wrapper

Breaking News

nebenwerte news nebenwerte magazin06.03.2018 - Die Aumann AG (ISIN: DE000A2DAM03) steigt mit Wirkung zum 19. März in den TecDAX auf. Dies gab die Deutsche Börse nach der Überprüfung des Index am gestrigen Abend bekannt. Damit ist Aumann bereits rund einem Jahr nach Börsengang im Auswahlindex der größten Technologieunternehmen im Prime Standard vertreten.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien für den Bereich Elektromobilität ist Aumann auf starkem Wachstumskurs. Treiber der Entwicklung ist der Trend zur Elektromobilität in der Automobilindustrie, welcher sich in den letzten Monaten weiter beschleunigt hat. Am 24. März 2017 feierte Aumann sein erfolgreiches Börsendebüt und schaffte damit die Grundlage für das zukünftige Unternehmenswachstum.

Im Jahr 2017 ist Aumann um 34,8 % gewachsen und erreichte einen Umsatz von 210,4 Mio. EUR. Der Umsatzanteil des E-Mobility Segments betrug dabei 28,9 %. Für 2018 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 300 Mio. EUR, was einem Wachstum von mindestens 42,6 % entspricht und verglichen mit dem Geschäftsjahr 2016 vor Börsengang nahezu eine Umsatzverdopplung bedeutet.

Um dem starken Marktwachstum im Bereich E-mobility zu begegnen, plant Aumann, seine Kapazitäten sowohl organisch als auch anorganisch auszubauen. Für diese Investitionen stehen dem Unternehmen mit 106,7 Mio. EUR Barmitteln bei einer Eigenkapitalquote von 55,5 % zum Jahresende 2017 ausreichend Ressourcen zur Verfügung.

Rolf Beckhoff, Co-CEO von Aumann, zur Aufnahme in den TecDAX: "Wir freuen uns, nach nur einem Jahr Börsennotiz bereits in den TecDAX aufzusteigen. Aumann gehört dank seines starken Wachstums nun offiziell zu den größten börsennotierten Technologieunternehmen in Deutschland." Sebastian Roll, CFO von Aumann, zeigt sich ebenfalls erfreut: "Wir erwarten, dass die Aufnahme in den TecDAX unserem Unternehmen und unserer Aktie zusätzliche Aufmerksamkeit verleiht."

Aumann ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien mit Fokus auf Elektromobilität. Das Unternehmen verbindet einzigartige Wickeltechnologie zur hocheffizienten Herstellung von Elektromotoren mit jahrzehntelanger Automatisierungserfahrung, insbesondere in der Automobilindustrie. Weltweit setzen führende Unternehmen auf Lösungen von Aumann zur Serienproduktion rein elektrischer und hybrider Fahrzeugantriebe, sowie auf Lösungen zur Fertigungsautomatisierung.

Aktuell (06.03.2018 / 08:45 Uhr) notierten die Aktien der Aumann AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +1,50 EUR (+2,64 %) bei 58,40 EUR.


Chart: Aumann AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2DAM03

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de