for a very strong 2020."

HIER: ANALYSE WIRECARD AKTIE - HIER UND AKTUELL - garantiert ohne Detektive, Spione und Beschattung, dafür mit Fundamentalen Daten.

Aktuell 06:35 Uhr, 21.01.2020, Xetra-Handel, die Wirecard Aktie notiert bei 129,60 EUR zum Schluss auf XETRA am Montag..


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner