wrapper

Breaking News

tecdax news nebenwerte magazin05.12.2017 – Ncardia, führend in der Erstellung von standarisierten, validierten Testsystemen für iPS-Zellen für die Sicherheitsbeurteilung, phänotypische Screenings und Krankheitsmodelle, gibt heute eine globale nicht exklusive IP-Lizenzvereinbarung („Intellectual Property“, kurz IP) mit Evotec (ISIN: DE0005664809) bekannt. Finanzielle Details der Vereinbarung werden nicht bekannt gegeben.

Gemäß der Vertragsvereinbarung erhält Evotec einen umfassenden Zugang zu Ncardias IP hinsichtlich zellulärer Krankheitsmodelle, die aus Stammzellen abgeleitet wurden. Die Patentfamilie beinhaltet die Nutzung von in vitro hergestellten Stammzellen für Wirkstofftests zur Effizienz, Sicherheit und Erforschung von Zielstrukturen („Targets“).

Dr. Stefan Braam, CEO von Ncardia, sagte: „Ncardias Mission ist es, unsere Kunden in der Medikamentenentwicklung zu unterstützen sowie die Prozesse zu beschleunigen. Die Kombination von Krankheitsmodellen aus iPS-Zellen mit phänotypischen Screening ist eine extrem leistungsfähige Methode, um neuartige Wirkstoffkandidaten zu identifizieren. Mit der bereits zweiten Lizenzvereinbarung innerhalb der letzten zwei Monate wird unsere IP-Position bestätigt und ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Technologiestrategie, das Potenzial der Stammzellanwendung in dem Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsmarkt zu etablieren.“

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, fügte hinzu: „Zusätzlich zu unseren erheblichen internen Bemühungen und Partnerschaften wird die Vereinbarung mit Ncardia Evotecs Position, die führende iPSC-basierte Wirkstoffforschungsplattform anzubieten, weiter stärken.“

Neuen Trend verpennt - nein: "Dt. FinTech / Bitcoin / Blockchain" vom Nebenwerte Magazin

„Diese Lizenzvereinbarung entspricht unserer Strategie, Krankheitsmodelle als validierten und notwendigen Ansatz in der frühen Wirkstoffforschung zu etablieren sowie Zugang zu dieser Technologie zu gewähren“, sagte Felix von Haniel, VP Sales und BD von Ncardia. „Wir sind sehr erfreut mit Evotec, einem etablierten Biotechnologiepartner und Pionier in der Verwendung stammzellbasierter Krankheitsmodelle in der Wirkstoffforschung- und -entwicklung, zusammen zu arbeiten.“

Lesen Sie auch: Evotec: Die Ruhe vor dem Sturm?Evotec: Die Ruhe vor dem Sturm?

Aktuell (05.12.2017 / 11:18 Uhr) notieren die Aktien der Evotec AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,535 EUR (+4,62 %) bei 12,12 EUR.


Chart: Evotec AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005664809

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de