wrapper

Breaking News

Die HUGO BOSS AG (ISIN: DE000A1PHFF7) aus dem schwäbischen Metzingen veröffentlichte heute ihre Zahlen für das zweite Quartal 2017 und sorgt damit für Furore im MDAX.

Der im großen Umbau steckende Modekonzern verdiente unter dem Strich knapp 57,6 Million Euro im zweiten Quartal 2017 und damit mehr als fünfmal so viel wie im zweiten Quartal 2016. Dies teilte die im MDAX notierte Hugo Boss AG am Mittwoch mit.

Hugo Boss hat im zweiten Quartal 2017 gute Fortschritte gemacht. Der Umsatz im eigenen Einzelhandel hat auf vergleichbarer Fläche in allen drei Regionen deutlich angezogen. Auch das Online-Geschäft hat im zweiten Quartal zugelegt. Im Großhandel war die Umsatzentwicklung durch zeitliche Verschiebungen von Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr negativ beeinflusst. Positiv entwickelten sich erneut die Kernmärkte Großbritannien und China. Das Geschäft in den USA ist erstmals seit zwei Jahren wieder gewachsen. Trotz erhöhter Marketingaufwendungen und Investitionen in die digitale Transformation des Geschäftsmodells lag das operative Ergebnis auf Vorjahresniveau. Hugo Boss bestätigt auf dieser Basis sein Ziel einer stabilen Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das Gesamtjahr 2017.

Das Unternehmen informiert heute im Rahmen eines Investorentages am Firmensitz in Metzingen über die Fortschritte, die es seit Bekanntgabe der strategischen Neuausrichtung im November des vergangenen Jahres gemacht hat. Diese soll ab dem Jahr 2018 zu nachhaltig profitablem Wachstum führen. Themenschwerpunkt des Investorentages ist die Umsetzung der Zweimarkenstrategie, mit dem Fokus auf BOSS
und HUGO. Die bislang eigenständigen Linien BOSS Orange und BOSS Green sind in die Kernmarke BOSS integriert worden.

„Unsere strategische Neuausrichtung beginnt zu greifen. Das zweite Quartal ist erfreulich verlaufen. Vor allem in den USA und im Online-Geschäft haben wir deutliche Fortschritte gemacht“, sagt Mark Langer, Vorstandsvorsitzender der HUGO BOSS AG. „Wir bekräftigen unseren Ausblick für das Gesamtjahr und blicken mit Zuversicht auch über dieses Jahr hinaus. Die neue Markenstrategie ist vom Handel sehr positiv aufgenommen worden. Damit haben wir ein wichtiges Zwischenziel unserer strategischen Neuausrichtung erreicht.“

 


Chart: Hugo Boss AG | Powered by GOYAX.de
 
 
Unsere Einschätzung zur Aktie
Die aktuellen Zahlen bestätigen die strategische Neuausrichtung des Konzerns. Sollten das US-Geschäft und der Onlinehandel weiter Fortschritte machen, so könnte ein Kursziel von 70,00 Euro realistisch sein und somit die Hugo Boss AG ein interessantes Investment darstellen.

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1PHFF7

Weitere Artikel - MDAX

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de