wrapper

Breaking News

Die MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003) und Galapagos NV (Euronext & NASDAQ: GLPG) gaben heute bekannt, dass sie eine weltweite, exklusive Vereinbarung mit Novartis Pharma AG für die Entwicklung und Vermarktung ihres gemeinsamen Wirkstoffprogramms MOR106 eingegangen sind.

MOR106 ist ein gegen das Zielmolekül IL-17C gerichteter humaner IgG1 monoklonaler Antikörper, der sich in der klinischen Prüfung befindet. Er wurde gemeinschaftlich von MorphoSys und Galapagos entwickelt. Im Rahmen der Vereinbarung werden die Unternehmen zusammenarbeiten, um den bestehenden Entwicklungsplan für MOR106 erheblich zu erweitern. Novartis erhält exklusiv alle Rechte zur Vermarktung der Produkte, die sich aus der heute unterzeichneten Vereinbarung ergeben.

Mit Unterzeichnung der Vereinbarung werden alle zukünftigen Forschungs-, Entwicklungs-, Herstellungs- und Vermarktungskosten für MOR106 von Novartis getragen. Dies beinhaltet die laufende Phase 2 -Studie "IGUANA" bei Patienten mit atopischer Dermatitis sowie eine geplante Phase 1-Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit einer subkutanen Verabreichung von MOR106 bei gesunden Probanden und Patienten mit atopischer Dermatitis. MorphoSys und Galapagos werden zudem weitere Studien durchführen, um die Entwicklung von MOR106 in atopischer Dermatitis zu unterstützen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Novartis das Potenzial von MOR106 in weiteren Indikationen, über atopische Dermatitis hinaus, untersuchen.

Zusätzlich zur Finanzierung des aktuellen und zukünftigen Entwicklungsprogramms mit MOR106 durch Novartis erhalten MorphoSys und Galapagos gemeinsam eine Vorauszahlung in Höhe von 95 Mio. Euro (111 Mio. US-Dollar*). Sollten bestimmte entwicklungsbezogene, zulassungsrelevante, kommerzielle und umsatzbezogene Meilensteine erreicht werden, erhalten MorphoSys und Galapagos gemeinsam signifikante Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu circa 850 Mio. Euro (1 Mrd. US-Dollar*). Zusätzlich erhalten MorphoSys und Galapagos gemeinsam gestaffelte Umsatzbeteiligungen (Tantiemen) im bis zu niedrigen zehnprozentigen bis niedrigen 20-prozentigen Bereich der Nettoumsätze. Gemäß ihrer Vereinbarung aus dem Jahr 2008 teilen sich MorphoSys und Galapagos alle Zahlungen zu gleichen Teilen (50/50).

Die Transaktion bedarf der Zustimmung der US-Kartellbehörden im Rahmen des Hart-Scott-Rodino Act und wird in Kraft treten, sobald die notwendigen Kriterien erfüllt wurden.

"Diese Zusammenarbeit mit Novartis wird es uns ermöglichen, die Entwicklung von MOR106 über unseren derzeitigen Fokus auf die Indikation atopische Dermatitis hinaus zu beschleunigen und zu erweitern und das Potenzial von MOR106 bestmöglich auszuschöpfen. Forschungsergebnisse aus präklinischen Modellen und Expressionsanalysen deuten darauf hin, dass das Zielmolekül von MOR106 auch bei anderen Krankheiten eine Rolle spielen könnte. Dies legt eine Ausweitung des Entwicklungsprogramms nahe. Wir freuen uns auch sehr, dass wir unser Engagement in atopischer Dermatitis weiter ausbauen können, indem wir gemeinsam mit Galapagos weitere Studien starten, die vollständig von Novartis finanziert werden", sagte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. "Ein starker und engagierter Partner hilft dem Entwicklungsprogramm MOR106 und wird es zudem uns ermöglichen, an anderer Stelle zusätzliche Entwicklungsressourcen einzusetzen."

"Wir sind sehr glücklich, diese Vereinbarung mit Novartis, einem starken Partner im Bereich Immunologie und Dermatologie, verkünden zu können. Dies ermöglicht die Ausweitung der Entwicklung von MOR106 und ebnet den Weg zu einer potenziellen Vermarktung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Novartis, um die Fortschritte von MOR106 auch weiterhin zu unterstützen", sagte Onno van de Stolpe, CEO von Galapagos.

MorphoSys und Galapagos haben 2017 eine klinische Phase 1-Studie mit MOR106 bei gesunden Freiwilligen und Patienten mit atopischer Dermatitis abgeschlossen. Eine klinische Phase 2-Studie (IGUANA) bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Form von atopischer Dermatitis wurde im Mai 2018 gestartet. MOR106 ist der erste öffentlich bekannte, gegen das Zielmolekül IL-17C gerichtete monoklonale Antikörper in der klinischen Entwicklung weltweit. MOR106 ist ein Arzneimittel in klinischer Prüfung, dessen Sicherheit und Wirksamkeit noch nicht feststeht.

Aktuell (20.07.2018 / 09:36 Uhr) notieren die Aktien der Morphosys AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,30 EUR (+1,11 %) bei 118,70 EUR.


Chart: MorphoSys AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006632003

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de