wrapper

 Die BUDDE Fördertechnik GmbH, ein Tochterunternehmen der INDUS-Gruppe (ISIN: DE0006200108), hat einen Großauftrag abgeschlossen:

Das Bielefelder Unternehmen (450 Mitarbeiter) errichtete eine der größten Sortieranlagen Deutschlands für das neue Paketsortierzentrum des DPD in Hamm. Es ist mit 17.300 Quadratmetern Gebäudefläche das größte Depot, das der internationale Paket- und Expressdienstleister in Deutschland jemals gebaut hat. Mit einem Umfang von 25 Mio. Euro ist es auch gleichzeitig der größte Auftrag in der BUDDE-Unternehmensgeschichte. Die Sortieranlage startet am 9. September 2019 ihren Betrieb.

"Wir sind sehr stolz auf unser neues Paketsortierzentrum in Hamm, das einen wichtigen Baustein bei der Bewältigung unseres zukünftigen Mengenwachstums darstellt", sagte DPD CEO Boris Winkelmann bei der Eröffnung. "Für unser deutschlandweites Netzwerk setzt der Standort neue Maßstäbe in Sachen Leistungsfähigkeit."

Doch das ist erst der Anfang

In Augsburg entsteht für ebenfalls 25 Mio. Euro bereits die nächste Anlage. Insgesamt fünf Paketdienstleister hat BUDDE Fördertechnik als Kunden, gut 60 Prozent des Umsatzes werden im Ausland erzielt. Geschäftsführer und Mitgesellschafter Jürgen Budde: "Das Paketgeschäft wächst gewaltig. Mit INDUS als Muttergesellschaft im Hintergrund sind wir auch als Familienunternehmen in der Lage, solche Großaufträge anzunehmen und fristgerecht zu liefern." Das hört sich doch für die durch das Automotivegeschäft gebeutelte INDUS gut an. Hier sind Wachstumsmöglichkeiten in einer Branche die stärker als viele andere wächst.

Um es einordnen zu können

Die gesamte INDUS Gruppe erwirtschaftete im letzten Jahr 1,7 Mrd. EURO Umsatz - da sind natürlich 25 Millionen für ein Paketzentrum mit einer Bau- und Montagezeit von zwei Jahren keine wesentliche Größe. Aber ein zweites Zentrum zum gleichen Preis wird gerade in Augsburg erstellt und man sollte davon ausgehen, dass weitere im In- und Ausland folgen werden. sicheres und bestimmt auch margenstarkes Geschäft.

Indus ist in verschiedenen Branchen unterwegs, gut dass es auch bei Budde engagiert ist: DIE Analyse vom 06.09.2019 hier.

Aktuell (06.09.2019 / 08:46 Uhr) notieren die Aktien der Indus Holding AG im Stuttgarter-Handel nahezu unverändert bei 35,60 EUR.


Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006200108

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de