wrapper

Breaking News

tecdax news nebenwerte magazin16.05.2018 - Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 eine kraftvolle Entwicklung verzeichnen.

Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen hat sich im ersten Quartal 2018 um 55,7 Prozent auf EUR 26,7 Mrd. erhöht (Q1/2017: EUR 17,2 Mrd.).

Die Umsatzerlöse im Konzern stiegen im ersten Quartal 2018 um 52,9 Prozent auf EUR 420,4 Mio. (Q1/2017: EUR 274,9 Mio.). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat sich um 38,2 Prozent auf EUR 112,3 Mio. erhöht (Q1/2017: EUR 81,3 Mio.).

Im Berichtsquartal stieg das Ergebnis nach Steuern um 46,1 Prozent auf EUR 70,8 Mio. (Q1/2017: EUR 48,5 Mio.). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich auf EUR 87,4 Mio. (Q1/2017: EUR 64,8 Mio.). Der Free-Cashflow stieg auf EUR 71,7 Mio. (Q1/2017: EUR 49,7 Mio.).

Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Digitalisierung steht in vielen Branchen erst ganz am Anfang und nimmt weltweit an Geschwindigkeit zu. Mit ihrer Innovationsführerschaft bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen nimmt die Wirecard AG eine ideale Wettbewerbsposition ein, um von dem globalen Trend zur Digitalisierung zu profitieren."

Der Vorstand erwartet für das erste Halbjahr sowie den weiteren Verlauf des Jahres 2018 eine anhaltend sehr gute Geschäftsentwicklung. Der Vorstand bestätigt seine zum 12. April 2018 angehobene EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2018 zwischen EUR Mio. 520 und EUR Mio. 545.

Aktuell (16.05.2018 / 08:04 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,25 EUR (-0,20 %) bei 124,60 EUR.


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de