Prime Standard – Delisting der Powerland AG

Post Views : 302

Die Powerland AG (ISIN: DE000PLD5558) wird nach dem 29. Dezember dieses Jahres nicht mehr an der Börse in Frankfurt gelistet sein. Der Vorstand des chinesischen Herstellers von Luxus-Damenhandtaschen, Freizeittaschen und Koffern hatte den Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien gestellt. Am Montag stimmte die Frankfurter Börse dem Delisting im Segment Prime Standard des regulierten Marktes zu. Das 2003 gegründete Unternehmen ist seit 2011 in Frankfurt notiert. Der Kurs sackte vom Allzeithoch bei 16,75 EUR in 2011 stetig ab und befindet sich zuletzt auf einem Niveau um die 0,40 EUR.

TECDAX – Wirecard präsentiert neue Entwicklungsplattform
MDAX – Gerresheimer verkauft Röhrenglasgeschäft

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner