wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin10.09.2019 –  Nach der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in den letzten zwölf Monaten will die LPKF Laser & Electronics  AG (ISIN: DE0006450000) ihre Performance weiter verbessern. Gestern erhöhte die LPKF ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für 2019 und die langfristigen EBIT-Margenziele. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet der Vorstand bei einer stabilen Entwicklung der Weltkonjunktur jetzt mit einem erhöhten Konzernumsatz zwischen 135 und 140 Mio. EUR (vorher: 130 und 135 Mio. EUR) und einer ebenfalls erhöhten EBIT-Marge zwischen 12 % und 14 % (vorher: 8 % und 12 %). Das entspricht einem ROCE zwischen 20 % und 25 % (vorher: zwischen 10 % und 15 %).
In den Folgejahren will LPKF die Profitabilität weiter steigern und eine EBIT-Marge von mehr als 14 % (vorher: mehr als 12 %) erwirtschaften.

"Wir sind als Hochtechnologie-Unternehmen sehr gut aufgestellt, um auch in Zeiten konjunktureller Unsicherheit von wichtigen Megatrends zu profitieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Götz M. Bendele auf einem gestern abgehaltenen Investorentag. Die laserbasierten Technologien des Unternehmens werden zum Beispiel in der Elektronikindustrie eingesetzt, um Bauteile präziser, schneller und materialschonender bearbeiten zu können. Zu diesen Megatrends gehört unter anderem die fortschreitende Miniaturisierung in der Elektronikfertigung und in der Mikrosystemtechnik.

Schuldenfrei!

Christian Witt, seit September 2018 Finanzvorstand von LPKF, sieht ein wichtiges Etappenziel bereits erreicht: Das Unternehmen erwirtschaftet nachhaltig Gewinn und einen deutlich positiven Cashflow. Die Nettoverschuldung, die noch vor einem Jahr einen Betrag von 42,7 Mio. EUR ausmachte, wurde bis zum Ende des zweiten Quartals vollständig abgebaut. „Wir haben gezielte Maßnahmen ergriffen, um auf der einen Seite das Wachstum in allen vier Segmenten zu steigern und auf der anderen Seite die Kostendisziplin zu wahren. Jetzt sehen wir Ergebnisse", sagte Witt.

Es läuft rund bei LPKF, jetzt sollten dann auch die Aktien Spass machen oder? Aktien-Analyse der LPKF AG - am 10.09. aktualisiert.

Alles grün

„Wir verstehen die Faktoren, die den wirtschaftlichen Erfolg unserer Kunden ausmachen", betonte gestern Britta Schulz, Managing Director des Segments Development. In diesem Segment bietet LPKF Forschern und Entwicklern eine komplette Ausrüstung, um Leiterplattenprototypen sehr schnell, im eigenen Labor und ohne den Einsatz von Chemie herstellen zu können.   

In einer Reihe von Fachvorträgen erläuterten Mitarbeiter des Unternehmens die Herausforderungen der einzelnen Märkte und die Lösungen, die LPKF für seine Kunden entwickelt. Bereits seit über 40 Jahren hat das Unternehmen immer wieder völlig neue Produktionsmethoden in der Elektronikfertigung etabliert und damit althergebrachte Prozesse verdrängt. In allen vier Segmenten nimmt LPKF weltweit führende Positionen ein.  

Aktuell (10.09.2019 / 08:01 Uhr) notieren die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG im Frankfurter-Handel im leichten Plus bei 10,45 EUR.

 


LPKF Laser & Electronics AG | Powered by GOYAX.de

 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006450000

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de