wrapper

sdax news nebenwerte magazin23.10.2017 - Die HelloFresh SE, an der die Rocket Internet SE (ISIN: DE000A12UKK6) mit rund 52,8 % beteiligt ist, hat heute die Preisspanne für ihren geplanten Börsengang ("Börsengang") auf EUR 9,00 bis EUR 11,50 je angebotener Aktie festgesetzt. Der Börsengang steht unter dem Vorbehalt der Billigung des Prospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und dessen Veröffentlichung. Im Rahmen des Börsengangs werden 27,00 Millionen neu auszugebende Aktien aus einer Kapitalerhöhung angeboten. Darüber hinaus können bis zu 4,05 Millionen Aktien (ca. 15% der angebotenen Aktien) im Rahmen einer möglichen Mehrzuteilung platziert werden. Das Volumen der Platzierung wird zwischen EUR 279 bis 357 Millionen liegen, unter der Annahme einer vollständigen Ausnutzung der Mehrzuteilung von bis zu 4,05 Millionen Aktien.


Hat die Bitcoin Group-Aktie jetzt das Zeug, um nachzulegen?

THEMENWOCHE:

<<< LESEN SIE JETZT HIER – Hat die Bitcoin Group-Aktie jetzt das Zeug, um nachzulegen? >>>

 


Für den Fall, dass keine Stabilisierungsmaßnahmen durchgeführt werden und es daher zu einer vollständigen Ausübung der den Banken eingeräumten Option zum Erwerb einer der Mehrzuteilung korrespondierenden Anzahl von Aktien (sog. Greenshoe Option) kommt, wird HelloFresh weitere neue Aktien ausgeben und die Erlöse aus der Mehrzuteilung vereinnahmen (sog. Primary Greenshoe). Rocket Internet wird die Mehrzuteilung durch ein Wertpapierdarlehen von bis zu 4,05 Millionen Aktien aus dem eigenen Bestand unterstützen, die jedoch in jedem Fall an Rocket Internet zurückgeführt werden.

Aktuell (23.10.2017 / 08:23 Uhr) notieren die Aktien der Rocket Internet SE in Frankfurt mit einem Plus von +0,18 EUR (+0,85 %) bei 21,59 EUR

 


Chart: Rocket Internet | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: Ad-hoc: Preisspanne für Börsengang von HelloFresh festgelegt


 Anzeige


 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A12UKK6

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de