wrapper

Breaking News

Die Medigene AG (ISIN: DE000A1X3W00) gibt bekannt, dass Wissenschaftler des Oslo University Hospitals ein Update ihrer klinischen Daten von

"Compassionate Use (CU)" Patienten mit ihrem dentritischen Zell (DC)-Impfstoff präsentiert haben, die unter Verwendung von Medigenes DC-Vakzine-Technologie hergestellt wurden. Im Rahmen der Jahrestagung 2018 der American Society of Hematology (ASH) in San Diego, USA, wurden Ergebnisse von fünf an Akuter Myeloischer Leukämie (AML) erkrankten Patienten vorgestellt, die mit dendritischen Zellen (DCs) behandelt wurden, welche die Tumorantigene WT-1 und PRAME exprimieren.

Die klinischen Compassionate Use-Daten wurden durch die Abteilung für Zelltherapie am Oslo University Hospital in Norwegen unter der Verantwortung von Prof. Gunnar Kvalheim und unabhängig von Medigenes laufender, unternehmenseigener Phase I/II DC-Impfstoff-Studie generiert. Das Oslo University Hospital hat eine Vereinbarung mit Medigene, um Medigenes patentiertes Protokoll für eine schnelle Generierung von polarisierten DCs an der Produktionseinheit des Oslo University Hospitals zu nutzen und für ihre laufenden akademischen Studien mit ihren DC-Impfstoffen einzusetzen.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Das Oslo University Hospital behandelte mit ihren DC-Impfstoffen fünf AML-Patienten, die sich nach inkompletter Induktions-/Konsolidierungs-Chemotherapie in morphologischer Remission befanden. Trotz Chemotherapie und beeinträchtigter Blutbildung konnten aus Monozyten dieser Patienten qualitativ hochwertige DC-Impfstoffe mit essentiellen Funktionen problemlos hergestellt werden.

Die klinischen Ergebnisse zeigen, dass zum aktuellen Zeitpunkt drei von fünf Patienten ohne derzeit sichtbare Zeichen eines Rückfalls leben. Zwei Patienten erhielten DC-Impfstoffe über einen Zeitraum von 22 bzw. 37 Monate und wurden über 61 bzw. 44 Monate seit Chemotherapie beobachtet. Der dritte, jüngere Patient erlitt einen Rückfall und die Vakzinierung wurde nach 10 Monaten eingestellt. Dieser Patient erhielt eine allogene Stammzelltransplantation und befindet sich nach 59 Monaten in kompletter Remission. Ein weiterer Patient wurde über 24 Monate ohne Rückfall vakziniert, verstarb aber durch eine nicht mit der Behandlung in Verbindung stehende Herzerkrankung 27 Monate nach Chemotherapie. Der fünfte Patient zeigte keine T-Zell-Aktivität, erlitt nach 12 Monaten der Vakzinierung einen Rückfall und verstarb im 20. Monat.

Dieses Update der Compassionate Use Daten des Oslo University Hospitals wurde in einer Posterpräsentation mit dem Titel "Immune Monitoring of Vaccine Quality and Persistence of Specific T Cell Responses in Five AML Patients Receiving Extended Dendritic Cell Vaccination Under Compassionate Use" von Iris Bigalke M.D., vorgestellt.

Medigene führt derzeit eine eigene, unternehmens-finanzierte Phase I/II-Studie mit Medigenes eigenem DC-Impfstoff durch. Diese soll weitere Informationen zur Vakzinierung gegen die Tumorantigene WT-1 und PRAME und ihrem potenziellen Beitrag zur Aktivierung von Immunantworten liefern, die ein Wiederauftreten der AML verhindern oder unterdrücken könnten.


Chart: Medigene AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1X3W00

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de