wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin16.03.2020 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (ISIN: DE0006580806) bestätigte in der heutigen Bilanzpressekonferenz die am 11. Februar gemeldeten Rekordergebnisse für 2019, wobei die endgültigen Zahlen sowie der Dividendenvorschlag noch besser ausfielen als vorläufig gemeldet. Ebenso wurden die ambitionierten Ziele für 2020 und 2021 mit nachhaltigem Umsatz- und Gewinn-Wachstum sowie steigenden Dividenden bekräftigt.

Der Umsatz stieg auf EUR 245,94 Mio (Vj 185,40 / +33% bzw. +25% organisch), mit EUR 75,08 Mio (Vj 55,73 / +35%) aus Software und EUR 170,86 Mio (Vj 129,67 / +32%) aus dem Systemhaus-Geschäft. Das Betriebsergebnis EBIT erhöhte sich auf EUR 27,19 Mio (Vj 19,66 / +38% bzw. +25% organisch), mit EUR 17,37 Mio (Vj 13,21 / +32%) aus Software und EUR 9,82 Mio (Vj 6,45 / +52%) aus dem Systemhaus.

Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter stieg um +43% (bzw. +35% organisch) auf EUR 16,67 Mio (Vj 11,69) bzw. 99 Cent (Vj 71,5) je Aktie. Der operative Cashflow weicht am deutlichsten von den vorab gemeldeten EUR 24,4 Mio / 145 Cent/Aktie ab und erreichte einen neuen Spitzenwert von EUR 26,35 Mio (Vj 15,23 / +73%) bzw. 157 Cent/Aktie (Vj 93).

Die Verwaltung wird der Hauptversammlung am 13. Mai vorschlagen, eine - statt wie vorab gemeldet 83 - auf 85 Cent (Vj 65 / +31%) erhöhte Dividende auszuschütten, wieder wahlweise in bar oder als Aktiendividende.

MuM-Chef Adi Drotleff bestätigte nochmals die ambitionierten Ziele: „Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass MuM ein gut skalierbares Geschäftsmodell hat und mit seinem auf nachhaltigen Gewinnzuwachs ausgerichteten aktiven Kostenmanagement erfolgreich ist. Auch für die Zukunft ist es unser erklärtes Ziel, nachhaltig profitabel zu wachsen. Für 2020/21 sehen wir ein Umsatzwachstum von +10-12% und ein Plus von +18-24 Cent p.a. beim Nettogewinn/Aktie mit einer um jeweils 15-20 Cent höheren Dividende. Im ersten Halbjahr 2020, vor dem Ende des Umstiegs von Autodesk-Wartungs- auf Mietverträge, dürfte das Wachstum deutlich stärker als im zweiten Halbjahr ausfallen. Derzeit absehbare Einflüsse der Corona-Krise auf das MuM-Geschäft, primär in den Bereichen CAM und Schulungen, haben wir in diese Prognosen bereits eingerechnet, werden aber die weitere Entwicklung aufmerksam im Auge behalten."

Interessante Werte für die Zeit nach dem Börsencrash - freenet, Aareal, RTL, Evotec, Encavis, Wirecard

WOCHENRÜCKBLICK - alles was neben dem Kursverfall auch wichtig war!

GRAB plus KLARNA plus 50% KPMG-Berichtsklarheit - nicht shclecht für eine Woche - WIRECARD's Story ist noch lange nicht vorbei

Wacker-Neuson 2019 Rekordumsatz, weniger Gewinn - ABER 2020 Corona-Unsicherheit

Salzgitter - TIEFROT

EXKLUSIVINTERVIEW MIT EVOTECS CEO AM WOCHENENDE - IST NOCH VIEL LUFT NACH OBEN

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

Aktuell (16.03.2020 / 11:19 Uhr) notieren die Aktien der Mensch und Maschine SE im Xetra-Handel mit einem Minus von -2,30 EUR (-6,52 %) bei 33,00 EUR.


Chart: Maschine Software SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006580806

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner