wrapper

Breaking News

Das Immobilien-Beratungsunternehmen Corestate Capital Holding SA sorgt weiter für Furore und übernimmt die Helvetic Financial Services AG mit Sitz in Wollerau (Schweiz) für einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag.

HFS ist einer der führenden Anbieter von Mezzanine Finanzierungen auf dem deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt und ist als Berater für zahlreiche Fonds tätig. Mit der Akquisition von HFS wird das Leistungsspektrum von Corestate um Mezzanine-Immobilienfinanzierungen erweitert, das Fondsgeschäft ausgebaut und der Zugang zu institutionellen Investoren, wie Pensionskassen und Versicherungen, verbessert.


Sachkapitalerhöhung

Der Kaufpreis wird über die Ausgabe von 7,4 Mio. neuen Aktien gegen Sacheinlage aus Genehmigtem Kapital an die HFS-Gesellschafter, sowie mit Fremdkapital und aus eigenen Mitteln finanziert. Das führt für die bisherigen Corestate-Aktionäre zu einer Verwässerung ihres Anteils, denn nun verteilen sich die erzielten Gewinne nicht mehr auf 13,61 Mio. Aktien, sondern auf 21,1 Mio. Anteile. Im Gegenzug steigert die Übernahme allerdings auch den Wert der Coreste insgesamt, so dass die Kapitalerhöhung allenfalls kurz für Unruhe sorgen dürfte.

Nachdem die BaFin grünes Licht gegeben hatte für die Übernahme der Hannover Leasing Gruppe, und unter Einbeziehung der HFS-Übernahme, steigert Corestate Capital das verwaltete Vermögen, die Assets under Management (AuM) auf über 20 Mrd. Euro und positioniert sich damit als einer der führenden börsennotierten Asset- und Investment Manager mit Fokus Real Estate Equity, Debt und Alternative Assets im deutschsprachigen Raum. Corestate beschäftigt dann über 470 Mitarbeiter in 29 Büros in sechs unterschiedlichen Ländern weltweit.


Synergien und Personelle Verstärkungen

Aus der Zusammenlegung der drei Netzwerke resultiert eine deutlich stärkere Asset- und Investment-Management-Plattform mit einer bedeutenden Erfolgsbilanz: Zusammen haben die drei Unternehmen in der Vergangenheit bei den Investoren 12 Mrd. Euro an Eigenkapital eingeworben.
Für Corestate ergeben sich aus den Übernahmen positive Effekte, denn man profitiert von einem erweiterten Produktangebot, einem verbesserten Kapitalzugang sowie einer Steigerung wiederkehrender Umsätze.

Daher will Corestate die Konsolidierung der Branche auch künftig vorantreiben und mitgestalten, was nichts anderes heißt, als dass weitere Übernahmen geplant sind. Und hierzu stellt sich Corestate intern neu auf, um einerseits die Integration der beiden großen Übernahmen HL und HFS voranzutreiben und darüber hinaus die Grundlage für weiteres organisches und externes Wachstum zu legen.

Daher wird Thomas Landschreiber, Co-Founder und Chief Investment Officer der Corestate neben Norbert Ketterer (Vorsitzender des Verwaltungsrates) und Marcellino Graf zu Hoensbroech zusätzlich Mitglied des Verwaltungsrates der HFS. Und mit Wirkung zum 1. Juli wurde Lars Schnidrig (44) zum Finanzvorstand (CFO) berufen. Die letzten acht Jahre war Lars Schnidrig für die im DAX 30 notierte Vonovia SE als Leiter Finanzen und Treasury tätig und davor rund acht Jahre im internationalen Investment Banking der HypoVereinsbank und anderen Banken mit Stationen in London, Paris, Dublin, New York und München tätig.

Im Gegenzug wird nach neun Jahren als CFO der Corestate Daniel Schoch im gemeinsamen Einvernehmen aus dem Vorstand der Corestate austreten und der Gesellschaft als Senior Advisor erhalten bleiben. Zudem verstärkt Gregory Gould als Senior Advisor das Corestate-Team im Bereich Analyse und strategische Entwicklung im Kapitalmarkt. Gregory Gould war bis 2006 Managing Director bei Goldman Sachs und führte das Global Investment Research Team in New York.

Er war in Fundraising-Aktivitäten und Transaktionen im Gesamtwert von über 50 Mrd. US-Dollar involviert. Gregory Gould arbeitete eng mit der unternehmenseigenen Investmentbanking-Sparte an Transaktionen mit Firmen wie MasterCard und Accenture und ist Absolvent des Massachusetts Institute of Technology (MIT).

 

Lesen Sie den Artikel jetzt auf www.intelligent-investieren.net weiter.

 

CORESTATE Capital Holding S.A.
Chart: CORESTATE Capital Holding S.A. | Powered by GOYAX.de
 

 

Allgemeiner  Hinweis

Redakteure des Nebenwerte Magazins haben keinen inhaltlichen Einfluss auf den vom Gastautor erstellten Beitrag. Die Verantwortung für den Beitrag trägt somit einzig der Gastautor. Rechtlich glaube ich nicht, dass man die Verantwortung abwälzen kann, wenn man diese „weiterleitet“. Dennoch halte ich den Hinweis für richtig und wertvoll.

Hinweise auf Interessenkonflikte

Die Offenlegung der möglichen Interessenkonflikte obliegt ausschließlich dem Verfasser des Beitrags (Gastautor) und ist auf dessen Internetseite  www.intelligent-investieren.net  abrufbar. Zudem weisen wir darauf hin, dass der Gastautor nicht an die Zwei-Wochenfrist, die vom Deutschen Presserat empfohlen wird, gebunden ist. Der Gastautor muss sich somit nicht an die Richtlinie halten, im Zeitraum von zwei Wochen vor und nach Veröffentlichung des Beitrags weder Käufe noch Verkäufe eines Wertpapiers des besprochenen Unternehmens zu tätigen.

Redakteure des Nebenwerte Magazins sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht in Wertpapiere des besprochenen Unternehmens investiert. Darüber hinaus haben sie in den zwei Wochen vor Veröffentlichung des Beitrags keine Wertpapiere des besprochenen Unternehmens gekauft und/oder verkauft und werden in den zwei Wochen nach Veröffentlichung ebenfalls keine Käufe und/oder Verkäufe von Wertpapieren des besprochenen Unternehmens vornehmen.

kissigMichael C. Kissig studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst er zudem regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Nebenwerte im Blickpunkt

  • Prev

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114