wrapper

Breaking News

Die Software AG (ISIN: DE000A2GS401) veröffentlichte heute Zahlen und die Aktie reagierte mit Kurssteigerungen.

Bei 870 Millionen Jahresumsatz (Vorjahr) schauen wir uns einen Posten in Höhe von "unbedeutenden"  9,1 Millionen Euro Umsatz im dritten Quartal genau an. Zwischen allen Angaben ist eigentlich ein Aspekt für uns der wichtigste und möglicherweise gar nicht genug gewürdigte Punkt: Das starke Wachstum der Cloud Dienstleistungen. Die großen Amerikaner wie Amazon, Microsoft und Google machen vor, dass Cloudgeschäfte sichere, stabile und wesentliche Träger des Unternehmenserfolgs sein können und sind. Man lasse sich also auf der Zunge zergehen: "Mit einem Plus von 144 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zeigten die DBP Cloud & IoT-Umsätze in Höhe von 9,1 (Vj. 3,7) Millionen Euro ein starkes Wachstum. Der Anteil jährlich wiederkehrender Erlöse (ARR) im Cloud & IoT-Geschäft konnte mehr als verdoppelt werden. Diese Wachstumsdynamik im IoT-Bereich wird durch eine steigende Kundennachfrage vorangetrieben und durch das starke Partnernetzwerk der Software AG gefestigt."

Stein für Stein

Bereits am  28.9.2018 informierte die Software AG über eine "weitere" Übernahme. Die Übernahme von Built.io brachte den Marktführer für hybride und Cloud-Integration in die Software AG Familie. Die Software AG konzentriert sich folgerichtig auf den Wachstumsbringer der nächsten Jahre und positioniert sich damit auf schmaler Basis für starke Wachstumsimpulse. Hierzu passt auch die Kooperation mit Dell, mitgeteilt am 11.10.2018: Im Rahmen einer Zusammenarbeit von Dell Technologies und der Software AG wird Cumulocity IoT Edge von der Software AG mit einer Auswahl an Dell-Servern zu einer gemeinsamen Plug-and-Play-Lösung gebündelt, um IoT-Implementierungen schnell bereitzustellen und einfach zu konfigurieren. Cumulocity IoT Edge powered by Dell Technologies ist ein hochleistungsfähiges, industrietaugliches Paket aus IoT-Hardware, -Software und -Services, mit dem Kunden ihr IoT-Projekt sofort starten und anbinden können. Kunden benötigen damit nur wenige Minuten, um eine beliebige Zahl unterschiedlicher Geräte und Sensoren zu koppeln. Funktionen wie integrierte Streaming Analytics, intelligente Regeln und Feldbus-Konnektivität ermöglichen es, komplexe IoT-Lösungen schnell und reibungslos umzusetzen.

"Wir sind sehr froh über diese Zusammenarbeit mit Dell. Wir ermöglichen unseren Kunden damit einen schnellen Einstieg und eine leistungsstarke Umsetzung ihrer Industrial-IoT-Projekte", sagte Sanjay Brahmawar, Vorstandsvorsitzender der Software AG. "Damit entsprechen wir dem Wunsch nach einem unkomplizierten, vorkonfigurierten IoT-Zugang mit erprobter Performance. Gemeinsam mit Dell nehmen wir unseren Kunden Entwicklungsarbeit ab, sodass sie sich auf die Bereitstellung von Innovationen und eines differenzierenden digitalen Geschäftsmodells konzentrieren können."

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Chris Wolff, Head of Global OEM & IoT Partnerships bei Dell Technologies, fügte hinzu: "Der Weitblick und das Engagement, mit dem die Software AG sich dafür einsetzt, dass ihre Kunden die digitale Transformation annehmen und IoT-Technologie einführen können, sind wirklich herausragend und passen zu unseren Vorstellungen. Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit im Rahmen unseres "IoT Solutions Partner Program". Die "IoT Connected Bundles", die wir vor Kurzem eingeführt haben, zahlen auf unser Ziel ein, Edge-Computing und IoT-Implementierung zu vereinfachen und es Kunden weltweit - unabhängig von der Branche - zu ermöglichen, eine offene Basis zu schaffen, die sich mit den Anforderungen des digitalen Fortschritts skalieren lässt. Cumulocity IoT Edge ist eine speziell entwickelte, sichere IoT-Plattform, die auf einer verteilten Architektur basiert. So können die Kunden der Software AG den Wert des Industrial Internet of Things schnell erkennen und der Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben."

Über Cumulocity IoT Edge

Das Paket kombiniert innovative Hardware von Dell EMC, die Daten aus Sensoren und Anlagen sichert und transferiert, und Cumulocity IoT Edge von der Software AG zu einer benutzerfreundlichen Software-Appliance. Die Appliance wird am Netzwerkrand platziert und mit lokalen IoT-Geräten gekoppelt. Sie bereitet Daten auf, filtert und aggregiert sie, bevor sie diese zur weiteren Verarbeitung an Unternehmensanwendungen oder in die Cloud überträgt. Sie beinhaltet zeitsparende branchenspezifische Softwaremodule, beispielsweise für den Maschinenbau, die Fertigungsindustrie und die Logistik.

Dermot O'Connell, VP und General Manager für Dell OEM in EMEA, sagte: "Die Fertigungsindustrie ist für unsere Wirtschaft sehr wichtig und geht bei der Einführung von Zukunftstechnologien oft voran. Mit Cumulocity IoT, ihrer Analyse-Suite für die digitale Produktion, kann die Software AG der Branche nun eine Komplettlösung bieten, die IoT-Geräte integriert, verbindet und steuert sowie Daten in Echtzeit analysiert, um Geschäftsprozesse und Informationsgewinnung zu optimieren. Basierend auf unserer robusten und innovativen Hardware ist die gemeinsame Plug-und-Play-Lösung in der Lage, Millionen Geräte schnell zu verbinden, entweder als Software-as-a-Service (SaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) oder On-Premise. Unser OEM-Bereich hilft Partnern und Kunden, Ideen schnell und kosteneffizient in marktreife Lösungen zu gießen, die nicht hinter ihren Erwartungen zurückbleiben. Visionäre wie die Software AG helfen der Fertigungsindustrie, das Potenzial von Edge-Computing und IoT zu erkennen. Von den signifikanten wirtschaftlichen Vorteilen dieser Technologien profitiert die Branche heute und in der Zukunft."

Cumulocity IoT Edge ist eine Single-Server-Ausprägung der marktführenden Cumulocity-IoT-Plattform der Software AG mit Erweiterungen und Modifikationen, die es Kunden ermöglichen, Business-Apps vor Ort zu integrieren, Dashboards für die Bediener zu erstellen und Endgeräte lokal oder in der Cloud zu steuern. Es liefert Kunden eine sichere, zuverlässige und skalierbare Softwareplattform für die Statusüberwachung von Assets am Netzwerkrand, die, falls gewünscht, mit der Cloud verbunden werden kann (eine Cloud-Verbindung erweitert die Funktionalität und ermöglicht zentralisierte Analysen). Mithilfe der eingebetteten Apama-Engine für Streaming Analytics können Hochgeschwindigkeits-Datenströme aus Industriemaschinen und digitalen Prozessen verarbeitet werden. Das wiederum ist die Grundlage für die einfache Entwicklung von Predictive-Maintenance-Lösungen. Die einheitliche Softwarearchitektur vereinfacht die Entwicklung und die Anpassung von Cumulocity IoT Edge an die besonderen Anforderungen vor Ort.

Bernd Gross, Senior Vice President, IoT & Cloud bei der Software AG, ergänzte: "Aufgrund der rasanten Entwicklung des IoT und Künstlicher Intelligenz explodiert die Zahl der Edge-Geräte. Eine Hochleistungslösung, die sicher und schnell Konnektivität herstellt, ist deshalb wichtiger denn je. Mit Cumulocity IoT Edge powered by Dell Technologies lassen sich beliebig viele unterschiedliche Endgeräte und Sensoren in wenigen Minuten mit einer umfangreichen Sicherungsschicht koppeln. Cumulocity IoT Edge wird ergänzt durch die Cumulocity-Sicherheitsmechanismen, die den Schutz des Unternehmens und seiner Kunden garantieren. Problem gelöst!"

Und was bietet die Software AG sonst noch?

Die Software AG fungiert als Technologiedienstleister für Unternehmen aller Branchen. Die Software AG bietet die erste digitale Business-Plattform für durchgängige Prozesse auf Basis offener Standards an, mit den Kernkomponenten Integration, Prozessmanagement, In Memory-Datentechnologie, flexible Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Analyse und IT-Architektur-Management. Mithilfe dieser modularen Plattform können Anwender Applikationssysteme für die digitale Zukunft entwickeln. Als Technologieführer im Bereich Applikationsinfrastruktur und Middleware-Software entwickelt die Software AG umfassende Lösungen und Services für die Digitalisierung, darunter Produkte zur Echtzeit-Analyse, die großes Potenzial im Wachstumsmarkt „Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“ (Internet of Things, IoT) haben. Das Portfolio der Software AG bietet den Unternehmen sowohl Investitionsschutz für ihre bestehende IT-Architektur als auch Zukunftsfähigkeit für moderne Technologien. Die individuell angepassten Softwarelösungen orientieren sich an den Bedürfnissen der Kunden, setzen auf den vorhandenen IT-Landschaften auf und machen diese flexibel nutzbar, sodass Prozesse und Anwendungen zukünftig schnell und einfach an wechselnde Marktanforderungen angepasst werden können. Darüber hinaus begleitet die Software AG die digitale Transformation ihrer Kunden mit individuellen Beratungsservices und umfassendem Know-how. Bestätigt wird die Technologieführerschaft der Software AG immer wieder durch Marktstudien unabhängiger Analysten, die das Produktportfolio in zahlreichen Technologiekategorien hinsichtlich Innovation und Digitalisierung als marktführend einstufen. Und das mit einer operativen Ergebnismarge von über 30%, hiervon können viele nur träumen, also selbst ohne Cloudgeschäft ein Hingucker.

Aktuell (19.10.2018 / 10:39 Uhr) notieren die Aktien der Software AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,74 EUR (+1,94 %) bei 38,85 EUR.


SOFTWARE AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2GS401

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de