wrapper

Breaking News

mdax news nebenwerte magazin27.04.2018 - Nach vorläufigen Zahlen erzielte die Aurubis AG (ISIN: DE0006766504) im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 ein operatives Ergebnis vor Steuern (EBT)* in Höhe von 107 Mio. EUR (Vorjahr: 100 Mio. EUR). Das zweite Quartal des Vorjahres war von einem einmaligen positiven Sondereffekt in Höhe von 26 Mio. EUR beeinflusst. Für das erste Halbjahr 2017/18 beträgt das operative EBT entsprechend 186 Mio. EUR (Vorjahr: 118 Mio. EUR).

Infolgedessen erhöht das Unternehmen seine Prognose für das operative EBT im laufenden Geschäftsjahr 2017/18:

Der Aurubis-Konzern erwartet nun im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016/17 ein moderat höheres operatives EBT, also eine Steigerung zwischen 5,1 und 15,0 %. Bisher erwartete Aurubis ein auf dem Vorjahresniveau liegendes operatives EBT gegenüber dem Berichtsjahr 2016/17.

Wesentliche Gründe für das höhere operative Quartalsergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren unter anderem wesentlich gestiegene Raffinierlöhne für Altkupfer, deutlich höhere Erlöse aus dem Verkauf von Schwefelsäure und ein verbessertes Metallmehrausbringen aufgrund eines leicht höheren Konzentratdurchsatzes bei gestiegenen Kupferpreisen.

Das IFRS-Konzernergebnis vor Steuern (EBT) im ersten Halbjahr 2017/18 beträgt nach vorläufigen Berechnungen 233 Mio. EUR (Vorjahr: 272 Mio. EUR). Davon entfielen auf das zweite Quartal 63 Mio. EUR (Vorjahr: 170 Mio. EUR).

Aktuell (27.04.2018 / 09:02 Uhr) notieren die Aktien der Aurubis AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,74 EUR (+0,98 %) bei 76,30 EUR.


Chart: Aurubis AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0006766504

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de