wrapper

Breaking News

Die Bank für Sozialwirtschaft AG setzt im Bereich Portfolio Management auf Software-Innovation munio der DSER / niiio finance group AG (ISIN: DE000A2G8332).

 

Die Bank für Sozialwirtschaft (BFS), 1923 von der Freien Wohlfahrtspflege gegründete Fachbank der Sozial- und Gesundheitswirtschaft, wird künftig die intelligente Portfoliomanagement-Lösung munio in ihrem institutionellen Wertpapiergeschäft für gemeinnützige Organisationen und Stiftungen einsetzen. Die B2B-Software munio, die ihren Namen von Lateinisch "schützen" entlehnt hat, ebnet der in Köln ansässigen Universalbank den Weg in die digitale Vermögensverwaltung.

Dabei wird das vielfach erprobte, zertifizierte und prämierte Portfoliomanagement-System munio die BFS AG sowohl bei der Individualberatung als auch bei der Strategieberatung unterstützen. Primärziel ist dabei die Optimierung von Wertpapierdepots mittels Risikominimierung. Die wissenschaftlich fundierte Basis von munio bildet das Risikomaß Maximum DrawDown - eine echte Weiterentwicklung des bekannten Ansatzes von Nobelpreisträger Harry M. Markowitz.

"Das Wertpapiergeschäft ist nach wie vor eine bedeutende Umsatzquelle von Banken - deshalb benötigt die BFS AG eine erprobte und stabile Anwendung, die nicht nur die unternehmerischen Anforderungen erfüllt, sondern die Bank auch für die Zukunft grundlegend positioniert", erklärt Johann Horch, Vorstand der niiio finance group AG. "Dank der sofort einsetzbaren, umfassenden Funktionen und der großen Schnittstellenvielfalt war munio hier die richtige Wahl und hat sich im Wettbewerb durchgesetzt."

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

"Ebenfalls war der BFS die digitale Optimierung der internen Prozesse wichtig, um die Kunden der Bank effizient und zukunftsorientiert zu unterstützen. Hierfür greifen wir ebenfalls auf bestehende Partnerschaften und Schnittstellen zurück", ergänzte Kris Grgurevic, Vertriebsvorstand der niiio finance group AG.

Der Startschuss für das Projekt fällt im Januar 2019. Weitere Projektpartner sind die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) für die Wertpapier-Abwicklung sowie die SAP AG, Walldorf, deren Branchensoftware für Banken und Finanzdienstleistungen zum Einsatz kommt. munio wird über Schnittstellen an die jeweiligen Software-Lösungen der beteiligten Partner angebunden.

 

Wie hängen die DSER und niiio zusammen?

Digitale Dienste für die digitale Zukunft des Bankings - darauf ist die niiio finance group AG spezialisiert. Neben dem Robo-Advisor gehören auch eine Community-Plattform und API-Banking-Tools dazu, ebenso maßgeschneiderte Beratungs- und Entwicklungsleistungen und Betriebsmodelle. Die Software-Schmiede versteht sich als Lösungspartner für Banken und Finanzdienstleister. Die hochwertigen Plug-and-Play-Angebote sind nutzerfreundlich und individuell anpassbar - und helfen, Kosten drastisch zu senken und Wettbewerbsvorteile zu realisieren.

Seit 2016 agiert die DSER unter einem Dach mit niiio finance group AG in einer schlagkräftigen Aufstellung. Ziel ist es, ein ganzheitliches FinTech-Ökosystem zu bieten, das Banken, Berater und Privatanleger gemeinsam in die digitale Zukunft führt. DSER ist bereits seit elf Jahren erfolgreich im Markt für Portfoliomanagement-Lösungen tätig. Mit ihrem ausgefeilten Kernprodukt munio bewegen aktuell bereits zahlreiche Kunden rund 40 Milliarden Euro Bestandsvolumen und verwalten rund zwei Millionen Depots.

Sonst was Neues im Dezember?

Bereits am 13.12. meldete niiio eine wichtige Kooperation mit einem anderen Unternehmen: Als konsequente Erweiterung der erfolgreichen Strategie- und Vertriebspartnerschaft zwischen der niiio finance group AG und der Shield FC planen die beiden IT-Spezialisten einen weiteren Meilenstein. Der projektierte niiio-Marktplatz für Software-Dienstleistungen soll um das Cloud-Service-Angebot von Shield FC erweitert werden. Die Kooperation ermöglicht es, das professionelle und sichere Datenmanagement von Shield FC mit der innovativen Softwareplattform der niiio finance group AG zu verbinden.



