MDAX | Bechtle mit starker Geschäftsentwicklung

Post Views : 495


Auch das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 hat die Bechtle AG (ISIN: DE0005158703) mit sehr starken Zahlen abgeschlossen. Trotz der weltweiten Lieferengpässe auf dem IT-Markt und der anhaltenden Einschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie konnte das IT-Unternehmen den Umsatz im zweiten Quartal 2021 um 9,3 % auf 1.432,8 Mio. € steigern. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erhöhte sich überproportional um 39,8 % auf 81,2 Mio. €. Die EBT-Marge verbesserte sich damit auf herausragende 5,7 %. Zum 30. Juni 2021 waren 12.421 Mitarbeitende bei Bechtle beschäftigt, das sind 466 Menschen mehr als zum Vorjahresquartal.

Im EBT ist auch ein positiver Einmaleffekt in Höhe von 9,5 Mio. € berücksichtigt. Die Bechtle AG hat in Vorquartalen Rückstellungen zur Risikovorsorge gebildet, die im zweiten Quartal zum Teil wieder aufgelöst werden konnten. Auch ohne diesen Effekt wäre das EBT allerdings um hervorragende 23,5 % gewachsen, die Marge läge bei 5,0 %. „Es ist uns gut gelungen, das Geschäft trotz der schwierigen Rahmenbedingungen weiter stark voranzubringen. Die Nachfrage unserer Kunden nach leistungsfähigen IT-Lösungen und Services ist in allen Geschäftsfeldern ungebrochen hoch“, so Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Ergebnisentwicklung im Systemhaus-Segment äußerst positiv

Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services steigerte Bechtle den Umsatz von April bis Juni 2021 um 1,2 % auf 904,3 Mio. €. Hier wirkt sich zum einen die herausragende Geschäftsentwicklung im Vorjahresquartal aus. Zum anderen haben sich in diesem Segment die Lieferengpässe vor allem bei großvolumigen Rahmenverträgen stärker bemerkbar gemacht. Erfreulich ist, dass Bechtle den Service-Anteil ausbauen konnte, auch getrieben von einer wieder stärkeren Nachfrage der Industriekunden. Das EBIT erhöhte sich um 33,3 % auf 53,6 Mio. €. Die EBIT-Marge stieg von 4,5 % auf 5,9 %. Ohne den genannten Einmaleffekt ist das EBIT um 14,8 % und die Marge auf 5,1 % gestiegen.

E-Commerce deutlich über Vorjahr

Im Segment IT-E-Commerce legte der Umsatz im zweiten Quartal 2021 um 26,9 % auf 528,5 Mio. € zu. Fast alle Gesellschaften haben mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten dazu beigetragen. Eine sehr starke Entwicklung zeigte auch Frankreich, der in diesem Segment bedeutendste Ländermarkt. Das EBIT kletterte um 50,1 % auf 29,1 Mio. €. Die Marge stieg von 4,6 % auf 5,5 %. Rein operativ ist das EBIT um 39,4 % gewachsen, die Marge läge bei 5,1 %.

Free Cashflow mit positiver Entwicklung

Der operative Cashflow erhöhte sich im ersten Halbjahr 2021 auf 47,3 Mio. € (Vorjahr: 40,5 Mio. €). Auch der Free Cashflow entwickelte sich positiv und stieg von -31,6 Mio. € auf 23,3 Mio. €. Die Gesamtliquidität lag stichtagsbezogen mit 286,6 Mio. € nach wie vor auf einem komfortablen Niveau.

Jahresprognose erhöht

In den ersten sechs Monaten zeigte Bechtle trotz der schwierigen Rahmenbedingungen im IT-Markt eine sehr erfreuliche Entwicklung. Umsatz, Ergebnis und Marge liegen operativ bereits zum Halbjahr über dem Zielkorridor unserer Erwartungen für das Gesamtjahr. Der Vorstand hat daher die Jahresprognose erhöht und rechnet nun mit einer sehr deutlichen Ergebnissteigerung sowie einer EBT-Marge über Vorjahr. „Die Investitionsneigung der Kunden ist hoch. Wir sehen das an unserem Auftragseingang, der kontinuierlich zweistellig wächst. Allerdings stehen dem die bekannten Lieferengpässe gegenüber, die sicherlich noch bis in das Jahr 2022 andauern werden. Ungeachtet dessen sind die Aussichten für Bechtle aber weiterhin hervorragend“, so Dr. Thomas Olemotz.

Aktuell (12.08.2021 / 10:15Uhr) notieren die Aktien der Bechtle AG im Xetra-Handel (-7,00 EUR / -3,82 %) bei 176,05 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Bechtle AG | Powered by GOYAX.de
SDAX | HHLA profitiert von starkem Zuwachs der Containertransporte auf der Schiene
TecDAX | Nordex verzeichnet Umsatz- und Ergebniszuwachs

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten MDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner