wrapper

Breaking News

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) hat heute neben einem Beteiligungserwerb auch die Zahlen für die ersten neun Monate 2018 veröffentlicht. Der Konzerngesamtumsatz lag aufgrund der im 9-Monatszeitraum 2017 erfolgten Veräußerungen umsatzstarker Beteiligungen in den ersten neun Monaten 2018 mit 2.791,7 Mio. EUR unter dem Vergleichswert der ersten neun Monate 2017 (Q1-Q3 2017: 3.133,7 Mio. EUR). Der annualisierte Konzernumsatz erreichte zum 30. September 2018 3,9 Mrd. EUR (30.09.2017: 3,4 Mrd. EUR).

Beteiligungsportfolio durch insgesamt zehn Übernahmen in den ersten neun Monaten gestärkt

Insgesamt hat AURELIUS in den ersten neun Monaten 2018 zehn Unternehmen erworben, darunter drei Plattform-Investitionen: Ende Juli wurde der britische Multikanal-Home-Shopping-Anbieter Ideal Shopping Direct von Blackstone gekauft. Bereits im Februar 2018 wurde der weltweit tätige Multikanal-Buchhändler Bertram Books (vormals: Connect Books) in Großbritannien erworben. Im Laufe des vierten Quartals 2018 soll der Erwerb desWasser- und Abwasserarmaturenherstellers VAG vollzogen werden.

Des Weiteren wurden sieben Add-on-Akquisitionen, also Zukäufe zu bestehenden Plattform-Investitionen getätigt: Der Verpackungsmittelhersteller Solidus, eines der derzeit größten und erfolgreichsten Konzernunternehmen, konnte bereits Anfang des Jahres seine Aktivitäten in Südeuropa mit dem Kauf von Abelan Board Industrial, einem namhaften Produzenten von Verpackungslösungen aus Karton und Vollpappe, stärken. Im dritten Quartal wurde zudem Northern Paper Board, ein in Großbritannien ansässiger Hersteller von Verpackungsmaterialien aus Pappe, übernommen.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Im Juli 2018 konnte die Scandinavian Cosmetics Group ihre Marktposition in Norwegen und Schweden durch Übernahme von Solis International Cosmetics AS und Alf Sörensen AB ausweiten.

Die AURELIUS Tochter B+P Gerüstbau hat durch die Übernahme der Gustav Raetz oHG ihre Marktstellung in Süddeutschland verbessert. GHOTEL hotel & living hat im Februar 2018 zwei Hotels der Marke „nestor“ im Stuttgarter Raum und im April 2018 ein 4-Sterne-Hotel sowie die zugehörige Hotelimmobilie in Göttingen erworben. Ende Oktober 2018 hat GHOTEL hotel & living zudem drei Hotels in Düsseldorf, Gütersloh, Salzburg (Österreich) sowie das noch im Bau befindliche Hotel in Osnabrück, dessen Eröffnung für das Frühjahr 2019 vorgesehen ist, im Rahmen einer Add-on Akquisition von der Arcadia Hotelbetriebs GmbH übernommen.

Gute operative Ergebnisentwicklung trotz Veräußerung sehr profitabler Konzernunternehmen im Geschäftsjahr 2017

AURELIUS erreichte in den ersten neun Monaten 2018 ein EBITDA für den Gesamtkonzern von 37,4 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 575,1 Mio. EUR). Im Vorjahreswert waren hohe Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung („bargain purchase“) sowie die Ergebnisbeiträge aus den Rekordverkäufen enthalten. In den ersten neun Monaten 2018 lag der „bargain purchase“ bei 12,8 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 346,2 Mio. EUR). Die Kaufpreisallokationen der in den ersten neun Monaten 2018 erworbenen Gesellschaften sind noch nicht abgeschlossen und daher vorläufig. Die Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen für die Neuausrichtung der Konzernunternehmen reduzierten sich in den ersten neun Monaten 2018 auf 57,7 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 83,0 Mio. EUR). Die Erträge aus Verkäufen von Beteiligungen über Buchwert lagen bei 2,6 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 215,4 EUR), im Vorjahreszeitraum waren hierin die Verkäufe von Secop und Getronics enthalten.

Trotz des Verkaufs sehr profitabler Unternehmen und des Erwerbs von noch im Restrukturierungsprozess befindlichen Unternehmen in den Geschäftsjahren 2017 und 2018 lag das operative EBITDA des Gesamtkonzerns in den ersten neun Monaten 2018 bei 79,7 Mio. EUR (Q1-Q3 2017: 96,5 Mio. EUR).

Zum 30. September 2018 betrug der Net Asset Value des AURELIUS Portfolios 1,37 Mrd. Euro (31. Dezember 2017: 1,54 Mrd. EUR). Die liquiden Mittel lagen zum Stichtag 30. September 2018 bei 291,1 Mio. Euro (31. Dezember 2017: 606,3 Mio. EUR). Die Reduktion beider Werte ist vor allem auf die im zweiten Quartal 2018 erfolgte Ausschüttung der Rekorddividende in Höhe von 141,0 Mio. Euro an die Aktionäre zurückzuführen.

Positiver Ausblick für das Gesamtjahr 2018 bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand der AURELIUS Equity Opportunities einen leicht unter dem Vorjahreswert liegenden Konzerngesamtumsatz sowie einen über dem Vorjahreswert liegenden annualisierten Konzernumsatz. Zudem soll das operative EBITDA im Durchschnitt der Vorjahre liegen.

„Wir haben dieses Jahr intensiv in unser Konzernportfolio investiert und damit unsere Konzernunternehmen gestärkt, was sich bereits heute in deren deutlich verbesserter Wettbewerbsposition und Marktstellung zeigt“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS. „Die Früchte hieraus werden wir mit erfolgreichen Unternehmensverkäufen ernten. Für das Geschäftsjahr 2019 rechnen wir mit mehreren sehr profitablen Exits.“

Unsere Chartanalyse ist immer noch aktuell, der Kurs der Aurelius befindet sich auf einem spannenden Niveau. Aktuell (08.11.2018 / 09:11 Uhr) notieren die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,44 EUR (+1,07 %) bei 41,50 EUR.


Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0JK2A8

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de