wrapper

NEWS10.07.2017 – Die Aktie der NAGA Group AG (ISIN: DE000A161NR7) ist heute Morgen mit einem ersten Kurs von 3,60 EUR im Segment Scale in den Handel gegangen und eröffnete damit +38,46% über dem Emissionspreis. Aktuell notiert das Papier des FinTech-Unternehmens aus Hamburg bereits bei 7,23 EUR und legte somit am ersten Börsentag bisher eine Performance von +178,08% hin.

Ein positiver Börsenstart deutete sich bereits im Zeichnungszeitraum ab. Die Aktien waren mehrfach überzeichnet. Die NAGA-Group konnte zwischen dem 8. und 29 Juni 2017 alle 1 Mio. neuen Aktien zu einem Angebotspreis von 2,60 EUR platzieren.

Daraus ergibt sich ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 2,51 Mio. EUR. Die Platzierung erfolgte einerseits zum regulären Angebotspreis über das Zeichnungstool DirectPlace der Frankfurter Börse, andererseits zu einem Rabatt von 5% (2,47 EUR) über die NAGA-eigene Trading-App SwipeStox sowie über die eigene Homepage.

Das eingenommene Geld soll dazu verwendet werden, um das Unternehmenswachstum weiter zu finanzieren. Konkret fließen weitere Investitionen in das Marketing zur Nutzergewinnung der App SwipeStox sowie in die allgemeine Software- und Geschäftsentwicklung.

CEO Sebastian Qureshi und CTO Benjamin Bilski sehen sich durch den geglückten Börsengang nun gut aufgestellt: „Noch nicht einmal zwei Jahre nach Unternehmensgründung ist uns heute bereits der Schritt an die Börse gelungen. Durch Ende des ersten Quartals erfolgreich abgeschlossene Kapitalmaßnahmen und den Bruttoemissionserlös aus diesem IPO sind wir mit Blick auf unsere Unternehmensplanung sehr gut finanziert. In dem IPO sehen wir insbesondere eine hervorragendes Möglichkeit zur Steigerung unseres Bekanntheitsgrades und zur gezielten Entwicklung der Naga-Aktie als zweite Währung des Unternehmens für externes Wachstum.

 

NAGA Group AG
Chart: NAGA Group AG  | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: The NAGA Group AG: Erfolgreicher Handelsstart des Hamburger FinTech Unternehmens an der Börse

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de