wrapper

Breaking News

Die Sixt Leasing SE (ISIN: DE000A0DPRE6), Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten,

hat gestern in München erfolgreich ihre Hauptversammlung abgehalten, an der mehr als 150 Aktionäre teilnahmen. Insgesamt war rund 72 Prozent des Grundkapitals vertreten. Die Aktionäre nahmen alle Vorschläge von Aufsichtsrat und Vorstand mit großer Mehrheit an. Zu den Tagesordnungspunkten gehörten unter anderem die Verwendung des Bilanzgewinns und die Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Weiterhin attraktive Dividende beschlossen

Die Aktionäre stimmten dem Vorschlag zu, eine im Vergleich zum Vorjahr stabile Dividende in Höhe von 48 Eurocent je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 auszuschütten. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 9,9 Mio. Euro. Die Ausschüttungsquote beträgt somit rund 47% des Konzernüberschusses und liegt etwa in der Mitte der kommunizierten Zielspanne von 30 bis 60% des Konzernüberschusses. Bezogen auf den Jahresschlusskurs 2017 errechnet sich eine Dividendenrendite von 2,5%. Damit setzt die Sixt Leasing SE ihre attraktive Dividendenpolitik weiter fort.

Amtierende Aufsichtsratsmitglieder wiedergewählt

Zudem wählten die Aktionäre die amtierenden Aufsichtsratsmitglieder Herr Erich Sixt, Herr Prof. Dr. Marcus Englert und Herr Dr. Bernd Metzner erneut in den Aufsichtsrat. Zuvor beschlossen sie die Aufhebung des Entsendungsrechts der Sixt SE, wonach eines der drei Mitglieder des Aufsichtsrats von der Sixt SE entsandt wurde, solange diese Aktionärin der Sixt Leasing SE ist. Infolge der entsprechenden Satzungsänderung, die von den Aktionären mehrheitlich auf der Hauptversammlung beschlossen wurde, sind künftig sämtliche Mitglieder des Aufsichtsrats durch die Hauptversammlung zu wählen.

Positive Impulse durch das "DRIVE>2021"-Strategieprogramm

Unter dem Titel "Die Zukunft der Mobilität ist digital" stellte der seit dem 1. Januar 2018 amtierende Vorstandsvorsitzende Thomas Spiegelhalter den Aktionären das neue Strategieprogramm "DRIVE>2021" vor. Der Name ist ein Akronym und steht für Digitalisierung, Risikosteuerung, Internationalisierung sowie Vertrags- und Ergebniswachstum bis zum Jahr 2021. Das Ziel des Programms ist es, das Tempo der Digitalisierung zu erhöhen, das Rendite- Risiko-Profil zu verbessern, die Internationalisierung weiter voranzutreiben sowie den Vertragsbestand und das Ergebnis deutlich zu steigern.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Für die hohe Zustimmung zu unseren Vorschlägen möchten wir uns bei unseren Aktionärinnen und Aktionären ganz herzlich bedanken. Dieser Vertrauensbeweis ermutigt uns, die geplanten Maßnahmen im Rahmen unseres erfolgreich gestarteten ,DRIVE>2021'-Strategieprogramms insbesondere in unserem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld Online Retail weiter zügig umzusetzen und somit im Geschäftsjahr 2018 das Fundament zu legen, um künftig stark und profitabel zu wachsen. Die Zukunft der Mobilität ist digital. Davon werden wir gemeinsam profitieren."

Aktuell (20.06.2018 / 11:01 Uhr) notieren die Aktien der Sixt Leasing SE im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,24 EUR (-1,26 %) bei 18,88 EUR.


Chart: Sixt Leasing SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0DPRE6

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de