wrapper

Die zooplus AG (ISIN DE0005111702), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte,

hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 1.342 Mio. EUR erzielt (2017: 1.111 Mio. EUR). Dies entspricht einem absoluten Wachstum von 231 Mio. EUR und somit in absoluten Zahlen erneut einem überlinearen Anstieg der Umsatzerlöse. Der prozentuale Anstieg der Umsatzerlöse lag bei 21% und damit im Einklang mit der für das Geschäftsjahr 2018 ausgegebenen Prognose. Bereinigt um Wechselkurseffekte lag das Umsatzwachstum etwas höher bei gerundet ebenfalls 21%. zooplus setzte damit den starken Wachstumskurs der vergangenen Jahre im Geschäftsjahr 2018 erfolgreich fort und festigte die Position als europäischer Marktführer im Online-Handel für Heimtierprodukte. In allen 30 Ländermärkten konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut zweistellige Wachstumsraten erzielt werden.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Die Umsätze im besonders wichtigen Segment Futter stiegen gegenüber dem Vorjahr um 23%. Der Anteil des Bereichs Futter am Gesamtumsatz erhöhte sich dadurch weiter und lag für das abgelaufene Jahr bei 85% (2017: 83%).

Besonders erfreulich entwickelte sich der Umsatz mit Eigenmarken im Bereich Futter und Streu. Dieser legte im vergangenen Geschäftsjahr um 35% und damit deutlich stärker als der Gesamtumsatz zu. Der Anteil dieses margenstarken Sortimentsbereichs am gesamten Umsatz für Futter und Streu konnte somit weiter auf nun 14% ausgebaut werden.

Tragende Säule des Umsatzwachstums von zooplus ist die stark ausgeprägte Loyalität der Bestandskunden. So konnte die umsatzbezogene Wiederkaufrate im zurückliegenden Geschäftsjahr in einem weiterhin wettbewerbsintensiven Marktumfeld auf einen Rekordwert von nun 95% gesteigert werden (2017: 93%).

Erfreulich hat sich im vierten Quartal das Neukundengeschäft entwickelt. Nachdem bereits im dritten Quartal ein positiver Trend der Neukundenentwicklung zu verzeichnen war, konnte dieser Trend im vierten Quartal weiter verstärkt werden. Mit 722 Tsd. registrierten Neukunden wurden im Schlussquartal 2018 21% mehr Neukunden gewonnen als im dritten Quartal.

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, kommentiert die Entwicklung im Jahr 2018: "Mit dem Umsatzanstieg von 21% gegenüber dem Vorjahr lag zooplus im Jahr 2018 im prognostizierten Korridor und konnte seine Postition als mit Abstand führender Online-Anbieter weiter festigen. zooplus ist damit klar die Nummer 2 im Gesamtmarkt für Heimtierbedarf in ganz Europa und konnte den Abstand zum Marktführer erneut verringern. Besonders herauszuheben ist die Entwicklung in Polen, wo wir ein Umsatzwachstum von knapp 40% auf über 100 Mio. EUR erzielen konnten und bereits heute einen zweistelligen Marktanteil im Gesamtmarkt, stationär und online, verzeichnen können.

Der Anstieg der umsatzbezogenen Wiederkaufrate auf 95% zeigt einmal mehr die hohe Akzeptanz unseres Produkt- und Serviceangebots in einem weiterhin wettbewerbsintensiven Markt. Gleichzeitig gilt es, das Neukundengeschäft weiter zu stärken. Hier sehen wir nach der schwächeren Entwicklung im ersten Halbjahr 2018 mit einer entsprechenden Auswirkung auf die Umsatzentwicklung der folgenden Quartale eine deutliche Verbesserung im dritten und vierten Quartal 2018. Diesen Trend werden wir in den kommenden Quartalen weiter stärken und unseren Wachstumspfad konsequent fortsetzen."

Aktuell (24.01.2019 / 08:22 Uhr) notieren die Aktien der zooplus AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +3,50 EUR (+2,93 %) bei 123,10 EUR.


Chart: zooplus AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005111702

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de