wrapper

Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029), ein vollintegrierter Investmentmanager und Co- Investor mit Sitz in Luxemburg, ist in den ersten neun Monaten des Jahres weiter profitabel gewachsen.

Inklusive des jüngsten Zukaufs von CRM Students liegen die Assets under Management nunmehr bei über EUR 25 Mrd.

In den ersten neun Monaten 2018 erwirtschaftete CORESTATE aggregierte Umsatzerlöse in Höhe von EUR 224,3 Mio.; vor einem Jahr lag dieser Wert bei EUR 83,4 Mio. Das bereinigte EBITDA von Januar bis September 2018 lag bei EUR 137 Mio. gegenüber einem Vorjahreswert von EUR 39,2 Mio. Das bereinigte Konzernergebnis für die ersten neun Monate 2018 betrug EUR 103,6 Mio. und vervierfachte sich knapp im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (EUR 26,9 Mio.).

Dr. Michael Bütter, CEO: "Wir haben ein weiteres Mal gezeigt, dass wir operativ sehr zuverlässig liefern und parallel unser Geschäftsmodell konsequent weiterentwickeln. Die breite Diversifikation unserer Erlösstruktur garantiert hierbei ein hohes Maß an Stabilität in der Umsatzentwicklung. Gleichzeitig ermöglicht uns die Durchsetzung attraktiver Konditionen in einzelnen Ertragssparten im dritten Quartal, unsere Wachstums- und Ertragsziele für das Gesamtjahr 2018 anzuheben."

Im dritten Quartal 2018 wurde die Nettofinanzverschuldung des Konzerns um über EUR 220 Mio. zurückgeführt und der Verschuldungsgrad (Nettofinanzverbindlichkeiten zu bereinigtem EBITDA) auf 2,3x gesenkt. Dieser liegt damit im angekündigten Zielkorridor von 2,0x bis 3,0x; ebenfalls deutlich reduziert wurden die durchschnittlichen Zinskosten.

Lars Schnidrig, CFO: "Wir haben den gesamten Konzern auf ein finanziell hochsolides Fundament gestellt und eröffnen uns gleichzeitig bilanziellen Freiraum für weiteres Wachstum. Wie bisher möchten wir zudem unsere Aktionäre deutlich an diesem Unternehmenserfolg beteiligen und planen aktuell mit einer Ausschüttung pro Aktie von EUR 2,50 für das Gesamtjahr 2018. Dies bedeutet eine Steigerung um 25% im Vergleich zum Vorjahr und eine Dividendenrendite von rund 6% auf das aktuelle Kursniveau. Wir möchten damit unseren Anspruch als attraktive, dividendenstarke Wachstumsaktie unterstreichen."

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

CORESTATE erhöht auf Basis der Erlöse aus dem Verkauf der Warehousing Assets und mit Blick auf die positive operative Geschäftsentwicklung die Prognose für das Gesamtjahr 2018. Der Vorstand erwartet nun aggregierte Umsatzerlöse von EUR 270 bis 280 Mio. (vorher: EUR 230 bis 240 Mio.), ein bereinigtes EBITDA von EUR 160 bis 170 Mio. (zuvor: EUR 155 bis 165 Mio.) sowie ein bereinigtes Konzernergebnis in Höhe von EUR 125 bis 135 Mio. (zuvor: EUR 120 bis 130 Mio.).

Dr. Michael Bütter weiter: "Wir haben aktuell zahlreiche neue Produkte und Fonds erfolgreich in der Vermarktung. Zudem sichert uns die sehr auskömmliche Pipeline potenzieller Transaktionen von rund EUR 5,8 Mrd. für das laufende und das folgende Geschäftsjahr unseren ambitionierten, organischen Wachstumskurs. Auf der Akquisitionsseite werden wir weiterhin mit hohen Augenmaß und klarem Synergiefokus agieren. Jüngstes Beispiel ist der Erwerb von CRM Students, der als größter unabhängiger Betreiber von Studentenwohnheimen in Großbritannien perfekt unsere europäische Micro-Living- Strategie ergänzt. Wir profitieren hier sowohl von der umfangreichen Erfahrung im Aufbau und erfolgreichen Betrieb von studentischem Wohnen im Wachstumsmarkt UK als auch von dem breiten, internationalen Netzwerk zur Erschließung neuer Investment Projekte für unsere Kunden."

Aktuell (14.11.2018 / 08:33 Uhr) notieren die Aktien der Corestate Capital Holding S.A. im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +1,80 EUR (+4,50 %) bei 41,80 EUR.


Chart: CORESTATE Capital Holding S.A. | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: LU1296758029

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner