wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin11.09.2020 - Die Baumot Group AG (ISIN: DE000A2G8Y89), Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, bekommt ABE's am laufenden Band und sollte jetzt langsam mal loslegen mit den Einbauten der Nachrüst-Kitts. Die Corona-Lock-Down-Maßnahmen haben den Lauf empfindlich gebremst, aber jetzt sollte es weietrgehen oder besser gesagt endlich mit der PKW-Nachrüstung losgehen in Deutschland.

Und heute kommt ein indirekter Hinweis, dass möglicherweise höhere Nachfrage besteht, als erhofft. Wieso? Baumot hat immer betont, dass Produktionssteigerungen bei den nachrüstkitts erstmal Geld kosten - gut investiertes Geld, denn die Marge des "Produktes" sollte stimmen - man ist schließlich eine rvon wenigen,die überhaupt lösungen anbieten können. Deshalb positiv: Bis zu 15 Mio. EUR kann sich Baumot bei einem amerikanischen Investor zur Wachstumsfinanzierung in Form von Wandelanleihen "holen" - mit 0,00 % verzinst. Passt. Zeigt, dass es Baumot gelungen ist einen professionellen Investor von der Konkurrenzfähigkeit der angebotenen Produktpalette zu überzeugen.

depression

Mutares hilft STS aus - aber es wird nicht reichen

H2-Update 11.09.2020: NEL erhöht Kapital und lässt diesmal Altaktionäre mitmachen

H2-Update 11.09.2020: Ballard Power revolutioniert Seefahrt mit neuer Brennstoffzelle

H2-Update 10.09.: SFC nimmt lukrativen Markt ins Visier - gemeinsam mit Jenoptik-Tochter

H2-Update 10.09.: NIKOLA erhält Genehmigung, nichts steht dem Produktionsbeginn in 12 Monaten mehr im Wege

Drägerwerk konfrontiert mit Riesenstorno - aber sei angeblich kein Problem

Dermapharm wird für BioNTech produzieren - Kurssprung die Folge

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Marcus Hausser, Vorstandsvorsitzender der Baumot Group: "Diese Vereinbarung ist der letzte Meilenstein im Abschluss des Turnaround. Die Baumot Group wird sich nun konsequent neben dem Dieselbereich in neue Märkte weiterentwickeln. Davon ist auch der US-Investor überzeugt und bietet uns die Möglichkeit, das geplante Wachstum flexibel zu finanzieren."

Stefan Beinkämpen, Vorstand der Baumot Group ergänzt: "Wir haben die Planung der zukünftigen Kooperations-, Wachstums- und Produktstrategie abgeschlossen - insbesondere mit Blick auf Produkte, die mit synthetischen Kraftstoffen und alternativen Antrieben zum Einsatz kommen werden, aber auch im Hinblick auf mögliche starke Partner, mit denen wir gemeinsam eine schnelle Umsetzung sicherstellen. Bei der Hauptversammlung am Montag werde ich dies noch ausführlich erläutern. Wenn uns nun diese Finanzierungsmöglichkeit offensteht, können wir sehr schnell in einen breiten Rollout starten."

Zuerst "nur" rund 725 TEUR aus einer Kapitalerhöhung und jetzt 15 Mio.

Eine solche Begründung liess man sich im August gefallen: "Der Vorstand der Baumot Group AG (WKN A2G8Y8) hat heute beschlossen das Restvolumen der Kapitalerhöhung vom 12. September 2019 aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts nachzuplatzieren. Das Grundkapital der Gesellschaft soll dabei von bisher 22.180.330 EUR um bis zu 678.033 EUR auf bis zu 22.858.363 EUR gegen Bareinlagen durch die Ausgabe von bis zu 678.033 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien, erhöht werden. Die neuen Aktien (Stammaktien) werden ausschließlich ausgewählten qualifizierten Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten. Der Platzierungspreis wird auf 1,07 EUR je Aktie festgelegt. Der Erlös der Nachplatzierung von bis zu 725.495,00 EUR soll für den zügigen Aufbau und Ausbau der bestehenden Märkte verwendet werden"

UND HEUTE WEITERE 15 MIO: "Die Rahmenvereinbarung umfasst ein Gesamtvolumen von € 15 Mio. und hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Die Mittel kann Baumot innerhalb des Zeitraums bei Bedarf zeitlich wie auch volumenmäßig flexibel in Tranchen abrufen. Die Ausgabe der Wandelanleihen ist dabei sowohl mit als auch ohne Bezugsrecht für Altaktionäre möglich. Spätestens nach 12 Monaten erfolgt die Rückzahlung der Tranchen durch Wandelung in Aktien der Baumot Group AG. Die Wandelanleihen selbst werden zu 0% verzinst und sind unbesichert."

Aber es bleibt dabei: Baumot muss liefern. Handeln sollte grundsätzlich limitiert erfolgen bei solchen Werten. Die Höhe der Kapitalerhöhung von lediglich knapp 700 TEUR zeigt wie eng das Budget gestrickt ist - und wie wenig genehmigtes Kapital kurzfristig zur Verfügung stand. ein spannender wert, der aber noch den Beweis schuldig ist, das nach dem Turn-Around voriges Jahr die Weichen auf Wachstum und gestellt worden sind, durch die mehr als konkurrenzfähigen Nachrüstprodukte für diverse Fahrzeugmodelle. Der Trend spräche für Baumot.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2-Update KW 36: Einstiegskurse für NEL, NIKOLA, Plug, SFC, Ballard ? Plus aktuelle News

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

 

Aktuell (11.09.2020 / 15:54 Uhr) notieren die Aktien der Baumot Group AG im XETRA-Handel mit einem Plus von 0,10 EUR (10,33 %) bei 1,10 EUR. Auch diese Aktie können Sie ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Baumot Group AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2G8Y89

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner