wrapper

Evotec SE (ISIN: DE0005664809) tut sich schwer wieder, geschweige denn dauerhaft oberhalb der 20,00 EUR-Marke zu notieren. Angeschlagenes Chartbild, sagen die Experten.

Aber warum ist die Aktie scheinbar gefangen in der derzeitigen Kursregion? Warum fällt sie immer wieder zurück? Schlechte Nachrichten? Operativ gab es eigentlich ab dem 16.09.2019 nur Gutes zu berichten - dazu nachher mehr. Prognosereduktion? Derzeit Problem für viele Unternehmen, nicht für Evotec SE.

Aber in letzter Zeit gab es immer wieder Diskussionen um die in der Summe relativ hohe Shortposition, die an Evotec gehalten wird - insbesondere da nur Positionen ab 0,50% meldepflichtig sind. Meldepflichtig waren am 16.09.2019 insgesamt noch 8,37 % der Aktien der Evotec SE als leer verkauft gemeldet, JETZT sind es sogar 9,46 %. Hinzu kommen bestimmt noch einige unter der Meldeschwelle. Und ob heute Positionen ausgebaut wurden, erfahren wir leider erst später auf der entsprechenden Seite des Bundesanzeigers.

9,46 % plus X, dass ist eine GEWALTIGE ZAHL. Wieder mehr als ein Prozent zusätzlich in den letzten 4 Wochen, mit AHL ein weiterer Short an Bord. Wie lange steigen die Positionen noch? Gibt ein Leerverkäufer nie auf oder weiss man etwas, was dem allgemeinen Kapitalmarkt verborgen ist?

die erfolgsgeheimnisse

Im einzelnen halten ...

... Leerpositionen an Evotec folgende Adressen: Melvin Capital Management LP hat eine Position von  4,96 %  seit dem 16.10.2019. kontinuierlich ausgebaut über die Zeit.

Darsana Capital Partners LP  hat eine Position von  1,31  %  seit dem 16.08.2019 kontinuierlich ausgebaut über die Zeit.

Canada Pension Plan Investment Board  hat eine Position von  0,72 %  seit dem 23,10.2019, seit Juli ausgebaut (zumindest über der Meldegrenze).

Wellington Management Company, LLP hat eine Position von  0,95 %  seit dem 01.10.2019 vorher mal höhere, mal niedrigere Positionen.

Lakewood Capital Management, LP hat eine Position von  0,92  %  seit dem 13.05.2019 vorher mal höhere, mal niedrigere Positionen.

AHL Partners LLP hat eine Position von 0,60 % seit dem 23.10.2019 errstmals dabei (zumindest über der Meldegrenze)

 

Schwierig zu sagen wo der Zug hinfährt, solange Marktteilnehmer derartig von einem Kursrückgang einer Aktie überzeugt sind. Oder fällt eine Aktie irgendwann unweigerlich, solange genug Teilnehmer bereit sind gegen eine Aktie zu wetten? Ei oder Huhn? Fällt die Aktie, was einige vorausgesehen haben, weil sie Unternehmens-Daten besser oder vorausschauender deuten können als andere, die meißten ODER fällt die Aktie, weil zu viele Marktteilnehmer die Aktie verkaufen, die sie vorher geliehen haben?

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Die x-te gute Nachricht in den letzten Wochen

Die Kooperation mit Celmatix, die Takeda Kooperation,  Partnerschaft mit Integra und Yissum, Biocon-Partnerschaft, und Forschungserfolge im Bereich Darmkrebsmedikation sind das aktuelle Bild von Evotec - nicht übel.

DIE aktuelle Analyse zu Evotec. Werden die News Einfluss auf den Aktienkurs haben? Sieht alles wirklich so gut aus, wie die Nachrichtenlage vermuten lässt? Was passiert gerade mit dem Kurs: Leerverkäufer oder charttechnische Reaktionen?

Während die Celmatix-Kooperation und der Finanzierungsdeal mit Takeda erst mittel- bis langfristig die Geschäftszahlen direkt beeinflussen werden- und zwar positiv - zeigen die Darmkrebsmedikationsforschungsergebnisse und die Jerusalemer Kooperation jetzt im Moment, dass die Forschungen von Evotec erfolgreich und interessant sind und machen so die Chance auf zukünftige positive Überraschungen aus der Produktpipeline wahrscheinlicher- natürlich auch hier meißtens mittel- bis langfristig. Und dagegen stehen....

Aktuell (24.10.2019 / 17:25 Uhr) notierten die Aktien der Evotec AG im Frankfurter-Handel im Plus mit +1,35 % bei 19,85 EUR. Mal schauen, was heute passieren wird.

 

Evotec AG | powered by goyax

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005664809

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner