wrapper

sdax news nebenwerte magazin18.03.2020 - Die WashTec Gruppe (ISIN: DE0007507501) - der "führende Anbieter von innovativen Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche weltweit" - musste in 2019 mehrfach die Guidance nach unten anpassen, sah sich gezwungen Effizienzprogramme aufzulegen, trennte sich von Mitarbeitern, alles um die aus dem Ruder laufenden Kosten wieder einzudämmen. Man scheint dabei einigermaßen erfolgreich gewesen zu sein, aber es liegt noch ein Weg vor dem Unternehmen. Dass Q4 das Beste der Unternehmensgeschichte beim Umsatz war, lässt aufhorchen - auch wenn weniger Umsatz als Anfang 2019 erhofft wurde, erreicht worden ist.

MuM, DataGroup und MBB - Werte denen Lukas Spang einiges zutraut

Vectron voll getroffen von Corona - ehrgeizige Ziele eingedampft

Wirecard mehr als 2 Mio. Aktien zusätzlich short, 3 Analysten lieferten Upgrade - alles läuft auf den 22.04.2020 hinaus

Deutz hat in 2019 die Prognosen erfüllt, 2022 Ziele sollen weiter erreichbar sein, aber wie 2020 läuft ist sehr unsicher, weniger Umsatz und weniger Gewinn scheinen sicher, aber...

Spontan stellte sich der DEFAMA-CEO M. Schrade Fragen zur Auswirkung von Corona und wie man vorbildlich darauf reagieren kann

SHOPAPOTHEKE lieferte 30% Umsatzplus in 2019 und sieht für 2020 20% plus Gewinnschwelle als erreichbare Ziele - und Aktie hat den Boersencrash unbeschadet überstanden

Mit Hypoport gibt es einen stark zurückgekommenen Wert, der gestern wieder einen Zukauf melden konnte - Synergien voraus

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Der Umsatz im Gesamtjahr lag bei 436,5 Mio. EUR(Vorjahr: 435,4 Mio. EUR). Dies entspricht einem Umsatzanstieg von 1,1 Mio. EUR bzw. einem Wachstum von 0,2  % im Gesamtjahr - man könnte auch sagen, der Umsatz stagnierte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 36,3 Mio. EUR(Vorjahr: 51,5) bzw. bereinigt um die Effekte aus dem Performance Programm bei 38,2 Mio. EUR. Dies entspricht einer EBIT-Rendite von 8,3 % (Vorjahr: 11,8 %) bzw. einer bereinigten EBIT-Rendite von 8,8 %.

Umlenken wohl noch rechtzeitig veranlasst

„Vor dem Hintergrund des Geschäftsverlaufs in 2019, haben wir im vergangenen Jahr die richtigen Weichen gestellt. Wir arbeiten an der Steigerung der Profitabilität. Insbesondere haben wir ein Performance Programm aufgesetzt, welches im 2. Halbjahr bereits erste Erfolge zeigte und das aus drei Komponenten besteht. Dabei ging es um kurzfristige Sachkosteneinsparungen im Jahr 2019, außerdem arbeiten wir bis Ende 2020 an der Anpassung unserer Personalstruktur. Und schließlich haben wir ein Operational Excellence Programm aufgesetzt, das auf die Verschlankung von Prozessen und Kostenreduktion in allen Unternehmensbereichen abzielt. Dieses Programm wird uns langfristig begleiten", so Dr. Ralf Koeppe, Vorstandsvorsitzender der WashTec AG.

"Für das Gesamtjahr strebt WashTec für die Gruppe eine stabile Umsatzentwicklung bei einem leichten Anstieg des EBIT an. Im Free Cashflow erwartet die Gesellschaft eine deutliche Steigerung. Die Auswirkungen auf die Prognose durch die Coronaviruskrise werden letztlich von verschiedenen Faktoren bestimmt. Derzeit ist nicht abzusehen, über welchen Zeitraum, in welchen Unternehmensbereichen und in welchem Maße es zu negativen Effekten kommen wird und inwieweit diese durch gegenläufige positive Effekte ausgeglichen werden können. WashTec arbeitet an der Steigerung der Profitabilität um mittelfristig wieder auf eine zweistellige EBIT-Rendite zu kommen." 

Natürlich auch hier gilt - unter Vorbehalt. Man hätte vor einigen Wochen es nicht für möglich gehalten, wie starkt die Pandemie das gesamte Wirtschaftsleben beeinflussen wird. Die Ungewissheit und fehlende Planbarkeit macht jede Bewertung oder Einschätzung von Plänen nahezu für den kurzen Zeitraum unmöglich. Mittel- und langfristig sieht WashTec nicht so schlecht aus, sofern man die weiteren Schritte zur Effiziensteigerung implementieren kann.

Aktuell (18.03.2020 / 08.10 Uhr) notieren die Aktien der Washtec AG im Tradegate-Handel mit einem Minus von -1,20 EUR (-3,52 %) bei 32,85 EUR.


Chart: WashTec AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007507501

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner