wrapper

Die Woche war eine weitere Woche mit einer Welt im Ausnahmezustand. Dafür lief es eigentlich ganz gut - die Börse schloss am Gründonnerstag wieder über 10.500 Punkten, genau bei 10.564,74 Punkten(XETRA) - war das schon die Trendwende?

Am letzten Wochenende gab es vieles zu bedenken - würde die Unsicherheit an den Märkten weitergehen? Bestimmt. Würde weiterhin der Markt extreme Schwankungen aufweisen? Bestimmt. Die Woche fing gut an an der Nachrichtenfront: EVOTEC - doppelt gute Nachrichten plus Bonus! Und noch vor Markteröffnung sahen wir: Wirecard, Shop Apotheke und BioNTech - Werte die diese Woche eine Kursentwicklung zeigen könnten, die Spass machen könnten. Passend dazu lieferte Wirecard am Morgne eine neue Kooperation:Wirecard - die operative Nachricht, die unseren Ausblick bestätigt. Das erste Quartal passte, aber wie wird es weitergehen: Hypoport liefert auf Europace Rekordumsätze im Q1. Der Rheinmetall Konzern liefert wohl 6 Mio. Atemmasken an BW und stellt Produktion teilweise auf Corona um. Der Blick zurück erinnerte uns daran, das noch sehr viele Überraschungen in Zeiten der Pandemie kommen können: WOCHENRÜCKBLICK - Auffällligkeiten im Bärenmarkt bei BioNTech, Moderna, Wirecard, Evotec, DIC Asset und anderen. 9.889,03 Punkte läuteten die Woche ein - Bärenralley? Unkenrufe gab es zur Genüge. Schluss bei 10.075,17 Punkten. Und wie geht es dann weiter - wusste zu dem Zeitpunkt niemand mit Gewissheit - Unsicherheit.

UNSERE REIHE

MuM, DataGroup und MBB - Werte denen Lukas Spang einiges zutraut - TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard - Werte denen Wir einiges zutrauen - TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE - Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut - TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Open 10.464,11 - Hoch bei 10.590,41  - Tief bei 10.225,02  - Close 10.365,70.  Der Dienstag war ein zweiter guter Börsentag -Bärenralley oder Wende? Jedenfalls schloss man unter Tageshoch, ein GAP bei 10.390 Punkten konnte jedoch geschlossen werden. Gutes Zeichen. Sonst noch? Shop Apotheke sah für den 06.04. 4 Bundesanzeigermeldungen wegen Positionserhöhungen, am 07.04. MINUS knapp 10% - wusste jemand vorher Bescheid über die am Abend mitgeteilte Kapitalerhöhung?.  Am Morgen unser Tagesausblick:Wirecard - weniger Shorts, Braun gibt Gas, neuer Ungarn-Deal, Charttechnik grünes Signal - passt gerade alles. Corona führt zu ganz ungewohnten Geschäften:Rheinmetall Konzern liefert wohl 6 Mio. Atemmasken an BW und stellt Produktion teilweise auf Corona Und bei einem scheint man langsam in Fahrt zu kommen:JDC gewinnt zwei weitere Kunden für die Plattform - Skalenerträge winken!

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

DIE NEUE REIHE

MuM, DataGroup und MBB - Werte denen Lukas Spang einiges zutraut - TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard - Werte denen Wir einiges zutrauen - TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE - Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut - TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

10.301,56 Punkte, so ging es am Mittwoch los und am Ende schloss der Markt bei 10.332,89 Punkten - etwas ruhiger und vielleicht Startrampe für die nächsten Tage? Langsam trauen sich die Optimisten wieder ans Tageslicht. Unsere Spekulationen am Vortag wurden bestätigt:Shop Apotheke - gestern war spannend bis Tief in die Nacht - Kapitalerhöhung im Hau-Ruck-Verfahren Und bei der gebeutelten Wirecard fand ein erneuter "Skandalbericht" im HB fand keine Beachtung - irgendwie beruhigend, wenn man sich die Tatsachen anschaut. Land unter für einige Beteiligungen: Aurelius sieht einige Beteiligungen wahrscheinlich scheitern in der Krise, aber auch Chancen für neue Investitionen Und Dermapharm läuft und läuft und...

Dieser Mann scheut keinen Aufwand, damit Sie ab heute ein Leben frei von der Angst vor Krebs beginnen können. In einer hochbrisanten Dokumentation enthüllt er die Wahrheit wie es Ihnen gelingt, so zu leben, dass Krebs gar nicht erst entsteht.

Donnerstag: Eröffnung bei 10.490,65 Punkten - geschlossen bei 10.564,74 Punkten eine kurze Börsenwoche endet mit einem schönen Wochenergebnis - Ist das Schlimmste schon vorbei mit dem Bärenmarkt - der Pessimismuss bei den Institutionellen spräche fast dafür, vieles aber auch dagegen. Jedenfalls meldete BioNTech bis zu 748 Mio. USD von Pfizer zu bekommen. Und die in Berlin besonders aktive ADO Properties war am Ziel bei Adler Real Estate mit über 90% der Aktien - freier Weg für schnelle Integration. Die noch relativ junge Northern Data platzierte eine Kapitalerhöhung für Institutionelle. Wir verglichen die Kursentwicklung von Wirecard - Kursverlauf gibt Hoffnung - wie halten sich Adyen, Worldline und die anderen Peer's. Der Autozulieferer aus dem Mutares-Universum STS bestätigte die vorläufigen Zahlen. Und anders als Aurelius am Vortag: Mutares bleibt auch für 2020 optimistisch die hohe Dividende erwirtschaften zu können, 2019er soll ausgezahlt werden. Die Gerresheimer Glas mit robustem Geschäftsmodell in der Krise.

Freitag: KARFREITAG - BÖRSEN GESCHLOSSEN

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

produkt 03

UNSERE NEUE REIHE:

MuM, DataGroup und MBB - Werte denen Lukas Spang einiges zutraut - TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard - Werte denen Wir einiges zutrauen - TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE - Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut - TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 9.889,03 Punkten und schloss Ende der Woche bei 10.564,74 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr).

 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner