wrapper

Fraport-Konzern (ISIN: DE0005773303) liefert Verkehrszahlen: Der Flughafen Frankfurt zählte im November 2019 rund 5,1 Millionen Passagiere, ein Minus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres.

Mit 38.790 Starts und Landungen sank die Zahl der Flugbewegungen analog dazu um 5,8 Prozent. Das Cargo-Aufkommen hingegen sank aufgrund der anhaltenden weltweiten Konjunkturschwäche um 5,4 Prozent auf 183.364 Tonnen.

In den ersten elf Monaten des Jahres notierte der Flughafen Frankfurt einen Anstieg von 1,7 Prozent auf rund 65,7 Millionen Passagiere. Wachstumstreiber war im bisherigen Jahresverlauf überwiegend der Interkontinentalverkehr (plus 3,4 Prozent). Demgegenüber stand eine schwächere Entwicklung des Kontinentalverkehrs (plus 0,8 Prozent). Die Zahl der Flugbewegungen wuchs auf insgesamt 477.277 Starts und Landungen. Die Summe der Höchststartgewichte stieg um 1,9 Prozent auf knapp 29,5 Millionen Tonnen. Lediglich das Cargo-Volumen verringerte sich um 3,6 Prozent auf annähernd 2,0 Millionen Tonnen. Sind vielleicht in Frankfurt die Grenzen des Wachstums bereits erreicht? Die Flughafenbeteiligungen haben insgesamt eher enttäuscht. Die Beteiligung an anderen Flughäfen macht Sinn: Skalenvorteile, Ausnutzung von Erfahrungswerten und Risikodiversifikation.

wasserstoff banner 1



Die Flughäfen des internationalen Portfolios zeigten in den ersten elf Monaten ein gemischtes Bild und verzeichneten im November überwiegend Rückgänge im Passagieraufkommen. Hintergrund sind die weltweit schwächere konjunkturelle Entwicklung sowie die Insolvenzen mehrerer Airlines und Reiseveranstalter, deren Kapazitätsangebot kurzfristig nicht vollständig durch andere Anbieter aufgefangen werden konnte. Der slowenische Airport in Ljubljana verbuchte in den ersten elf Monaten ein kräftiges Minus von 10,2 Prozent auf rund 1,6 Millionen Fluggäste (im November minus 27 Prozent auf 85.787 Passagiere). Die Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien wuchsen auf zusammen gut 14 Millionen Fluggäste, ein Anstieg von 4,2 Prozent (im November Minus 2,2 Prozent auf etwa 1,3 Millionen Passagiere). Der peruanische Flughafen in Lima erreichte ein Plus von 6,5 Prozent auf rund 21,6 Millionen Passagiere (im November Plus 6,9 Prozent auf annähernd 1,95 Millionen Fluggäste).

HIER: Fraport AG - quo vadis? Aktuelle Analyse für den Anleger. HIER.

Die 14 griechischen Regionalflughäfen schlossen die ersten elf Monate des Jahres mit einem leichten Zuwachs von 1,0 Prozent auf knapp 29,5 Millionen Fluggäste ab (im November Plus 0,1 Prozent auf knapp 0,73 Millionen Passagiere). Die bulgarischen Twin Star-Flughäfen Varna und Burgas verbuchten einen Rückgang um 11 Prozent auf insgesamt rund 4,9 Millionen Passagiere (im November Plus 22,7 Prozent auf 83.764 Fluggäste). Mit rund 34,7 Millionen Passagieren verzeichnete der Flughafen Antalya in der Türkei ein Plus von 10,2 Prozent (im November plus 11,8 Prozent auf etwa 1,4 Millionen Fluggäste). Der russische Flughafen St. Petersburg zählte rund 18,2 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Zuwachs von 8,2 Prozent (im November plus 6,8 Prozent auf annährend 1,4 Millionen Fluggäste). Das Passagieraufkommen am Flughafen Xi’an in China stieg um 5,8 Prozent auf gut 43,5 Millionen Fluggäste (im November plus 4,9 Prozent auf knapp 3,8 Millionen Passagiere).

Aktuell (13.12.2019 / 12.37 Uhr) notieren die Aktien der Fraport AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -1,02 EUR (-1,83 %) bei 76,82 EUR.


Chart: Fraport AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005773303

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner