wrapper

Breaking News

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) machts möglich: Chinesische Touristen können mit Alipay für den Zugang zu TAV „primeclass“ Lounges bezahlen, der weltweit führenden Airline-unabhängigen Lounge-Marke.

Wirecard AG, der internationale Innovationsführer im Bereich digitaler Finanztechnologie, erweitert seine erfolgreiche Partnerschaft mit Alipay und gewinnt TAV Operation Services Co., eine Tochtergesellschaft von TAV Airports als Neukunden. TAV Airports, einer der Marktführer im Flughafenbetrieb, ist in 18 Flughäfen auf drei Kontinenten präsent und hat 2017 Dienstleistungen für 836.000 Flüge und 115 Millionen Passagiere erbracht.

Alipay, die populärste Zahlungsmethode mit dem größten Marktanteil in China, soll zunächst als Bezahlmöglichkeit in den von TAV Operation Services betriebenen „primeclass“ Lounges in den Flughäfen Frankfurt, Kopenhagen und Zürich angeboten werden. TAV betreibt 57 Lounges in 30 Flughäfen in 19 Ländern in aller Welt. Nach der anfänglichen Einführung wird TAV das Serviceangebot über Wirecards Plattform erweitern und auf breiterer Ebene anbieten, unter anderen auch in Flughäfen in den USA und im Nahen Osten.

Außerdem wird Wirecard TAV Operation Services bei Marketingaktivitäten mit Alipay unterstützen, so zum Beispiel beim Erstellen von In-App-Gutscheinen und Rabatten, um so den Mehrwert für chinesische Reisende noch weiter zu steigern. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit bietet Wirecard Zahlungsakzeptanz und übernimmt die Transaktionsabwicklung über seine ePOS-App. Mithilfe dieser einfach zu installierenden Lösung können Einzelhändler auf populäre internationale Bezahloptionen und Mehrwertdienste schnell zugreifen.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 von Nielsen und Alipay gibt ein einziger chinesischer Tourist in Europa im Durchschnitt EUR 3.250 auf seiner Reise aus. Dieselbe Studie kam zu dem Schluss, dass rund 91 Prozent der chinesischen Touristen bereit wären, im Ausland mehr auszugeben und einzukaufen, wenn mehr Händler chinesische Mobile-Payment-Marken akzeptieren würden. Reisende, die mit Alipay bezahlen, brauchen kein Geld mehr zu wechseln und sich keine Sorgen zu machen, ob ihre chinesische Kreditkarte von örtlichen Händlern angenommen wird.

Ali Bora Isbulan, General Manager bei TAV Operation Services, sagt: „Als weltweite Flughafen-Hospitality-Gruppe ist es für uns selbstverständlich, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Da auch chinesische Kunden für uns von großer Bedeutung sind, sind wir eine Partnerschaft mit Wirecard und Alipay eingegangen, damit unsere Gäste auf eine praktische und bekannte Weise bezahlen können. Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit bekanntzugeben und den chinesischen Gästen dadurch noch reibungslosere und schnellere Zahlungsmöglichkeiten in unseren Flughäfen bieten zu können.“

Jan Rübel, Head of Sales Travel & Transport bei Wirecard, ergänzt: „Dadurch, dass wir TAV Operation Services unsere Alipay-Lösung anbieten, erreichen wir Tausende von Reisenden und erschließen sehr interessante Geschäftsmöglichkeiten. Chinesische Reisende bilden eine wichtige Zielgruppe für Händler in aller Welt – wir sind stolz darauf, hiermit unser Ziel der Digitalisierung von Zahlungsprozessen in aller Welt fortzusetzen.“

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Laufendes Fintech Event

Für weitere Überraschungen könnte vielleicht der Auftritt der Wirecard AG auf der Money20/20, dem globalen FinTech-Event in Las Vegas, vom 21. bis 24. Oktober 2018 führen. Hier ist Wirecard mit einem Stand vertreten. Und es ist davon auszugehen, dass Messen ein gutes Umfeld für Verhandlungen, Bekanntmachung von Abschlüssen und öffentlichkeitswirksamen Erklärungen bieten. Wir sind gespannt.

Schwacher Gesamtmarkt, Chance für Wirecard Einstieg?

Diese Frage sollte jeder für sich selber beantworten. Jedenfalls bietet die heutige News im Kontext der beinahe täglich veröffentlichten neuen Projekte, Kooperationen, Partnerschaften und Initiativen einen positiven Ausblick auf die operative Entwicklung des Unternehmens. Fintech und moderne Bezahlvorgänge werden nicht vom Markt verschwinden oder langsamer wachsen, wenn politische Krisen oder Defizitdiskussionen den gesamten Aktienmarkt erschüttern.

Aktuell (23.10.2018 / 09:49 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel im schwacheen Marktumfeld mit einem Minus von -7,05 EUR (-4,02 %) bei 168,25 EUR.

 


WIRECARD AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de