wrapper

Breaking News

Die Rheinmetall AG (ISIN: DE0007030009) hat gestern ihre Halbjahreszahlen veröffentlicht. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich in den ersten sechs Monaten von 1,03 EUR (1. HJ 2015) auf 1,26 EUR.

Die Aktie legte im gestrigen Handel bis zum Xetra-Handelsschluss um +3,31 % zu und knüpfte damit an den Aufwärtstrend der letzten Wochen an. Binnen vier Wochen legte das Papier des Rüstungsherstellers aus Düsseldorf damit um über 33%% zu.


Starker Umsatzzuwachs im Segment „Defence“

Rheinmetall erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres einen Gesamtumsatz von 2.599 Mio. EUR, was einem Anstieg von +8,56% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Währungsbereinigt fiel der Zuwachs um +10% aus.

Größten Anteil an diesem Wachstum hatte vor allem die Defence-Sparte, die mit einem Plus von +19% auffallend stark wuchs. Der Umsatz stieg hier von 1.054 Mio. EUR auf 1.250 Mio. EUR an. Die Automotive-Sparte hingegen trug mit 1.349 Mio. EUR und einem Zuwachs von +1% zum Gesamt-Umsatzwachstum bei und blieb damit vorerst weiterhin umsatzstärkstes Kernsegment.


Verstärkter Auftragseingang begünstigt durch weltweite Gefahrenlage

Beim Auftragseingang legte Rheinmetall auf Konzernebene um +19,57% auf 3.055 Mio. EUR zu. Im ersten Halbjahr 2015 betrug dieser 2.555 Mio. EUR. Der Auftragsbestand stieg konzernweit von 7.125 Mio. EUR um +2,54% auf nunmehr 7.306 Mio. EUR.

Der Umsatzanstieg und vor allem der hohe Auftragseingang im Defence-Segment sind hierfür maßgeblich verantwortlich. Die allgemein angestiegene Nachfrage nach Rüstungsgütern ist dabei ein Spiegelbild der aktuell globalen Sicherheitslage. Der Vorstandsvorsitzende Armin Papperger führt den Anstieg vor allem auf den weltweit wachsenden Bedarf an Produkten zur Gefahrenabwehr zurück. Rheinmetall profitiere hierdurch aufgrund seines breiten Technologie-Portfolios.

Der Auftragseingang stieg in der Rüstungssparte von Januar bis Ende Juni von 1.235 Mio. EUR um +41,78% auf 1.751 Mio. EUR. Der Auftragsbestand kletterte dadurch auf einen Rekordwert von 6.905 Mio. EUR.


Aktie legt nach Korrektur wieder deutlich zu

Nachdem das Papier von Rheinmetall Anfang April ein neues 5-Jahreshoch bei 71,29 EUR markierte, lief die Aktie im Mai und Juni im Zuge einer Korrektur in der Spitze bis auf 48,02 EUR (24. Juni). Der Kursverlust innerhalb von drei Monaten betrug damit -32,64%.

Seit Anfang Juli befindet sich die Aktie wieder in einem Aufwärtstrend. Der Kurs stieg in nur wenigen Wochen vom Tief Ende Juni um +33,28% auf 64 EUR. Die gestern bekannt gegebenen Zahlen für das erste Halbjahr stützen diesen positiven Trend.

Das Rüstungsgeschäft der Düsseldorfer boomt und die Automotive-Sparte des Konzerns bleibt in punkto Profitabilität mit einer operativen Marge von 8,3% auf einem anhaltend hohen Niveau. Dies führte letztendlich zu einem Gewinnanstieg von +55,88%. Er legte von 34 Mio. EUR (1. HJ 2015) auf 53 Mio. EUR zu. Der Vorstand bestätigte daraufhin seine Gesamtprognose für das laufende Jahr. Demnach soll der Konzernumsatz um über 5% auf 5,5 Mrd. EUR gesteigert werden und einer operativen Ergebnismarge von rund 6%.

Drei der fünf Analysten, welche die Aktie im August unter die Lupe genommen haben, stuften die Aktie mit „Halten“ ein. Kepler Cheuvreux und das Bankhaus Lampe hingegen empfahlen die Aktie weiterhin mit „Kaufen“. Das rechnerische Kursziel-Durchschnitt der fünf Analysten liegt bei 68,80 EUR und damit +10,42% über dem aktuellen Kurs bei 62,31 EUR.

 


Chart: Rheinmetall AG | Powered by GOYAX.de

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de