wrapper

Breaking News

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen haben sich Dividenden in den vergangenen Monaten steigender Beliebtheit erfreut.

Wenngleich Dividenden sicherlich nicht als Ersatz für Zinsen gesehen werden dürfen, macht es für viele Anleger Sinn, auf ausschüttungsstarke Aktien zu setzen. Denn, mit Dividenden lassen sich für langfristig orientierte Anleger über die Zeit hinweg kontinuierliche Ausschüttungen erzielen. Wer sich also ein passives Einkommen aufbauen möchte, sollte Dividenden in Betracht ziehen.

Nun kommt noch eine wichtige Komponente hinzu. Vergleicht man die Ausschüttungshöhen in verschiedenen Aktiensegmenten, kommt man sehr schnell zu dem Schluss, dass es deutlich interessantere Bereiche gibt, als die der Großkonzerne, die man tagtäglich in der Presse verfolgen kann: Den deutschen Mittelstand. Während im DAX in 2017 durchschnittlich eine Dividendenrendite von 2,3% erzielt werden konnte, war es bei den 50 besten Unternehmen des deutschen Mittelstand mit 4,8% mehr als doppelt so viel.

Gerade im deutschen Mittelstand gibt es eine Vielzahl an Unternehmen, die sich über Jahre und Jahrzehnte hinweg durch äußerst stabile Geschäftsmodelle ausgezeichnet haben und die auch in schwierigen Jahren - wie z.B. 2008 - keine Kürzung der Dividende vorgenommen haben. Solche Unternehmen im Portfolio zu haben ist daher immens wichtig, falls es an den Börsen wieder einmal turbulenter wird.

Die Konstanz und Stabilität ist für das Ziel eines passiven Einkommens sogar noch wichtiger als die Höhe der Dividenden. Zwar muss man in schwierigen Börsenphasen auch bei starken Dividendenaktien mit Kursrückgängen rechnen, aber wenn die Dividendenausschüttungen auf einem hohen Niveau verbleiben, wird ein guter Teil potenzieller Kursrückgänge abgefedert und das verfolgte Ziel eines passiven Einkommens wird dadurch nicht beeinträchtigt.


Der Alpha Star Dividenden - Einziger Dividendenfonds im deutschen Mittelstand

Die meisten Dividendenfonds in Deutschland konzentrieren sich international, investieren also europaweit oder global. Nur eine handvoll Fonds konzentriert sich auf den deutschen Aktienmarkt. Hintergrund dieser breiten Orientierung ist dabei, dass die meisten Fonds sehr große Volumina aufweisen und daher ein sehr breites Anlagespektrum adressieren müssen. Die besondere Stärke des deutschen Mittelstands kommt dabei zu kurz.

In diese Nische stößt der Alpha Star Dividenden (ISIN: LU1673114820). Der Fonds verfolgt eine klare Ausrichtung auf mittelständische Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum, wobei ein stark qualitätsgetriebener Ansatz verfolgt wird. Nur Unternehmen mit robusten Geschäftsmodellen und guten Ausschüttungshistorien werden in den Fonds aufgenommen. Unternehmen mit diesen Qualitäten und aktionärsfreundlichen Dividendenpolitiken gibt es im deutschen Mittelstand viele, so dass es möglich ist tatsächlich über einen langen Zeithorizont hinweg sehr attraktive durchschnittliche Dividendenrenditen zu erzielen.

Hinzu kommt ein weiterer Aspekt. Der Alpha Star Dividenden nimmt quartalsweise Ausschüttungen vor. Da Dividendenzahlungen von Unternehmen in Deutschland meist einmal im Jahr vorgenommen werden, kumulieren sich die Ausschüttungen sehr stark in den Monaten Mai bis Juli. Durch die Verteilung der Ausschüttungen aus dem Fonds über vier Quartale werden Anleger in ihrem Ziel unterstützt, kontinuierliche Erträge zu erhalten. Ziel des Alpha Star Dividenden ist es, mindestens 4% pro Jahr, beziehungsweise 1% pro Quartal an die Anleger des Fonds auszuschütten.

Weitere Informationen und wichtige Hinweise zum Alpha Star Dividendenfonds finden Sie unter www.alpha-star-aktienfonds.de.


„Mittelstand“ ist Kern der Alpha Star-Strategie

Der Alpha Star Dividenden wird in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Vermögensverwaltung FIVV AG sowie unter dem Haftungsdach der BN & Partners Capital von Felix Gode beraten. Bis zum 19.10.2017 befindet sich der Fonds in der Zeichnungsphase und kann bis dahin zum Ausgabepreis von 100€ erworben werden.

Dabei ist der Alpha Star Dividenden der zweite Alpha-Star-Fonds. Bereits im September 2014 wurde mit dem Alpha Star Aktien (ISIN: LU1070113235) ein erfolgreicher Mittelstandsfonds aufgelegt. Der Alpha Star Aktien konnte in den ersten drei Jahren seit Auflage eine Rendite von rund 70% aufweisen und damit die meisten Wettbewerbsprodukte hinter sich lassen.

 

DWB - Alpha Star Aktien A
Chart: DWB - Alpha Star Aktien A | Powered by GOYAX.de
 

Anzeige 

 
 
Allgemeiner  Hinweis

Redakteure des Nebenwerte Magazins haben keinen inhaltlichen Einfluss auf den vom Gastautor erstellten Beitrag. Die Verantwortung für den Beitrag trägt somit einzig der Gastautor.

Hinweise auf Interessenkonflikte

Die Offenlegung der möglichen Interessenkonflikte obliegt ausschließlich dem Verfasser des Beitrags (Gastautor) und ist gegebenenfalls auf dessen Internetseite www.alpha-star-aktienfonds.de abrufbar. Zudem weisen wir darauf hin, dass der Gastautor nicht an die Zwei-Wochenfrist, die vom Deutschen Presserat empfohlen wird, gebunden ist. Der Gastautor muss sich somit nicht an die Richtlinie halten, im Zeitraum von zwei Wochen vor und nach Veröffentlichung des Beitrags weder Käufe noch Verkäufe eines Wertpapiers des besprochenen Unternehmens zu tätigen.

Redakteure des Nebenwerte Magazins sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht in Wertpapiere des besprochenen Unternehmens investiert. Darüber hinaus haben sie in den zwei Wochen vor Veröffentlichung des Beitrags keine Wertpapiere des besprochenen Unternehmens gekauft und/oder verkauft und werden in den zwei Wochen nach Veröffentlichung ebenfalls keine Käufe und/oder Verkäufe von Wertpapieren des besprochenen Unternehmens vornehmen.

Weitere Informationen

  • ISIN: LU1673114820

Felix Gode | Alpha StarSeit mehr als 15 Jahren spezialisiert sich Felix Gode nunmehr auf Aktien des deutschen Mittelstands. April 2006 gründete Felix Gode den Alpha Star Aktienclub, welcher im September 2014 in den Alpha Star Aktienfonds (ISIN: LU1070113235) umgewandelt wurde. Im Jahr 2017 folgte mit dem Alpha Star Dividenden (ISIN: LU1673114820) der zweite Fonds der “Alpha Star-Familie”. Felix Gode ist Geschäftsführer der Alpha Star Capital GmbH und berät die beiden Alpha Star-Fonds.

Weitere Artikel - Nebenwerte

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de