wrapper

Breaking News

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), der führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, baut seiner Plattform in Australien und Neuseeland aus.

Die Wirecard-Plattform ist ab sofort in Neuseeland für E-Commerce-Services und in Australien für Omnichannel-Lösungen verfügbar. Damit erweitert Wirecard sein Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten um innovative digitale Zahlungen in Ozeanien.

Die neue Erweiterung unterstützt die globale Strategie von Wirecard, Zahlungen weltweit zu digitalisieren. Australien treibt Innovationen in Bereichen wie kontaktlosen Zahlungen, Rechnungszahlungen, digitalem Handel und Point-of-Sale-Anwendungen voran, und der Markt ist reif für die nächste Transformation. Research and Markets zufolge verschiebt sich der australische Zahlungsmix stark in Richtung elektronische Zahlungen. Die Verbraucher stellen für ihre Einkäufe von papierbasierten Verfahren wie Bargeld und Schecks auf elektronische Zahlungsmethoden um. Die überwiegende Zahlungsmethode in Australien sind Karten: Mehr als 50 Prozent der Verbraucherzahlungen 2016 erfolgten mit Karten. Die schnell zunehmende Nutzung kontaktloser Kartenzahlungen, die Entwicklung neuer digitaler Bargeldalternativen wie mobiler P2P-Zahlungen, und die hohe Verbreitung von Smartphones (89 Prozent im Jahr 2016) machen Australien zum starken Kandidaten für eine bargeldlose Gesellschaft.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

In Neuseeland sieht die Situation ähnlich aus. Dort kaufen mittlerweile mehr als ein Viertel der Bürger am liebsten im Internet ein. Die Online-Ausgaben in Neuseeland steigen und belaufen sich nun auf 4,2 Milliarden NZ-Dollar pro Jahr gegenüber 3,9 Milliarden NZ-Dollar im Vorjahr. Gleichzeitig bemühen sich die Einzelhändler, sämtliche Touchpoints auf einer einzigen Plattform zu vereinheitlichen.

Daniel Vukovac, General Manager Merchant Business Solutions Australia bei Wirecard, kommentiert: „Wirecard ist seit einigen Jahren erfolgreich in Australien unterwegs und hat einige Großkunden gewonnen. Die jüngste Omnichannel-Expansion in dieser Region ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unsere Dienstleistungen möglichst vielen Händlern weltweit anzubieten – durch die Digitalisierung von Zahlungsprozessen und die nahtlose Abwicklung für den Endverbraucher. Wir werden den Einsatz von Bargeld weltweit weiter reduzieren und Kunden die Vorteile echter digitaler Zahlungslösungen bieten.“

Kursrückschläge, Chance für Wirecard Einstieg?

Diese Frage sollte jeder für sich selber beantworten. Jedenfalls bietet die heutige News im Kontext der beinahe täglich veröffentlichten neuen Projekte, Kooperationen, Partnerschaften und Initiativen einen positiven Ausblick auf die operative Entwicklung des Unternehmens. Fintech und moderne Bezahlvorgänge werden nicht vom Markt verschwinden oder langsamer wachsen, wenn politische Krisen oder Defizitdiskussionen den gesamten Aktienmarkt erschüttern. Kurzfristig bietet der Chart der Wirecard unter technischen Betrachtungspunkten eher negative Aussichten, der langfristige Aufwärtstrend ist noch nicht gestört. Die nächsten Wochen können durchaus spannend werden.

Aktuell (05.11.2018 / 13:55 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +2,30 EUR (+1,52 %) bei 154,05 EUR.

 


WIRECARD AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de