wrapper

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) mobilisert im doppelten Wortsinn:

Markus Braun der CEO von Wirecard nutzt sein Twitter-Acount relativ selten und meißtens nur um "Interessantes" zu re-tweeten. Heute Morgen ist es anders: Er kündigt eine großartige - so würden wir es deuten - Jahresendralley an: "With the Chinese market entry and a record sales pipe on all continents, Wirecard is looking forward into a great Christmas season and an outstanding 2020."

Also nicht nur der Beteiligungserwerb in China mit den entsprechenden Lizenzmöglichkeiten, sondern auch andere potentielle Partner in der "Pipeline" sollten noch bis zum Jahresende etwas bringen; und auch für 2020 - es riecht schon fast nach einer möglichen Prognoseanhebung in den nächsten Wochen. Egal ob das nun direkt auf den Kurs wirkt oder nicht, am Ende entscheidet der operative Erfolg der Gegenwart und Zukunft über den Wert eines Unternehmens.

report wirecard

Und klar ist für einen Zahlungsabwickler - und das ist Wirecard in erster Linie, zumindest bis die 2025 Vision umgesetzt ist - die Weihnachtszeit mit ihren Umsatzsteigerungen im Retailbereich die Zeit der Ernte, einige in diesem Jahr hinzugekommene Kunden werden erst in der Season richtig zum Umsatz beitragen und so - möglicherweise vorher nicht erkennbares - Potential zeigen.

...und er twittert nochmal

Wenige Stunden später weist er - in bekannter Manier - auf eine andere Nachricht hin. Und kommentiert sie gleichzeitig - Baustein für die in der Vision 2025 angekündigte Umsatzanteilsverschiebung weg von reinen Bezahldiensten? - folgendermaßen: "Mobility as a service will be a high additional growth market for Wirecard." Scheint ihm wichtig zu sein und wichtig für die Zukunft von Wirecard. Es gab nämlich wieder eine News aus der Akquise - offensichtlich für den CEO wichtiger als andere, die er in der Vergangenheit nicht kommentiert hat. Wir wollen jetzt das Twitterverhalten des CEO nicht überbewerten, aber dennoch ist die Nachricht mehr als einen zweiten Blick wert.

boon kann jetzt auch bald HERE und noch mehr

Bevor wir die neue Kooperation insgesamt darstellen, die ersten erkennbaren Ergebnisse: "Als eines der ersten Projekte wird der Marktplatz von HERE Mobility in boon.PLANET, die digitale Banking- und Payment-App von Wirecard, integriert. So können boon.PLANET-Nutzer künftig über den HERE Mobility Marktplatz Fahrten suchen, buchen und bezahlen, ohne die boon.PLANET-App zu verlassen.

Die intelligente digitale Plattform von Wirecard kann künftig Geolokalisierungs- und Mobilitätsprofile nutzen und damit zusätzliche Mehrwertdienste gewährleisten. Zu den weiteren geplanten Angeboten zählen Mobilitätsdienstleistungen mit integrierten Zahlungsvorgängen für Unternehmen der Reise- und Freizeitindustrie, darunter Fluggesellschaften, Hotels, Restaurants und Sportstadien. Darüber hinaus planen Wirecard und HERE Mobility eine Zusammenarbeit im Bereich personalisierter Datenlösungen für Unternehmen und Endverbraucher, die beispielsweise zu prädiktiven Fahrdiensten führen. Wirecard soll künftig alle Zahlungen für HERE Mobility abwickeln."

Aber es geht um mehr als 10 Mrd. Transaktionsvolumen

Wirecard und HERE Mobility entwickeln gemeinsam integrierte B2B2C-Zahlungs- und Mobilitätsdienste. HERE Mobility ist der Mobilitätsgeschäftsbereich von HERE Technologies, einem weltweit führenden Anbieter sogenannter Location Platform Services, das Automobilunternehmen wie Audi, BMW und Daimler gehört. HERE Mobility betreibt einen offenen und wettbewerbsorientierten Smart-Mobility-Marktplatz für alle Verkehrsdienstleistungen. Über zwei Millionen Fahrzeuge sind mit dem Marktplatz von HERE Mobility in Europa, Lateinamerika und den USA verbunden.

Wirecard und HERE Mobility werden bei einer Vielzahl von Projekten zusammenarbeiten, um die Zahlungs- und Geolokalisierungsdienste der beiden Unternehmen zu nutzen. Dazu zählen Innovationen im Bereich prädiktiver Mobilitätsdienste: So können Konsumenten etwa Autofahrten über das System buchen und parallel einen Tisch im Restaurant in der Nähe bestellen. Wirecard sieht „Commerce on the Move“ als neuen Megatrend und erwartet nach der Einführung aller Services mit zusätzlichen Transaktionsvolumen von über 10 Milliarden EUR pro Jahr über seine Plattform.

HIER: Wirecard AG startet als einer der ersten auf dem Chinesischem Markt durch, boon planet wird mit HERE kompatibel, viber kommt, Vision 2025 angehoben, HERE liefert 10 Mrd. mehr Transaktionsvolumen im ersten Schritt! Das weckt doch die Phantasie - ANALYSE WIRECARD AKTIE HIER UND AKTUELL..

Aktuell kommen weltweit immer mehr MaaS (Mobility-as-a-Service) Lösungen, wie z.B. Plattformen, auf denen Nutzer öffentliche und private Verkehrsdienste ohne eigenes Fahrzeug buchen können, auf den Markt. Laut Statista wird erwartet, dass der Umsatz von Mobilitätsdienstleistungen in Europa bis 2030 über 400 Milliarden EUR liegen wird. In China sollen es mehr als 580 Milliarden EUR sein.

„Wir freuen uns, eine strategische Allianz mit Wirecard einzugehen und von deren Expertise im Bereich des digitalen Zahlungsverkehrs zu profitieren“, kommentiert Liad Itzhak, SVP Head of Mobility bei HERE Mobility. „In Kombination mit unseren intelligenten Mobilitätslösungen sehen wir in unseren gemeinsamen Projekten mit Wirecard ein enormes Potenzial, Mobilitätsdienstleistungen weltweit zu revolutionieren.“

„Branchenübergreifende Mobilitätsservices gehören immer mehr zum Alltag der Verbraucher und das Privatfahrzeug tritt in den Hintergrund. Wir wollen bei dieser Mobilitätsrevolution ganz vorne dabei sein und unsere Technologie so früh wie möglich sinnvoll einsetzen“, ergänzt Michael Santner, VP Strategic Alliances bei Wirecard. „Sowohl Wirecard als auch HERE Mobility werden das Beste aus ihren Plattformen in diese Zusammenarbeit einbringen. Wir freuen uns auf neue und spannende Projekte.“

Aktuell (11.11.2019 / 09:50 Uhr) notierten die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,95 EUR (+1,68 %) bei 118,00 EUR.

 

 


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

report wirecard

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner