wrapper

Breaking News

Falck Renewables, vertreten durch seine schwedischen Tochtergesellschaften, hat der Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554) zwei Aufträge für die Lieferung

von insgesamt 31 Turbinen der Baureihe N131/3900 für die schwedischen Windparks "Aliden" und "Brattmyrliden" erteilt, die der Hersteller schlüsselfertig errichten wird. Die vorbereitenden Bauarbeiten haben bereits begonnen und werden sich in den Jahren 2018 und 2019 intensivieren. Die Inbetriebnahme des Projekts "Aliden" ist für das vierte Quartal 2019 geplant, beim Projekt "Brattmyrliden" soll der Betrieb im vierten Quartal 2020 starten.

Die Standorte beider Windparks liegen in der Provinz Västerbotten, rund 100 Kilometer westlich der Stadt Umea. Die Unternehmen werden den neuesten Stand der Nordex-Technologie einsetzen, um die vorherrschenden Windbedingungen von 7,6 bis 7,8 Meter pro Sekunde optimal zu nutzen. Auf diese Bedingungen sind die Anlagen mit einer maximalen Leistung von 3,9 MW entwickelt, sie verfügen über 134 Meter hohe Türme und NR65.5 Rotorblätter. Zudem sind die Anlagen mit der Klimaversion "Cold Climate" ausgestattet und verfügen über Rotorblätter mit Anti-Icing-System. So erwarten die Partner einen überdurchschnittlichen Kapazitätsfaktor von rund 40 Prozent erreichen zu können und zusammen etwa 420 GWh Strom pro Jahr zu produzieren.

"Wir sind davon überzeugt, mit dem Abschluss eine gute Lösung gefunden zu haben. Nordex zählt zu unseren langfristigen Partnern und der jetzige Vertrag ist beispielhaft dafür, wie ein Windpark optimale Stromerzeugungskosten erreichen kann. Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Arbeit", so Toni Volpe, CEO von Falck Renewables.

Falck Renewables notiert in Segment STAR an der italienischen Börse. Das Unternehmen entwickelt, errichtet und betreibt Kraftwerke, die Energie aus erneuerbaren Quellen nutzen. Mit einer Kraftwerkskapazität von 950 MW in Italien, Großbritannien, Spanien, Frankreich und den USA produziert das Unternehmen pro Jahr über zwei Milliarden Kilowattstunden Strom. Dabei nutzt es Wind, Solar und Biomasse Kraftwerke. Zudem ist die Gruppe im Kraftwerkservice aktiv und steuert weltweit eine Kapazität von mehr als 1.700 MW.

Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 4,5-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Aktuell (15.01.2018 / 17:35 Uhr) notieren die Aktien der Nordex SE im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,88 EUR (+8,37 %) bei 11,39 EUR.


Chart: Nordex SE | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0D6554

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de