wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin14.11.2019 - SINGULUS TECHNOLOGIES AG (ISIN: DE000A1681X5) hat hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 61,5 Mio. EUR erzielt (Vorjahr 91,0 Mio. EUR). Der Umsatz im dritten Quartal erreichte 17,4 Mio. EUR (Vorjahr: 44,6 Mio. EUR). Das EBIT für die ersten neun Monate war positiv und lag bei 0,3 Mio. EUR (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR). Im dritten Quartal betrug das EBIT -1,3 Mio. EUR (Vorjahr: 5,2 Mio. EUR). Während der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 lag der Auftragseingang mit 33,9 Mio. EUR unter dem Vergleichswert von 2018 mit 74,6 Mio. EUR. Im Berichtsquartal wurde ein Auftragseingang von 6,8 Mio. EUR (Vorjahr: 9,6 Mio. EUR) erzielt. Der Auftragsbestand zum 30. September 2019 beträgt 38,5 Mio. EUR (Vorjahr: 90,3 Mio. EUR). In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 ist die Bruttomarge weiter auf einem hohen Niveau von 31,4 %. MEHR ALS DURCHWACHSEN und zeigt überdeutlich, dass ohne den 57 Millionen EUR-Auftrag es nicht sehr gut aussieht bei Singulus. IMMERHIN IST MAN TROTZDEM NOCH MIT EINER SCHWARZEN NULL UNTERWEGS, ob das so bleibt hängt wohl an diesem einen Auftrag.

die erfolgsgeheimnisse

Das ist die Hoffnung

Am 9. November fand im Zuge der China International Import Expo (CIIE) in Shanghai eine Unterschriftszeremonie zwischen Tochterunternehmen des chinesischen Staatskonzerns CNBM Group, Peking, und der Singulus statt. Ziel war die Bestätigung beider Parteien über die Einigung der maßgeblichen Parameter zur Lieferung von Produktionsanlagen der ersten Ausbaustufe mit 150 MW für die nächste Fabrik für CIGS Solarmodule in der Stadt Xuzhou, China. Die rechtlich bindenden Verträge sollen nun innerhalb der kommenden Zeit zwischen den operativ beteiligten Unternehmen geschlossen werden.

Der Auftragseingang im Volumen von rd. 57 Mio. EUR durch CNBM wird noch im vierten Quartal erwartet. Nach Abschluss der Verträge ist kurzfristig mit den vereinbarten Anzahlungen und dem einhergehenden Projektstart zu rechnen.

Am 8. und 9. September war man noch sehr unsicher, wenn auch beruhigt werden sollte: Singuus erklärend zur Absage der als sicher geglaubten Verträge am 8.9. teilte man damals mit: "Bei den gerade beendeten Gesprächen in Shanghai informierte der chinesische Staatskonzern CNBM Group, Peking, den Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG darüber, dass die Unterzeichnung der Verträge über den weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten für CIGS Dünnschichtsolarmodule voraussichtlich erst im vierten Quartal 2019 erfolgen soll. Mit der dann zu erwartenden Unterzeichnung der Verträge wird die einhergehende Anzahlung fällig und es ist auskunftsgemäß von einer zügigen Realisierung des anschließenden Projektes auszugehen.

Die durch CNBM errichtete CIGS Fabrik in Bengbu, China, ist mit der erfolgten ersten Ausbaustufe in der Lage, den angestrebten monatlichen Ausstoß zu erreichen. Positiv waren die Aussagen seitens CNBM im Hinblick auf den weiteren Ausbau der CIGS Aktivitäten in China. Die Fabrik in Meishan soll in den kommenden Monaten wie erwartet in Betrieb genommen werden. Für die folgenden CIGS Fabriken in China sieht der Kunde einen Aufbau wie geplant. Auf Basis erster, laufender Gespräche wird zusätzlich die Nachfrage nach baugleichen Fabriken für CIGS Solarmodule in weiteren asiatischen Ländern erwartet."

UND erster Teil-VOLLZUG. Schön das die Erwartungen sich erfüllt haben und jetzt:

Was macht Singulus als nächstes? Wird es noch was? DIE aktuelle Analyse vom 14.11.2019 hier. 

Und Singulus macht?

SINGULUS TECHNOLOGIES entwickelt und baut innovative Maschinen und Anlagen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse, die weltweit in den Bereichen Solar, Halbleitertechnik, Medizintechnik, Consumer Goods und Optical Disc eingesetzt werden.

Die Kernkompetenzen des Unternehmens beinhalten die verschiedenen Prozesse der Beschichtungstechnik, der Oberflächenbehandlung und Nasschemie sowie thermische Verfahrensprozesse.

Langsam verbessern sich die Aussichten des ehemaligen Highflyers des Neuen Marktes mehr und mehr meinten wir schon 2018, aber irgendwie dauert es alles sehr lange bei Singulus und die heutige Nachricht ist nicht gerade vertrauensfördernd. Eine weitere Verzögerung in der Historie der Singulus...

Aktuell (14.11.2019 / 08:07 Uhr) notieren die Aktien der Singulus Technologies AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,03 EUR (-0,60 %) bei 4,95 EUR.


SINGULUS AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1681X5

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner