wrapper

Breaking News

Die SMA Solar Technology AG (ISIN: DE000A0DJ6J9) und Audi kooperieren im Bereich der Elektromobilität. Im Rahmen der Zusammenarbeit vernetzen die Partner das Elektromodell Audi e-tron mit dem Heimenergiemanagement-System (HEMS) von SMA. So ermöglichen sie kostenoptimiertes Laden, auf Wunsch auch mit nachhaltigem Photovoltaikstrom.

"Die Elektromobilität wird zu einer wichtigen Säule der zukünftigen Energieversorgung. Vor diesem Hintergrund hat die Einbindung der E-Mobilität in das häusliche Energiemanagement einen hohen Stellenwert, denn ein Großteil der Ladevorgänge findet typischerweise zu Hause statt. Um das Laden so einfach und effizient wie möglich zu machen, bündeln Audi und SMA ihre Kompetenzen in den Bereichen E-Mobilität und Energiemanagement zur Entwicklung einer integrierten Lösung", erklärt SMA Vorstand Operations und Technologie Dr.-Ing. Jürgen Reinert.

"Unser Anspruch an Premium-Qualität ist es, dass sich das Elektroauto nahtlos ins intelligent vernetzte Haus einfügt und so einen echten Mehrwert für den Kunden bietet. Deswegen arbeiten wir mit den zwei führenden Heimenergie-Anbietern SMA Solar Technology und Hager Group zusammen. Damit wird das Laden maximal komfortabel", sagt Fermin Soneira, Leiter Produktmarketing von Audi.

Kosten- und CO2-optimiertes Laden

Mit dem Ladesystem connect und einem entsprechend ausgestatteten HEMS kann der Kunde für das Laden des Audi e-tron variable Stromtarife nutzen. So kann er zu kostengünstigen Zeiten die Batterie mit Strom versorgen und dabei gleichzeitig persönliche Mobilitätswünsche berücksichtigen, wie etwa Abfahrtszeit oder Lade-Level. Die dafür nötigen Stromtarifdaten bezieht das Ladesystem connect entweder vom HEMS oder von den individuell hinterlegten Kundenangaben im myAudi Portal. Verfügt das Haus über eine Photovoltaik-Anlage, ist es dem Kunden möglich, den Ladevorgang so zu optimieren, dass der Audi e-tron bevorzugt mit dem eigenerzeugten Strom lädt. Dazu berücksichtigt der Elektro-SUV prognostizierte Sonnenscheinphasen, die das HEMS zur Verfügung stellt, und den aktuellen Stromfluss am Hausanschluss.

Schutz vor Blackout

Ebenfalls profitiert der Kunde bei den intelligenten Ladefunktionen von einem Blackout-Schutz. Der Kunde lädt immer mit der maximal verfügbaren Leistung, die der Hausanschluss und das Auto ermöglichen. Dabei berücksichtigt das Ladesystem den Bedarf der anderen Verbraucher und vermeidet so ein Überlasten des Hausanschlusses und das Auslösen der Haupt-Sicherung. Seine individuelle Ladestatistik und den Ladeverlauf kann der Kunde im myAudi Portal und in der myAudi App einsehen. Neben den Ladezeiten und der geladenen Strommenge sind auch die entsprechenden Kosten detailliert aufbereitet. Die Daten werden auf einem geschützten Server gespeichert und lassen sich im Portal auswerten und exportieren. Die Lösung wird ab dem ersten Quartal 2019 verfügbar sein.

Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von rund 900 Millionen Euro im Jahr 2017 ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Wechselrichter, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA bietet ein breites Produkt- und Lösungsportfolio an, das einen hohen Energieertrag für solare Hausdachanlagen, gewerbliche Solarstromanlagen und große Solarkraftwerke ermöglicht. Zur effizienten Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann die SMA Systemtechnik einfach mit unterschiedlichen Batterietechnologien kombiniert werden. Intelligente Energiemanagement-Lösungen, digitale Energielösungen sowie umfangreiche Servicedienstleistungen bis hin zur operativen Betriebsführung von Solarkraftwerken runden das Angebot von SMA ab. Hauptsitz des Unternehmens ist Niestetal bei Kassel. SMA ist in 20 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter, davon allein 500 in der Entwicklung. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.100 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt.

Aktuell (13.06.2018 / 10:37 Uhr) notieren die Aktien der SMA Solar Technology AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,30 EUR (+0,71 %) bei 42,80 EUR.


Chart: SMA Solar Technology AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0DJ6J9

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de