wrapper

Breaking News

mdax news nebenwerte magazin14.12.20217 - Die innogy SE (ISIN: DE000A2AADD2) hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2017 leicht angepasst. Für das bereinigte EBITDA erwartet innogy nunmehr eine Größenordnung von rund 4,3 Mrd. EUR (zuvor: rund 4,4 Mrd. EUR) und für das bereinigte EBIT rund 2,8 Mrd. EUR (zuvor: 2,9 Mrd. EUR). Das bereinigte Nettoergebnis soll weiterhin über 1,2 Mrd. EUR liegen.

Zudem geht die innogy SE für den Konzern zum gegenwärtigen Zeitpunkt davon aus, dass für das Geschäftsjahr 2018 das bereinigte EBIT bei rund 2,7 Mrd. EUR (im Vergleich zu voraussichtlich rund 2,8 Mrd. EUR im Jahr 2017) liegen wird. Das bereinigte Nettoergebnis wird aus aktueller Sicht bei über 1,1 Mrd. EUR (im Vergleich zu voraussichtlich über 1,2 Mrd. EUR im Jahr 2017) liegen.

Bereits im Jahresverlauf 2017 hatte sich abgezeichnet, dass die Ertragsaussichten im britischen Vertriebsgeschäft weiter eingetrübt sind. Zwar konnte npower über das 2016 gestartete Restrukturierungsprogramm bis Ende des dritten Quartals 2017 rund 150 Mio. Euro an Kostensenkungsmaßnahmen implementieren. Das Marktumfeld bleibt jedoch angespannt. So können Kunden oft nur dadurch gehalten werden, dass sie auf Tarife mit günstigeren Konditionen wechseln. Auch können höhere Vor- und Beschaffungskosten nicht vollständig an Kunden weitergegeben werden. Für den gesamten Vertriebsbereich geht innogy inzwischen nicht mehr davon aus, dass die zusätzlichen Effizienzmaßnahmen ausreichen werden, um die Ertragseinbußen vollständig zu kompensieren. Hinzu kommt, dass innogy in diesem Jahr seine Wachstumsambitionen im Bereich Elektromobilität weiter forciert hat. Für das bereinigte EBIT des Vertriebsgeschäfts erwartet innogy nun eine Größenordnung von rund 800 Mio. Euro.

Die Aktie verlor im gestrigen Xetra-Handel kanpp 13% gegenüber dem Eröffnungskurs.

Aktuell (14.12.2017 / 08:34 Uhr) notieren die Aktien der innogy SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,18 EUR (-0,51 %) bei 34,35 EUR.


Chart: innogy SE | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2AADD2

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de