wrapper

Breaking News

Die Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554) profitiert zunehmend von der Wiedergeburt des spanischen Windmarkts:

Im Dezember bestellte der Energieversorger Gas Natural Fenosa Renovables (GNFR) 58 Turbinen der Baureihe AW132/3300 beim Hersteller. Der Lieferumfang beinhaltet die Errichtung von sechs Windparks und den mehrjährigen Service der Anlagen.

Die Errichtung der ersten Turbinen startet im Sommer 2018. Die Projekte sind in den Regionen von Spanien geplant, wo die Nordex-Gruppe über Werke verfügt. Zudem werden die Türme vor Ort hergestellt und nutzen das von der Nordex-Gruppe entwickelte Verfahren. Die Zuschläge für die Projekte hat GNFR im Rahmen einer Ausschreibung im Jahr 2017 erhalten, bei der das Unternehmen zu den erfolgreichsten Teilnehmern zählte.

"Nicht nur der spanische Markt kommt nach langer Pause wieder in Schwung, auch internationale Großkunden wie Gas Natural Fenosa haben für uns zentrale strategische Bedeutung", so Patxi Landa Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 4,5-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Lesen Sie auch: Nordex gibt zum Jahresende nochmal Gas

Aktuell (05.01.2018 / 10:53 Uhr) notieren die Aktien der Nordex AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,18 EUR (+1,95 %) bei 9,40 EUR.


Chart: Nordex AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0D6554

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de