wrapper

Breaking News

Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37), das führende Advisortech Unternehmen in Europa, hat das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Auf Basis der heute veröffentlichten vorläufigen und noch untestierten Geschäftszahlen stieg der Umsatz im Gesamtjahr um rund 8% auf 84,5 Mio. EUR.

Das EBITDA stieg dagegen deutlich stärker. Bereinigt um einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit den erfolgten Großkundenprojekten sowie der Umsetzung der rechtlichen Änderungen im Zuge der Umsetzung der europäischen Richtlinien MiFID II und IDD in Höhe von rund 0,7 Mio. EUR in 2017 stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um rund 63 Prozent auf 3,9 Mio. EUR (2016 ebenfalls bereinigt um Einmaleffekte in Höhe von 0,3 Mio. EUR: 2,4 Mio. EUR). Unbereinigt stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um rund 19 Prozent auf 3,2 Mio. EUR (2016: 2,7 Mio. EUR).


JDC gehört zum Wikifolio des Nebenwerte Magazins „Dt. FinTech/Blockchain/Bitcoin“. Weshalb? Die JDC Group AG könnte aus dem klassischen Maklergeschäft durch Blockchaintechnologie-Einsatz in neue Dimensionen aufsteigen.


Das Umsatzwachstum im vierten Quartal betrug rund 4 Prozent, der Umsatz steigt damit auf 24,6 Mio. EUR (Q4 2016: 23,6 Mio. EUR). Der Hauptgrund für das schwächer als erwartete vierte Quartal war vor allem das weitgehende Ausbleiben des für den Finanzmarkt typischen Jahresendgeschäfts. Eine spürbare Verunsicherung der Endkunden nach den Ergebnissen der Bundestagswahl und die Verunsicherung im Vermittlermarkt im Vorfeld der Umsetzung der nun gültigen gesetzlichen Neuerungen MiFiD II und IDD, welche wesentlichen Einfluss auf die Praxis in den Vermittlungsprozessen hatten, haben das Neugeschäft der JDC Group im vierten Quartal negativ beeinflusst

Das EBITDA im Q4 2017 lag aufgrund der beschriebenen Einmaleffekte und des Umsatzniveaus bei 0,9 Mio. EUR (Q4 2016: 2,0 Mio. EUR) und konnte damit die Erwartungen nicht treffen.

Beide Geschäftsbereiche, Advisortech und Advisory, legen im Gesamtjahr 2017 bei den Kennzahlen Umsatz und EBITDA deutlich zu. Im Geschäftsbereich Advisortech stieg der Umsatz um 7,4 Prozent auf 66,6 Mio. EUR und das EBITDA stieg um 15,7 Prozent auf 3,3 Mio. EUR

Auch der Geschäftsbereich Advisory, der den klassischen Vertriebszweig der JDC Group abbildet, entwickelte sich im Jahresverlauf vielversprechend und steigerte den Umsatz um 11,8 Prozent auf 26,6 Mio. EUR. Das EBITDA stieg hier um 22,7 Prozent auf 1,2 Mio. EUR.

"Auch wenn das Umsatz- und Ergebniswachstum im vierten Quartal nicht so positiv war wie in den Vorquartalen, sind wir mit der Entwicklung des gesamten Jahres 2017 sehr zufrieden. Wir konnten zeigen, dass ein Umsatzwachstum von 8% zu einer überproportionalen Ergebnissteigerung von über 60% führt. Dies zeigt die enorme Skalierbarkeit unserer Plattform.", kommentiert Ralph Konrad, CFO der JDC Group AG. "Zudem konnten wir mit der Gewinnung weiterer Großkunden und dem Erwerb weiterer Bestände die Basis für ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 legen".

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group ergänzt: "Der Start ins Jahr 2018 ist sehr gut verlaufen. Die Unternehmen der JDC Group verzeichnen gemessen am Wachstum der Anzahl der Neuanträge ein historisches Neugeschäftsplus von über 50 Prozent. Die sich daraus ergebenden Umsatz- und Ertragseffekte in Verbindung mit dem erfolgreichen Start der Kooperation mit unserem Neukunden Lufthansa zum 15. Januar und der erfolgreichen Integration der im Dezember 2017 erworbenen Assekuranz Hermann Gruppe lässt uns ein Rekordjahr 2018 erwarten. Und auch bei der weiteren Digitalisierung unserer Geschäftsprozesse kommen wir gut voran: Unser neu gegründetes Blockchain-Lab wird schon dieses Jahr einen ersten Prototypen liefern und unser Token Event planen wir schon Ende des zweiten Quartals."

Der Vorstand erwartet für 2018 das Durchbrechen der 100-Millionen-EUR- Umsatzmarke und eine Entwicklung des EBITDA auf mehr als 6 Mio. EUR. Die finalen, geprüften Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 plant das Unternehmen am 27. April 2018 zu veröffentlichen.

Lesen sie auch: JDC Group: ICO um die größte Krypto-Community Deutschlands aufzubauen

Aktuell (13.03.2018 / 09:59 Uhr) notieren die Aktien der JDC Group AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,08 EUR (-0,84 %) bei 9,40 EUR.


Chart: JDC Group AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0B9N37

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de