wrapper

Breaking News

Die FinTech Group AG (ISIN: DE000FTG1111) bestätigt ihre Guidance für 2017 und setzt sich erneut sportliche Umsatz- und Gewinnziele:

Für das Jahr 2018 erwartet der Vorstand mindestens einen Umsatz von rund 120 Mio. EUR, ein operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 40 Mio. EUR und einen Jahresüberschuss von 24 Mio. EUR. Nach einem sehr starken zweiten Halbjahr bestätigt der Vorstand außerdem die Guidance für 2017 von mehr als 100 Mio. EUR Umsatz und über 16,8 Mio. EUR Jahresüberschuss.

Vielleicht auch ein wenig Trendthema: "Dt. FinTech / Bitcoin /Blockchain" wikifolio von uns für Sie

"Unsere im Jahr 2017 erfolgreich vollzogene 'Aus 5 mach 2'-Strategie macht den Weg für unser starkes Wachstum frei. Das rechtfertigt unsere konservativen Ziele von gut 20 Prozent mehr Umsatz, 30 Prozent mehr EBITDA und eine Steigerung des Jahresüberschusses von gut 40 Prozent", sagt FinTech Group CEO Frank Niehage. "Bei flatex wollen wir nach dem Rekordjahr 2017 im kommenden Jahr wieder mindestens 30.000 Neukunden in Deutschland und Österreich gewinnen - dazu kommt aller Voraussicht in 2018 die Expansion in ein weiteres Land. Unser Kernbanksystem FTG:CBS, die Standardplattform für die Privat- und Spezialbanken, ist eines der modernsten Europas und genießt hohe Nachfrage im B2B-Bereich. Wir rechnen mit vier bis sechs neuen Großmandanten, die sich in 2018 für die Standardplattform FTG:CBS entscheiden."

Rekorde im B2C-Geschäft sichern starke Marktposition ab

Im Rekordmonat November 2017 erreichte die Gruppe mit über 1 Mio. Transaktionen einen historischen Höchstwert bei den Transaktionszahlen. Bis zum Jahresende will die Gruppe insgesamt rund 12 Mio. Wertpapiertransaktionen (Vj. 10,5 Mio.) erreichen und so den Marktanteil von aktuell ca. 25 Prozent in Deutschland und ca. 50 Prozent in Österreich weiter ausbauen. Seit Jahresbeginn 2017 wurden bereits mehr als 35.000 flatex-Kunden neugewonnen und im Oktober der 200.000. Kunde begrüßt. Insbesondere erfreuen sich die gemeinsam mit Morgan Stanley aufgelegten ETPs der Eigenmarke ,flatex select' zunehmender Beliebtheit. Das besicherte Kreditbuch dürfte sich zum Jahresende auf rund 200 Mio. EUR annähernd verdoppeln.

"Das Wachstum der ,flatex select'-Produkte hat unsere Erwartungen übertroffen: Mit unseren von Morgan Stanley emittierten ETPs haben wir erneut bewiesen, dass wir etablierten Märkte disruptieren können und unseren Kunden echten Mehrwert liefern. Wir ruhen uns aber nicht aus, vielmehr bereiten wir eine Neuprodukt-Offensive vor, die neue Wertpapierprodukte im Bereich Krypto-Assets sowie neue Kreditprodukte, wie den PolicenKredit umfassen wird. Letzterer wird auch einen wesentlichen Beitrag zum Wachstum des besicherten Kreditbuchs auf rund 350 Mio. EUR bis Ende 2018 leisten", sagt FinTech Group CFO Muhamad Chahrour. "Unsere Ziele sind ambitioniert aber realistisch. Das Fundament ist gelegt, jetzt sind wir auf Wachstumskurs".

Über die FinTech Group AG

Die FinTech Group AG ist eine moderne Smart Bank. Unser wirtschaftlicher Kern ist flatex, einer der schnellst-wachsenden und modernsten Online Broker Europas: Mit mehr als 200.000 Kunden und mehr als 12 Mio. Trades pro Jahr sind wir einer der führenden Online Broker am deutschen Markt und die unangefochtene Nummer Eins in Österreich. Als letzter unabhängiger Broker garantieren wir unseren Kunden eines der breitesten und besten Produktangebote.

Mit der Einführung der digitalen flat-fee 2006 war flatex eines der ersten FinTechs. Auch heute bestätigen zahlreiche unabhängige Tests, dass unsere User Experience (UX) und User Interfaces (UI) "best of class" sind - sei es mobil oder in der Webfiliale. Unsere moderne und eigenentwickelte Technologieplattform ermöglicht es uns, jederzeit auf Marktveränderungen und Kundenwünsche unmittelbar zu reagieren. So kann flatex unseren B2C-Kunden jederzeit Top-Produkte auf einer Top-Plattform zu Top-Preisen anbieten.

Außerdem lässt sich unsere smarte Technologie leicht skalieren - deshalb bieten wir sie auch erfolgreich B2B-Kunden an: Das FinTech Group Core Banking System (FTG:CBS) ist die Standardplattform für Privat- und Spezialbanken. Das FTG:CBS bildet Technologie- und regulatorische Bankprozesse durchschnittlich 30% günstiger ab. Somit erlaubt es als Full-Service-Lösung den rund 500 deutschen Privat- und Spezialbanken, einen Technologie-Sprung zu machen, ihre Rentabilität zu verbessern und zukunftsfähig zu werden.

Auch interessant: Nebenwerte-Magazins wikifolio "Dt. FinTech / Bitcoin / Blockchain"

Aktuell (12.12.2017 / 08:24 Uhr) notieren die Aktien der FinTech Group AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,20 EUR (-0,68 %) bei 29,10 EUR.


Chart: FinTech Group AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000FTG1111

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de