In intensiven und konstruktiven Kooperationsgesprächen haben die Vorstände der niiio finance group AG sowie von Shield Financial Compliance (Shield FC) die Rahmenbedingungen für die Partnerschaft der beiden Unternehmen festgelegt. "Wir sind mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden", so Johann Horch, CEO der niiio finance group AG. "Unser künftiger Marktplatz wächst und entwickelt sich prächtig - auch dank des Engagements und Know-hows der Shield FC." Mit der erweiterten Kooperationsvereinbarung ist eine Integration von Compliance-Lösungen der Shield FC auf dem künftigen Marktplatz der niiio finance group AG vereinbart.

Das Ökosystem des geplanten Software-Marktplatzes für Vermögensberater und Vermögensverwalter wird durch die voll-integrierte Lösung für das Management von Finanz- und Kommunikationsdaten der Shield FC ideal ergänzt. Die innovative White-Label-Softwareplattform der niiio finance group AG wird sämtlichen Akteuren am Finanzmarkt zugänglich sein. Sie bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Angebote transparent miteinander zu vergleichen, zu verknüpfen und auf Wunsch Software-Anbieter ohne größeren Aufwand zu wechseln.

Mit der Ausweitung der Kooperation zwischen der niiio finance group AG und der Shield FC wird das Marktplatz-Service-Portfolio noch einmal gestärkt. Denn es ist zu erwarten, dass künftige Regulatoren von Finanzinstituten und -intermediären die Erfassung, Sicherung und Archivierung sämtlicher Kundeninteraktionen fordern werden. Genau dies leistet die Lösung von Shield FC. Mit ihrer Plattform für professionelles, KI-gestütztes Datenmanagement sind sie herausragend im internationalen Markt positioniert und branchenweit führend. Shield FC ermöglicht es Finanzfirmen im regulierten Umfeld, jede Interaktion über elektronische Kanäle zu erfassen, zu analysieren, zu archivieren und zu untersuchen. Alle Funktionen sind in einer einzigen Plattform integriert und ermöglichen damit eine schnellere und effizientere Abwicklung von Compliance-Fragen.

"Wir sehen in Shield FC einen sehr innovativen Challenger im internationalen Markt für Cloud-basierte Compliance-Lösungen. Unsere Marktplatzstrategie ist daher für alle Finanzunternehmen, gerade auch in Deutschland, ein entscheidendes Element in der B2B-Welt für plattformbasierte Finanzlösungen", berichtet Johann Horch, CEO der niiio finance group AG.

"Shield FC überzeugt vom Management bis zur Lösung. Ihre Lösung versetzt Unternehmen jederzeit in die Lage, die Rekonstruktion von Transaktionen und Interaktionen für sämtliche Kommunikationskanäle sicherzustellen. Und das in einem zeitlich eng begrenzten Rahmen. Sie haben es geschafft, diese hochkomplexen Aufgaben KI-gestützt und in Sekunden durchführbar zu machen. Genau das macht ihre Lösung so einzigartig", sagt Axel Apfelbacher, Chief Strategy Officer der niiio finance group AG.

"Natürlich bewerten wir immer das Potenzial einer jeden Partnerschaft. Und in diesem Fall ist das Erfolgspotential durch die Kombination von Shield FCs Compliance-as-a-Service-Lösung und unserem Marktplatz für Software-Angebote sehr deutlich zu erkennen. Wir versprechen uns eine wachstumsstarke Triple-Win-Situation - für Shield FC, für uns sowie für alle Kunden auf unserem Marktplatz", hebt Kris Grgurevic, Chief Growth Officer der niiio finance group AG, hervor.

"Auch wir freuen uns sehr über diese strategische Partnerschaft mit niiio. Deutschland ist einer unserer Wachstumsmärkte in den kommenden Jahren und auch ein stark regulierter Finanzmarkt, so dass wir mit unserer KI-gestützten Lösung die Compliance-Prozesse der Unternehmen auch hier deutlich verbessern können. Die Marktplatzstrategie von niiio ist auch für unsere eigenen Wachstumsziele eine sehr passende Plattform", so Eran Noam, Vice President für Global Sales & Business Development von Shield FC.

Vor einiger Zeit veröffentlichten wir ein Interview mit dem Vorstand der niio - immer noch interessant.

Aktuell (20.12.2018 - 11:00) notieren die Aktien der niiio finance group AG im Frankfurter Handel nahezu unverändert bei 0,875 EUR.

 

 


Chart: niiio finance group AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2G8332

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de