wrapper

Breaking News

Die Deutsche Konsum REIT-AG (ISIN: DE000A14KRD3) hat ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 erfolgreich fortgeführt.

FFO steigt stärker als Mieterlöse

Die Mieterlöse der Gesellschaft haben sich ankaufsbedingt im ersten halben Jahr des Geschäftsjahres 2017/2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 53% von EUR 8,9 Mio. auf EUR 13,6 Mio. erhöht.

Infolgedessen stiegen auch die Funds from Operations ("FFO") von EUR 4,5 Mio. auf EUR 7,3 Mio. um 62% und damit deutlich stärker als die Mieterlöse. Dies zeigt die sich zunehmend ergebenden Skaleneffekte, die die Profitabilität der DKR weiter stärken.

Aufgrund der laufenden werterhöhenden Bau- und Modernisierungsmaßnahmen bei den Revitalisierungsobjekten in Greifswald, Hohenmölsen, Bitterfeld und Stralsund in Höhe von EUR 5,5 Mio. (Capex), betrug der aFFO (FFO nach Abzug der kapitalisierten Modernisierungsmaßnahmen) in den ersten sechs Monaten 2017/2018 EUR 1,7 Mio. (H1 2016/2017: EUR 3,6 Mio.). Nach Abschluss der Maßnahmen werden diese zu deutlich höheren Mieterlösen und Wertsteigerungen bei den Objekten führen.

Immobilienportfolio auf rund EUR 300 Mio. gewachsen - Buchwert des Proforma Portfolios liegt bei rund EUR 400 Mio.

Durch Nutzen- und Lastenübergänge von acht Einzelhandelsimmobilien im ersten Halbjahr ist das bilanzierte Immobilienportfolio zum 31. März 2018 auf EUR 297,6 Mio. angestiegen (30. September 2017: EUR 275,4 Mio.). Die Ankaufsrendite des Gesamtportfolios beträgt zum Stichtag 31. März 2018 12,1%.

Weitere 19 Einzelhandelsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 91 Mio. wurden beurkundet und stehen vor Nutzen- und Lastenwechseln im dritten und vierten Geschäftsquartal. Somit umfasst das gesicherte Immobilienportfolio (pro forma) derzeit 89 Immobilien mit einem Buchwert von rund EUR 400 Mio. und erwirtschaftet annualisierte Mieterlöse von rund EUR 34,8 Mio., die sich sukzessive in den zukünftigen Quartalsergebnissen widerspiegeln werden.

Damit hat die DKR in den ersten sieben Monaten bereits EUR 107 Mio. investiert und ihr Ankaufsziel überschritten. Die Gesellschaft befindet sich in weiteren konkreten Ankaufsprozessen und erwartet weitere Akquisitionen im laufenden Geschäftsjahr. Dafür stehen derzeit weitere EUR 30 Mio. Firepower zur Verfügung.

Die nächste Portfoliobewertung erfolgt zum 30. Juni 2018, die voraussichtlich ein deutlich positives Bewertungsergebnis ergeben wird.

WALT steigt auf 5,2 Jahre

Neben den erfolgreichen Akquisitionen hat die DKR auch an der operativen Geschäftsentwicklung gearbeitet und den größten Mietvertrag mit dem Hauptmieter real,- SB-Warenhaus vorzeitig bis 2033 verlängert. Dadurch hat sich die WALT des Gesamtportfolios zum 31. März 2018 auf 5,2 Jahre deutlich erhöht. Weiterhin konnten bei den Revitalisierungsobjekten in Rostock, Greifswald und Hohenmölsen langfristige Mietverträge mit Neumietern abgeschlossen werden, die nach Abschluss der Revitalisierungsarbeiten die WALT weiter erhöhen werden.

EPRA NAV erhöht sich auf EUR 6,80 je Aktie / Net LTV bei 39,3%

Am 8. Dezember 2017 hat die Gesellschaft erfolgreich eine bezugsrechtslose zehnprozentige Barkapitalerhöhung für EUR 10,00 je Aktie durchgeführt. Dadurch hat sich das Grundkapital der Gesellschaft um rund EUR 2,48 Mio. auf EUR 27,24 Mio. erhöht. Durch die Barkapitalerhöhung sind der Gesellschaft Nettoerlöse von EUR 24,2 Mio. zugeflossen. Durch die Kapitalerhöhung und das positive Periodenergebnis hat sich der EPRA NAV zum 31. März 2018 um EUR 0,55 je Aktie bzw. rund 9% auf EUR 6,80 erhöht.

Durch Darlehensaufnahmen hat sich der Net LTV zum 31. März 2018 im Vergleich zum Vorquartal auf rund 39,3% erhöht (31. Dezember 2017: 36,5%).

Im April und Mai 2018 hat die DKR zudem weitere Darlehen im Umfang von EUR 33,8 Mio. zu deutlich besseren Konditionen aufgenommen und die angestrebte Anhebung des LTV auf 50% anvisiert. Zudem steht die Refinanzierung der kurzfristigen Darlehensverbindlichkeiten unmittelbar bevor. Nach Abschluss der Refinanzierungen reduzieren sich die durchschnittlichen Darlehensverzinsungen deutlich von 2,4% p.a. auf unter 2,1% p.a. bei gleichzeitiger Erhöhung der Darlehensrestlaufzeiten auf 5,8 Jahre.

Prognosen für das Geschäftsjahr 2017/2018 bestätigt

Basierend auf dem positiven ersten Halbjahr 2017/2018, den im zweiten Halbjahr folgenden Eigentumsübergängen von 19 Objekten sowie der weiterhin breit gefüllten Akquisitionspipeline bestätigt der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017/2018 die Prognose, einen FFO zwischen EUR 16 Mio. und EUR 20 Mio. sowie eine FFO Run Rate von EUR 23 Mio. zum 30. September 2018 zu erzielen.

Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Konsum REIT-AG: "Im ersten Halbjahr 2017/2018 haben wir neben der guten operativen Performance und der gestiegenen Profitabilität weitere Weichen für ein kommendes starkes Wachstum gestellt. Daran werden wir auch im zweiten Halbjahr hart weiterarbeiten und gehen bereits jetzt von einem äußerst positiven Gesamtjahr aus."

Aktuell (15.05.2018 / 13:08 Uhr) notieren die Aktien der Deutsche Konsum REIT-AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,05 EUR (+0,46 %) bei 10,90 EUR.


Chart: Deutsche Konsum REIT-AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A14KRD3

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de