wrapper

NEWS20.12.2018 – Die KPS AG (ISIN: DE000A1A6V48), Europas führende Unternehmensberatung für Business-Transformation und Prozessoptimierung, veröffentlicht heute ihre vorläufigen, ungeprüften IFRS-Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2017/18. So stieg der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr entsprechend der Prognose weiter an. Trotz Belastungen durch die Unternehmenszukäufe und deren Integration in die Konzernstruktur wurde auch die Prognose für das EBIT planmäßig erreicht.

Die KPS AG konnte im Geschäftsjahr 2017/18 ihren Umsatz um 7,4% gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 160,3 Mio. Euro auf 172,2 Mio. Euro steigern, womit die prognostizierte Spanne von 160 bis 170 Mio. Euro leicht übertroffen wurde. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag für das Geschäftsjahr 2017/18 bei 20,0 Mio. Euro nach 26,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank in diesem Zeitraum vor allem durch M&A-bedingte Abschreibungen auf 16,6 Mio. Euro (2016/17: 24,8 Mio. Euro) und liegt damit innerhalb der prognostizierten Spanne von 16 bis 20 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 9,6% (2016/17: 15,5%).

Das Umsatzwachstum ist maßgeblich auf gestiegene Umsätze aus den im Berichtszeitraum neu gewonnenen oder abgeschlossenen Transformationsprojekten zurückzuführen. Auch sind positive Effekte aus den getätigten Unternehmenszukäufen zu verzeichnen, die im Rahmen der Wachstumsstrategie zur weiteren Internationalisierung und Innovation beitrugen. Zudem spiegelte sich die Position der KPS als führende Beratungsgesellschaft für digitale Transformationsprojekte im Retail-Bereich auch in diesem Jahr in zahlreichen Auszeichnungen wider: So zeichnete unter anderem das Wirtschaftsmagazin brand eins gemeinsam mit dem Statistikportal statista sowohl KPS als auch die Tochter Infront Consulting zum wiederholten Male als Beste Berater in mehreren Kategorien aus. Außerdem gehört KPS dieses Jahr erneut zu den TOP 100 innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Auch in den jährlich publizierten Rankings der Internet- und E-Commerce-Agenturen steigt KPS weiter kontinuierlich nach oben.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

"Die Ergebnisse des Geschäftsjahres zeigen, dass wir unsere Ziele erreichen konnten und unsere strategischen Bemühungen bereits beginnen, sich auszuzahlen. Während die im Zusammenhang mit den Zukäufen gewonnenen Projekte ihre Umsatzbeiträge steigern, arbeiten wir natürlich weiterhin am Integrationsprozess, was das Ergebnis belastet. Durch unsere internationale Expansion sind wir jedoch für die Zukunft breiter aufgestellt und haben zudem durch die Akquise mehrerer zusätzlicher Projekte die Umsatzkonzentration bei einzelnen Kunden reduziert. Darüber hinaus verfügen wir mit unseren Entwicklungen im Bereich der Beratungsindustrialisierung über die Möglichkeit, attraktive Leistungen mit sinkender Kostenbasis zu erbringen", erläutert Leonardo Musso, Vorstand der KPS AG.

Die KPS AG erreicht mit den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen die für das Geschäftsjahr 2017/18 ausgegebene Prognose. Aufsichtsrat und Vorstand der KPS AG sehen die strategische Ausrichtung auch durch die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017/2018 bestätigt.

Aktuell (20.12.2018 / 10:18 Uhr) notieren die Aktien der KPS AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,40 EUR (+7,1 %) bei 6,03 EUR.

 


KPS AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1A6V48

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de