wrapper

Die LANXESS AG (ISIN: DE0005470405) hat mit Warren Buffet nun einen prominenten Investor mit an Bord.

Der 86-jährige Großinvestor aus Omaha (Nebraska/USA) ist laut einer veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung des MDAX-Unternehmens über seine Versicherungsgesellschaft General Reinsurance AG mit 3,004% eingestiegen.

Die Aktie von LANXESS stieg nach Bekanntwerden der Nachricht im heutigen Handel in der Spitze um +5,58% bis auf 66,79 EUR.

 

General Reinsurance AG beteiligt sich mit rund 3%

Am 19. Mai 2017 hat die General Reinsurance AG 2.749.582 der insgesamt 91.522.936 stimmberechtigten Aktien erworben. Der Rückversicherer gehört neben der General Reinsurance Corp. zur Rückversicherungs-Holding General Re Corp. Die ist wiederum eine Tochtergesellschaft der Berkshire Hathaway Inc., dem Investment-Unternehmen von Warren Buffet.

Auf Basis des aktuellen Kurses von 66,20 EUR hat der erworbene Anteil an LANXESS einen Wert von rund 182 Mio. EUR. Neben der General Reinsurance AG griff am 24. Mai außerdem das Aufsichtsratsmitglied Theo H. Walthie zu: Er kaufte für insgesamt 147.069 EUR Aktien zu einem Durchschnittspreis von 63,94 EUR. Dieses Director Dealing kann sicherlich als ein zusätzlich positives Signal gewertet werden.

Anleger dürften jedoch vor allem auf den Einstieg von Warren Buffet reagieren und damit eine nachhaltig positive Wertentwicklung verbinden. Denn der Star-Investor ist bekannt dafür, in unterbewertete Value-Werte zu investieren.

 

LANXESS startet gut ins neue Jahr und visiert Rekordergebnis an

Natürlich schlägt die Nachricht über das Engagement von Warren Buffet an der Börse hohe Wellen: Das Papier des Spezialchemie-Konzerns dürfte allein deswegen weiter in den Fokus von anderen Investoren rücken und Kaufinteresse hervorrufen.

Allerdings sei darauf verwiesen, dass die Kölner bereits mit den Zahlen für das erste Quartal 2017 Anfang Mai für gute Laune unter den Aktionären gesorgt haben: So stieg der Umsatz von 1,92 Mrd. EUR (Q1 2016) um +25,05% auf 2,40 Mrd. EUR.

Und auch auf Ergebnisseite stimmt die Entwicklung: Das EBITDA vor Sondereinflüssen erhöhte sich von 262 Mio. EUR um +25,19% auf 328 Mio. EUR, während das Konzernergebnis von 53 Mio. EUR (Q1 2016) um +47,17% auf 78 Mio. EUR verbessert werden konnte.

Nun will LANXESS das EBITDA vor Sondereinflüssen im Gesamtjahr auf 1.225 Mio. EUR bis 1.300 Mio. EUR (2016: 995 Mio. EUR) steigern. Darin enthalten ist bereits das Geschäft der im April 2017 abgeschlossenen Übernahme des US-Konzerns Chemtura Corp. Für den Spezialisten im Bereich der Additive hat das MDAX-Unternehmen insgesamt 2,4 Mrd. EUR auf den Tisch gelegt. Damit ist die Chemtura-Tansaktion die bisher größte in der Unternehmensgeschichte.

 

Analysten sehen durchschnittliches Kursziel von 71,56 EUR

Nicht zuletzt wegen der positiven Entwicklung des Geschäfts und der strategischen Übernahmen haben von den 16 Analystenhäusern, welche die Aktie im Mai ins Visier genommen haben, immerhin sieben eine Kaufempfehlung abgegeben. Die restlichen neun raten zum Halten des Papiers. Verkaufsempfehlungen gibt es demgegenüber derzeit keine.

Die Kursziele liegen dabei in einer Spanne von 64 EUR (Commerzbank /Barclays Capital) bis hin zu 81 EUR (Kepler Chevreux). Im rechnerischen Durchschnitt liegt das Kursziel bei 71,56 EUR, woraus sich vom aktuellen Kurs bei 66,20 EUR aus gesehen ein Upside-Potenzial von derzeit +8,10% ergibt.

 

Unsere Einschätzung zur Aktie

Die Aktie von LANXESS ist seit dem 11. Februar 2016 bis zum 5. Mai dieses Jahres von 33,35 EUR um +106,93% bis auf ein neues Allzeithoch bei 69,01 EUR (auf Schlusskursbasis) angestiegen.

Es folgte in den letzten Wochen nun eine Korrektur, die den Kurs wieder auf 63,26 (Schlusskurs 26. Mai) zurückbrachte. Mit der heutigen Meldung über Warren Buffet’s Einstieg ging es jetzt aber wieder über die 65-EUR-Marke.

Möglicherweise der entscheidende Impuls, um nun die 70 EUR anzusteuern?

Wir gehen stark davon aus, dass die LANXESS-Aktie diese Marke nun angreifen wird. Die operativ guten Aussichten, immerhin wird ein Rekordergebnis angepeilt, und der neuerliche Rückenwind aufgrund des Buffet-Effekts sollten für nachhaltige Kauflaune unter Anlegern sorgen.

LANXESS AG
Chart: LANXESS AG | Powered by GOYAX.de

 
Mit Material von LANXESS AG

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de