wrapper

Breaking News

tecdax news nebenwerte magazinDie Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), der internationale Innovationsführer digitaler Finanztechnologie, erweitert sein B2B-Portfolio um Services basierend auf Blockchain. Die Blockchain bildet hierbei die Grundlage für ein hocheffizientes, globales Netzwerk. So unter anderem auch zwischen Produzenten und Verarbeitern von Rohstoffen etwa für Kaffee-, Rohöl- oder Stahl-Märkte, in denen Vereinbarungen über Zahlungen künftig ohne Zwischenschritte getätigt werden können.

Wirecard erweitert seine bestehende digitale Payment- und Bankingplattform um die Supply-Chain-Payment-Lösung auf Basis der Blockchain-Technologie. Der Prototyp konzentriert sich auf die Verknüpfung von Händlern und Produzenten, sie erfasst alle Geschäftsprozesse fälschungssicher in sogenannten „Smart Contracts“ – digitale Verträge auf Basis von Blockchain-Technologie – und wickelt die Zahlungen ab. So sind alle Schritte der Handelskette, von der Vertragsgestaltung über die Sicherung der Qualität bis zur Garantie der Herkunft, in einer dezentralen Datenbank abgebildet. Damit erreicht die Digitalisierung die weltweiten Warenwirtschaftsströme, in denen heute viele Parteien involviert sind und noch viele Prozesse auf analogen Datenträgern wie Fax oder Schriftstücken aufbauen.

Markus Braun, CEO der Wirecard AG, sagt: „Wir sehen großes Potenzial in der Digitalisierung von Payment-Prozessen weltweit. Wir können heute unsere jahrelange Erfahrung zum Beispiel aus der Zahlungsabwicklung innerhalb der Travel- und Mobility-Branche nutzen, in der schnelle Transaktionen an verschiedene Stakeholder eine große Rolle spielen, um dieses Verfahren via Blockchain-Technologie in ganz neue Märkte zu bringen – die bereits heute einen großen Bedarf haben. Mit unserer weltweiten Präsenz sind wir in der einzigartigen Lage, diesen Bedarf decken zu können.“

Jörn Leogrande, Chef des Wirecard Labs, ergänzt: „Im Rahmen der privaten Blockchain-Technologie bildet Wirecard zunächst die Möglichkeit der direkten Interaktion über eine Plattform sowie die Möglichkeit für Zahlungen ab. Unsere Erfahrung im Bereich Finanz- und Internettechnologie versetzen uns in die Lage, auch weitere Services mit konkreten Anwendungsbeispielen in die Blockchain übertragen zu können. So kann die Technologie etwa genutzt werden, um ein umfassendes Loyalty-System, transparente und kosteneffiziente Banklösungen für Schwellenländer und eine sichere, dezentrale und effiziente Methode zur Erfassung, Validierung, Speicherung, Freigabe und Aktualisierung vertrauenswürdiger KYC-Daten zu etablieren.“

Aktuell (15.06.2018 / 10:21 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,45 EUR (+0,29 %) bei 156,75 EUR.


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de