wrapper

Breaking News

In den ersten neun Monaten 2018 hat dieADLER Real Estate Aktiengesellschaft (ISIN: DE0005008007) ihre operative Performance deutlich verbessert und dadurch die wirtschaftlichen Ergebnisse gesteigert.

Der EPRA NAV („European Public Real Estate Association“; europäischer Branchenverband der Standards für die Vergleichbarkeit von Immobilienportfolios definiert und so den bilanziellen NAV modifiziert) belief sich am Ende des dritten Quartals 2018 auf EUR 1.446,6 Millionen. Er liegt damit um EUR 239,4 Millionen über dem Wert vom Jahresende 2017 (EUR 1.207,2 Millionen). Das entspricht einer Steigerung von 19,8 Prozent. Auf voll verwässerter Basis und ohne Berücksichtigung der Firmenwerte ergab sich eine Steigerung um 20,0 Prozent von EUR 15,37 am Ende des Vorjahres auf einen Wert je Aktie in Höhe von EUR 18,45 am Ende des dritten Quartals 2018.

Nettomieteinnahmen plus 38,9 Prozent

Das starke Portfoliowachstum und die verbesserte operative Leistungsfähigkeit trugen in Summe dazu bei, dass die Nettomieteinnahmen in den ersten neun Monaten 2018 EUR 173,3 Millionen erreichten und damit um 38,9 Prozent über dem Wert des vergleichbaren Vorjahreszeitraums lagen (EUR 124,8 Millionen).

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Operatives Ergebnis steigt um 102,6 Prozent

Die FFO I erreichten in den ersten neun Monaten 2018 EUR 54,9 Millionen. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum (EUR 27,1 Millionen) sind die FFO I damit um 102,6 Prozent gestiegen. Je Aktie beliefen sich die FFO I der ersten neun Monate 2018 auf voll verwässerter Basis auf EUR 0,70 (Vorjahr EUR 0,34). Durchschnittsmiete/Monat/qm nimmt um 6,7 Prozent auf EUR 5,45 zu, Vermietungsstand im Core Portfolio steigt um 2,1 Prozentpunkte auf 93,2 Prozent.

Am Ende des dritten Quartals besaß die ADLER Real Estate AG ein Portfolio von 62.004 Mieteinheiten, 16,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Zuwachs geht dabei überwiegend auf die Mieteinheiten zurück, die mit der Übernahme der Mehrheitsanteile an der BCP erworben wurden. Die BCP wurde erstmals zum Halbjahr konsolidiert.

ADLER zeigte eine gute operative Performance, die wesentlich darauf zurückgeht, dass mittlerweile das gesamte Property- und Facility-Management internalisiert worden ist und dadurch der Fokus auf das operative Geschäft zugenommen hat. So nahm die durchschnittliche Miete pro Quadratmeter und Monat im Core Portfolio im Jahresvergleich von EUR 5,11 auf EUR 5,45 zu. Das entspricht einer Steigerung von 6,7 Prozent. In der like-for-like Betrachtung ergab sich im Jahresvergleich eine Steigerung um 3,6 Prozent. Der Vermietungsstand im Core Portfolio nahm um 2,1 Prozentpunkte zu und ist gleichzeitig Beleg für die Anstrengungen, organisch zu wachsen.

Prognose angehoben

Aufgrund der verbesserten operativen Leistungsfähigkeit in den ersten neun Monaten hat das Management der ADLER Real Estate AG die Guidance für das Geschäftsjahr 2018 angehoben. Die Nettomieteinnahmen werden am Ende des Jahres voraussichtlich EUR 230 Millionen erreichen und damit die ursprüngliche Zielsetzung mindestens um EUR 10 Millionen übertreffen. Die FFO I werden in einer Bandbreite von EUR 73 bis 75 Millionen liegen statt, wie bisher erwartet, zwischen EUR 68 und 73 Millionen.

Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, sagte: "Investoren können auf die anahaltend gute Performance des Unternehmens vertrauen, sowohl im Hinblick auf den NAV als auch auf die operativen Leistungsindikatoren. In den kommenden Monaten werden wir weiterhin gute Ergebnisse abliefern und den LTV in die Nähe des angestrebten Wertes von 55 Prozent bringen. Dadurch sollte sich auch unser Rating verbessern." Mit LTV meint der Vorstand loan-to-value also das Verhältnis von Schulden zu Substanz, Beleihungswert in anderen Worten.

Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, fügte hinzu: "Wir haben noch großes Upside Potential. Dazu haben wir uns auch personell verstärkt. Ein neuer Leiter Portfolio Management, der sich um die weitere Verbesserung der KPI's kümmern wird und ein neuer Leiter Investor Relations werden unser Executive Committee mit dem Ziel verstärken, auch weiterhin starke Ergebnisse zu erwirtschaften, sowohl im vierten Quartal des noch laufenden Geschäftsjahres als auch in 2019." Zur Info sei gesagt, dass KPI nichts anderes meint als key-performance-indicator also wichtige Kennziffern zur Erfolgsmessung.

Aktuell (28.11.2018 / 08:03 Uhr) notieren die Aktien der Adler Real Estate AG im Tradegate-Handel mit einem Plus von +0,56 EUR (+3,94 %) bei 14,78 EUR.


Chart: ADLER Real Estate Aktiengesellschaft | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005008007

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de